Diese Webseite kann Cookies verwenden, weitere Informationen findest Du hier.

Space Invaders Forever

Nintendo Switch

Space Invaders Forever, Covermotiv/Artwork
Freigegeben ohne Altersbeschränkung gemäß § 14 JuSchG Switch Joy-Con Grip Switch Pro Controller Switch Tablet Mode Switch Tabletop Mode Switch Television Mode Kann außerdem auch über den Nintendo eShop heruntergeladen werden
Releasedate: 11.12.2020, Preis: 29,99€, 1-4 Spieler/innen
Mit Space Invaders Forever erhalten Spieler eine Mini-Collection bestehend aus den beiden Titeln Space Invaders Extreme und Space Invaders Gigamax 4SE. Wohingegen sich das erstgenannte Spiel lediglich auf eine reine Single-Player-Erfahrung fokussiert, bietet Space Invaders Gigamax 4SE einen Multiplayer-Modus. Das grundlegende Spielprinzip eines Space Invaders-Spiels sollte ja jedem, der sich nur ansatzweise mit dem Thema Gaming auseinandersetzt, bekannt sein. Natürlich haben sich die beiden genannten Titel auch am bewährten Spielprinzip bedient, versuchen dennoch zugleich gewisse eigene spielerische Elemente einzubringen.
Screenshot
Jedoch erst einmal zu den Spielen im Einzelnen. Space Invaders Extreme feierte schon im Jahr 2008 sein Debüt. Schon damals fand sich das Spiel auf sämtlichen Plattformen wieder. Unter anderem auf dem Nintendo DS, der PSP oder auch auf Steam hatten Spieler vielerlei Möglichkeiten, das Spiel zu genießen. Wohingegen sich das Original noch deutlich langsamer spielte, legt Space Invaders Extreme einen besonderen Fokus darauf, möglichst actionreich zu sein. Die Level sind allesamt deutlich rasanter und turbulenter als beim großen Vorbild. Das heißt unter anderem, mehr Gegner, deutlich schnellere Schüsse, ausgefallenere Waffen und Bosskämpfe, die es in sich haben. Doch auch das ist nicht genug, denn zwischen der Weltraumschlacht gibt es allerlei Mini-Spiele, welche kurz den eigentlichen Spielablauf pausieren, damit man eine gehörige Menge an Bonuspunkten abstauben kann. Neben dem Standardschuss tümmeln sich noch einige Spezialwaffen, wie ein gigantischer Laser, ein explosiver Schuss oder ein Mehrfachschuss, welche euren Feinden binnen Sekunden den Gar ausmachen. Auch ein richtiger Endboss darf natürlich nicht fehlen, welcher am Ende jedes Levels auf euch wartet. Im Hintergrund ist stets der aktuelle Highscore zu sehen, welcher zugleich online gelistet wird. Zwar finden sich lediglich 16 Level im Spiel, jedoch steigt der Schwierigkeitsgrad nach jeder geschafften Hürde um einiges an. Aber keine Sorge: Solltet ihr kein Highscore-Hunter sein, könnt ihr jederzeit eure Punkte aufgeben, um weiterspielen zu können. Insgesamt kann man sagen, dass der Name äußerst passend ist, da alles nochmals deutlich extremer ist, als noch beim Original.
Screenshot
Space Invaders Gigamax 4SE verfolgt einen völlig anderen Ansatz. Alleine schon optisch wird klar, dass sich das zweite Spiel der Collection, deutlich stärker am Original orientiert. Dennoch liegt der eigentliche Fokus auf der Multiplayer-Action. Denn alleine dauert der ganze Spaß nicht nur doppelt so lange, sondern es macht auch schlichtweg deutlich weniger Spaß. Die Level sind dabei in drei Absätze gegliedert. Im ersten stellen sich die Spieler den üblichen Verdächtigen in Space Invaders, im zweiten Part muss man die übrig gebliebenen Aliens zum Explodieren bringen, indem man mehrfach auf diese einschießt und im dritten und letzten Part sammelt der Endgegner des Levels die verbleibenden Außerirdischen ein und nutzt diese um sich selbst zu stärken. Auch hier haben Spieler wieder die Möglichkeit, den Highscore aufzugeben, um sich wiederzubeleben.
Screenshot
TECHNIK:
An der grundlegenden Steuerung gibt es wenig zu bemängeln und auch von Bugs oder Glitches bin ich während meiner Spiel-Sessions stets verschont geblieben. Optisch sind die Spiele auch im guten Mittelwert, nichts Besonderes, aber auch nicht auffällig unschön. Nahezu dasselbe gilt auch für den unscheinbaren Soundtrack, der weder stört, noch im Gedächtnis bleibt. Das einzige, was ich als wirklich störend empfand, waren die doch zu bunten und schnell wechselnden Hintergründe in Space Invaders Extreme.
Screenshot
FAZIT:
Space Invaders Forever ist schwierig zu bewerten, da es sich zum einen um eine solide Mini-Collection handelt, die aber zum anderen aber nicht wirklich vollends durchdacht wurde. Ich selbst würde mich vielleicht nicht als den größten Space Invaders-Fan schimpfen, jedoch wurde das Spielprinzip hier vom Original so weit abgeändert, dass dies Fans der Originalreihe eher abschrecken, als zum Kauf anregen könnte. Highscore-Hunter könnten jedoch wiederum ihren Spaß haben. Trotz einiger Spiel-Sessions wurde ich dennoch nicht vollends warm mit dem Spiel, was jedoch nur meine persönliche Meinung widerspiegelt.

Littlelink *, 4.281 Zeichen, veröffentlicht am 31.12.2020 •
Singleplayer: 65%
Multiplayer: 65%

Für die Bereitstellung des Testmusters bedanke ich mich bei PR Hound
Der Text und dessen beinhaltende Bewertung für dieses Produkt sind nicht stellvertretend repräsentativ für die Redaktion von "Eyes on Nintendo", sondern einzig repräsentativ für die Meinung des/der Verfassers/Verfasserin!

Die "Spielspaß in Prozent"-Wertung resultiert nicht aus einer mathematischen Gleichung heraus, sondern sie steht einzig für den subjektiv empfundenen "Spaß beim Spielen" des/der Verfassers/Verfasserin (sofern nicht anders im Reviewtext erwähnt) und ist darüber hinaus auch als eine ungefähre Vergleichsmöglichkeit zu anderen Spielen zu verstehen.
Du musst eingeloggt sein, um dieses Spiel bewerten zu können!

Freigegeben ohne Altersbeschränkung gemäß § 14 JuSchG Switch Joy-Con Grip Switch Pro Controller Switch Tablet Mode Switch Tabletop Mode Switch Television Mode Kann außerdem auch über den Nintendo eShop heruntergeladen werden
Releasedate: 11.12.2020, Preis: 29,99€, 1-4 Spieler/innen

Bilder

Space Invaders Forever, Screenshot #1 Space Invaders Forever, Screenshot #2 Space Invaders Forever, Screenshot #3 Space Invaders Forever, Screenshot #4 Space Invaders Forever, Screenshot #5 Space Invaders Forever, Screenshot #6

Kommentare

[Es wurde noch kein Kommentar verfasst]
Du musst eingeloggt sein, um kommentieren zu können!