Diese Webseite kann Cookies verwenden, weitere Informationen findest Du hier.

Sonic Mania

Nintendo Switch

Sonic Mania, Covermotiv/Artwork
Freigegeben ab 6 Jahren gemäß § 14 JuSchG Switch Joy-Con Switch Joy-Con Grip Switch Pro Controller Switch Tablet Mode Switch Tabletop Mode Switch Television Mode Nintendo Network Kann über den Nintendo eShop heruntergeladen werden
Releasedate: 15.08.2017, Preis: 19,99€, 1-2 Spieler/innen
Sonic Mania knüpft nahtlos an die besten Zeiten des blauen High-Speed-Igels an. Und damit meine ich natürlich seine Mega-Drive-Zeiten! Denn Sonic Mania spielt sich haargenauso wie zu Zeiten von Segas 16-Bitter. Selbst Grafik und Sound entsprechen dem "Blast Processing"-Wunder der 90er-Jahre. Dabei gelang dem Team hinter Sonic Mania der Spagat zwischen Altem und Neuem ganz hervorragend. Es gibt Zones, Level, Levelabschnitte und Musiktracks aus Sonic 1, 2, 3, Sonic & Knuckles und Sonic CD, aber auch ganz neue Zones, Level, Levelelemente und Musiktracks, die in ihrer Form aber schon damals genauso auf dem Mega Drive stattgefunden haben könnten.
Screenshot
Selbst die Auswahl des Spielstands könnte praktisch aus Sonic 3 stammen. Es gibt 8 Slots und für jeden einzelnen darf man zuvor auswählen, ob man als Sonic & Tails spielt, als Knuckles, als Tails oder als Sonic. Der Unterschied mag zu allererst nicht auffallen, aber wer die frühen Sonic-Games kennt, ahnt bereits, was dahinter steckt: Jeder Level offeriert mehr, als man auf den ersten Blick erkennen mag, denn mit jedem Charakter bietet sich nicht nur eine leicht andere Haptik, sondern zudem auch andere Fähigkeiten. So kann Sonic blitzschnell durch die Level preschen, Tails kann schweben, Knuckles kann Wände hinauflaufen.
Screenshot
Alles hat seine Vorzüge und diese sind einigermaßen irrelevant, wenn man einfach nur den Level beenden möchte. Doch beherbergt jeder Level viele Pfade, die man beispielsweise als Sonic nicht mal sieht, mit Knuckles aber keinerlei Hindernis darstellen. Mit anderen Worten: Jeden Level muss man zumindest mit jedem Charakter einmal durchspielen, wenn man wenigstens das allermeiste davon erkundet haben will - es gibt also viel zu tun. Warum man sich die Mühe machen sollte, die Level mehrfach zu absolvieren und alles abzugrasen? Einerseits, weil es schlicht Spaß macht, andererseits, weil es, wie sollte es auch anderes sein, Chaos Emeralds im Spiel zu entdecken gibt. Und wer die Sonic-Reihe kennt, naja... Ihr wisst schon! :)
Screenshot
12 Zonen an der Zahl, (fast) alle haben 2 Level. Dazu mehrere "Get Blue Spheres"-3D-Bonuslevel und sogar Speziallevel, die ebenfalls in 3D daherkommen, und zumindest mich entfernt an Super Mario Kart erinnern: Es gilt etwas ganz bestimmtes einzusammeln, und das gelingt nur, wenn man schön fleißig Blue Spheres und Ringe einsammelt. Das Eine verhilft zu mehr Speed, um das bestimmte Etwas überhaupt einholen zu können, das Andere schafft sukzessive zusätzliche Zeit auf den Timer - denn wenn der 0 erreicht, muss man den Speziallevel natürlich verlassen.
Screenshot
Als zusätzliches Schmankerl beherbergt Sonic Mania sogar einen recht simpel zugänglichen Debug- und Level-Select-Modus. Ich werde das hier jetzt natürlich nicht spoilern, zumal diese Funktionen ja eh nur 2-3 Mausklicks entfernt sind, aber das Spiel selbst gibt keinen direkten Hinweis darauf. Cool also, dass selbst an ein solches Detail gedacht wurde, denn schon im ersten Sonic gab es ja einen geheimen Level-Select-Bereich.
Screenshot
Auch die Story möchte ich nicht vorwegnehmen, allerdings verrate ich nicht zu viel, wenn ich darauf hinweise, dass die ersten paar Sekunden dem Intro von Sonic 3 gleichen - doch dann nimmt das Geschehen eine genial-clevere Wendung, die nachvollziehbar erklärt, warum in der Timeline aller Sonic-Spiele dieses hier hineinpasst - und wie anschließend Sonic Forces daran anknüpfen wird.
Screenshot
Um es bis hierhin direkt schon mal vorwegzunehmen: Das Kern-Abenteuer von Sonic Mania spielt sich wie, sieht aus wie und klingt wie die 16-Bit-Sonic-Games. Wer die kennt, weiss genau, was ihn/sie hier erwartet. Lediglich den neu hinzugekommenen Jump Dash Move finde ich überflüssig. Zwar funktioniert er anstandslos und tut, was er soll, aber benutzt habe ich den eigentlich nie, weil er auch nie gebraucht wird.
Screenshot
Doch das Gesamtpaket "Sonic Mania" geht noch weiter. Der nächste Spielmodus nennt sich "Gegen die Zeit". Hier darf man, jeweils wahlweise als Sonic, Tails oder Knuckles, alle im Abenteuer bereits absolvierten Level auf Zeit spielen - also man muss sie so schnell wie möglich beenden. Da das allein aber schlicht öde wäre, lädt Sonic Mania pro Level die eigenen schnellsten Zeit hoch, trägt sie in die offiziellen Listen ein und man kann so vergleichen, wie gut man gegen andere abschneidet, beziehungsweuse auch, wie schnell die jeweils besten Spieler/innen waren.
Screenshot
Als dritten Spielmodus im Bunde gibt sich "Wettkampf" die Ehre. Man spielt zu zweit im horizontalen Splitscreen darum, wer zuerst ins Ziel gelangt. Ein Wettrennen also. Spielt sich genauso, wie schon zu Zeiten von Sonic 2 - inklusive merkwürdig gestauchtem Bildausschnitt für beide Spieler/innen, die sich beide voneinander unabhängig aussuchen dürfen, ob sie mit Sonic, Tails oder Knuckles Gas geben wollen.
Screenshot
Im Großen und Ganzen sind die beiden letztgenannten Spielmodi halbwegs brauchbare Dreingaben, die sicherlich hier und dort Freunde finden werden - ich persönlich habe mich damit aber nicht allzulange bespaßen können. War aber auch nicht nötig, denn das Abenteuer selbst hatte mich eh schon voll und ganz selig gestimmt. :)
Screenshot
Bleiben abschließend noch die "Optionen". Diese gestatten, einen von drei Anzeigefiltern zu aktivieren, um die Grafik mit Scanlines zu versehen, damit das alte CRT-TV-Gerät-Feeling unterstützt wird. Musik und Soundeffekte lassen sich unterschiedlich laut zueinander justieren, beziehungsweise ausschalten, und einen kleinen Gag hat sich das Entwicklerteam auch noch einfallen lassen. Ich jedenfalls musste sehr schmunzeln, als unter "Steuerung" eine Übersicht der Buttonbelegung zu sehen war, die verrät, dass man mittels Analog-Stick oder Steuerkreuz Sonic bewegt und mit A, B oder Y wird gesprungen/gedasht. Diesen bewussten Anachronismus aufgrund der Einfachheit der Steuerung einzupflegen, empfand ich nur noch mehr als Hinweis darauf, dass Sonic Mania retro ist und auch retro sein soll.
Screenshot
Die Steuerung ist übrigens nicht nur simpel, sondern auch sehr responsiv - haargenauso wie in allen Mega-Drive-Sonic-Tagen. Grafik und Sound? Nun, hierzu schrieb ja eigentlich schon alles, ergänzen möchte ich allerdings, dass nichts ruckelt oder glitcht. Lediglich das Aufrufen des HOME-Menüs oder das Machen von Screenshots kann schon mal 3-4 Sekunden dauern, bis die Switch auf den zugehörigen Tastendruck reagiert. Allerdings auch nicht immer. Häufig muss man kurz warten, manchmal aber flutscht es auch direkt. Warum das so ist, habe ich leider nicht herausfinden können. Aber eventuell wird das ja bald schon weggepatcht sein?
Screenshot
Auch ist schade, dass, obwohl alle Controllermöglichkeiten der Switch unterstützt werden, der Pro Controller im Table-Modus nicht reagiert - aber das verbuche ich mal als Versäumnis während der Entwicklung, das (hoffentlich) bald mit einem Patch nachgeholt werden wird.
Screenshot
FAZIT
Sonic Mania ist das, was Sonic-Fans seit soooo langer Zeit wollten. Kein Blödsinn, keine aufgeblasene Story, nicht zig Charaktere, keine Werigel-Transformationen und all son Zeug: Einfach nur feinste, in jeder Hinsicht unkomplizierte 2D-Jump'n'Run-Action mit akzeptablem Schwierigkeitsgrad - wie in den guten, alten Tagen eben.

TheUnknown *, 7.150 Zeichen, veröffentlicht am 17.08.2017 •
Singleplayer: 87%
Multiplayer: 77%

Für die Bemusterung bedanke ich mich bei Sega
Der Text und dessen beinhaltende Bewertung für dieses Produkt sind nicht stellvertretend repräsentativ für die Redaktion von "Eyes on Nintendo", sondern einzig repräsentativ für die Meinung des/der Verfassers/Verfasserin!

Die "Spielspaß in Prozent"-Wertung resultiert nicht aus einer mathematischen Gleichung heraus, sondern sie steht einzig für den subjektiv empfundenen "Spaß beim Spielen" des/der Verfassers/Verfasserin (sofern nicht anders im Reviewtext erwähnt) und ist darüber hinaus auch als eine ungefähre Vergleichsmöglichkeit zu anderen Spielen zu verstehen.
Durchschnittliche Wertung von 2 User/innen:
Singleplayer: 88,50%
Multiplayer: 78,00%
Du musst eingeloggt sein, um dieses Spiel bewerten zu können!

Freigegeben ab 6 Jahren gemäß § 14 JuSchG Switch Joy-Con Switch Joy-Con Grip Switch Pro Controller Switch Tablet Mode Switch Tabletop Mode Switch Television Mode Nintendo Network Kann über den Nintendo eShop heruntergeladen werden
Releasedate: 15.08.2017, Preis: 19,99€, 1-2 Spieler/innen

Bilder

Sonic Mania, Screenshot #1 Sonic Mania, Screenshot #2 Sonic Mania, Screenshot #3 Sonic Mania, Screenshot #4 Sonic Mania, Screenshot #5 Sonic Mania, Screenshot #6 Sonic Mania, Screenshot #7 Sonic Mania, Screenshot #8 Sonic Mania, Screenshot #9

Kommentare

[Es wurde noch kein Kommentar verfasst]
Du musst eingeloggt sein, um kommentieren zu können!