Diese Webseite kann Cookies verwenden, weitere Informationen findest Du hier.

Super Neptunia RPG

Nintendo Switch

Super Neptunia RPG, Covermotiv/Artwork
Freigegeben ab 12 Jahren gemäß § 14 JuSchG Switch Joy-Con Grip Switch Pro Controller Switch Tablet Mode Switch Tabletop Mode Switch Television Mode Kann außerdem auch über den Nintendo eShop heruntergeladen werden
Releasedate: 26.06.2019, Preis: 49,99€, 1 Spieler/in, mit Cloud-Speicherung
Neptunia wacht auf, als sie von einem Steuereintreiber der örtlichen Wache geweckt wird. Sie kann sich nicht erinnern, wo sie gelandet ist, warum sie dort ist - nur ihren Namen weiß sie noch. Trotzdem ist sie schnell Teil der Geschehnisse der Welt, die auch sie zu betreffen scheinen. Aber noch weiß sie es nicht...
Screenshot
Doch die Story hält sich nicht lange damit auf, die Welt vorzustellen. Schnell wird darum eines klar: Humor. Die ständige Betonung vieler Aktionen und die Art Geschehnisse zu kommentieren, sind offensichtliche Stilmittel, um zu zeigen dass Super Neptunia RPG eine satirische Ader besitzt. So summt Neptunia nach einem Sieg über einen Gegner eine Siegesmelodie, die aus Fire Emblem stammen könnte oder erklärt, dass der Gegner eh keine Chance hatte, weil dieser den Protagonisten nie schlagen könnte.
Screenshot
Ganz zu Beginn wird das Kampfsystem vorgestellt. In einer Kampfsituation läuft je ein Barometer für den Spieler und den Gegner. Offensive und defensive Aktionen kosten Punkte, die von diesem Barometer abgezogen werden. Im Normalfall besteht die volle Spielerpartei aus vier Figuren. Im Rotationsverfahren können diese im Kampf getauscht werden, die Figur vorn nimmt eine aktive Rolle in der Kampfaufstellung ein, sie macht mehr Schaden, kassiert aber auch mehr Schaden. Die hinteren Angreifer können ebenso offensive, wie defensive Aktionen durchführen und verbrauchen ebenso das Barometer.
Screenshot
Im Menü kann man vor Kämpfen seine Party durchplanen. Welche Ausrüstung welche Figur trägt, die damit bestimmt, welche Fähigkeiten trainiert und eingesetzt werden können. Auch diese werden vorher festgelegt, abhängig davon, welche Position eine Figur gerade im Kampf inne hat. All das ist wichtig, denn Gegner haben, ebenso wie die eigene Party, Schwächen, Resistenzen und Immunitäten. Immunitäten sorgen sogar dafür, dass der Gegner durch eigene Angriffe geheilt wird, deshalb sollten die Charaktere regelmäßig rotiert werden, damit jede Figur möglichst effektiv ist. Doch auch mit etwas weniger Planung kann man die Standardkämpfe in aller Regel gut überstehen.
Screenshot
Das gesamte Spiel präsentiert sich im japanischen Animestil, womit die überzeichneten Stereotypen noch stärker zur Geltung kommen. Die Gebiete sind zweidimensional gehalten, es geht nur von rechts nach links, gesprungen wird nur nach oben, oder ggf. bei durchlässigen Plattformen, nach unten. Und umgekehrt. Gebäude oder Wege, die tiefer hineinführen, werden mit dem A-Knopf betreten, oder man läuft aus dem Bild raus, falls möglich. Zwischen den Städten gibt es viele Gebiete die gefüllt sind mit Gegnern. Greift man einen dieser Gegner an, startetet der Kampf. Man kann aber nie sagen, gegen welchen Gegner man antreten wird - oder gegen wie viele; bis zu vier sind möglich. Sehr nachteilig, diese Information nicht zu haben.
Screenshot
Quests gibt es natürlich ebenfalls. Ein Questgeber möchte etwa, dass man ihm so und so viel von jenem Item bringt. Das übliche. Doch dann gibt es noch diese beinahe absurden Sammelquests, die sich aufgrund der Menge eigentlich nur stören und aufhalten. So kann zum Beispiel gefordert werden, 500 Gegner zu besiegen. Natürlich gibt es für jede erledigte Quest Erfahrungspunkte und/oder Ausrüstung, aber so das ist sehr eintönig und bringt auch nicht wirklich weiter - und durch eine nette Geschichte wird man auch nicht unterhalten. Eine Oma möchte für ihr Waisenhaus immer mehr Gold haben. Hier erzählt man den Leuten keine Geschichte, das sind nur Rechtfertigungen, um mit irgendeiner Sammelaufgabe zu beschäftigen. Über weite Teile des Spiels hat man solche Quests.
Screenshot
Leider gibt es Super Neptunia RPG nur auf Japanisch und Englisch. Die Sprache lässt sich jeder Zeit in den Optionen einstellen, leider gibt es keine Untertitel. Die Hauptfiguren und einige wichtige Figuren der Handlung sind vertont worden. Und gerade Protagonistin Neptunia kommentiert wirklich vieles, somit ist es schade, dass es nicht mal deutsche Untertitel gibt. Ebenso ist Super Neptunia RPG sehr sparsam damit, in Städten die Gebäude zu beschreiben, wohin man als nächstes reisen muss. Ist der nächste Plotpunkt noch an dem bekannten Orten oder muss man weiter?
Screenshot
FAZIT
Super Neptunia RPG ist ein umfangreiches Rollenspiel, es gibt viel zu tun. Dazu sind die Kämpfe angenehm fordernd und die 2D-Optik ist sehr hübsch anzusehen. Allerdings gibt es zwar auch reichlich Quests, doch leider sind diese oft sehr aufwendig. Dazu ist die Handlung wenig originell und trifft sicher nicht jedermanns Humorempfinden und die Story könnte ein wenig mehr dabei unter die Arme greifen, das jeweils nächste Ziel des Abenteuers zu erkennen. Alles in allem ist Super Neptunia RPG ein durchaus gut spielbarer Titel, bei dem aber ein paar unvorteilhafte Gameplaydesignentscheidungen den Spaß am Spielen unnötig trüben.

Dukemon *, 4.793 Zeichen, veröffentlicht am 28.06.2019 •
Singleplayer: 69%

Für die Bereitstellung des Testmusters bedanke ich mich bei Koch Media
Der Text und dessen beinhaltende Bewertung für dieses Produkt sind nicht stellvertretend repräsentativ für die Redaktion von "Eyes on Nintendo", sondern einzig repräsentativ für die Meinung des/der Verfassers/Verfasserin!

Die "Spielspaß in Prozent"-Wertung resultiert nicht aus einer mathematischen Gleichung heraus, sondern sie steht einzig für den subjektiv empfundenen "Spaß beim Spielen" des/der Verfassers/Verfasserin (sofern nicht anders im Reviewtext erwähnt) und ist darüber hinaus auch als eine ungefähre Vergleichsmöglichkeit zu anderen Spielen zu verstehen.
Du musst eingeloggt sein, um dieses Spiel bewerten zu können!

Freigegeben ab 12 Jahren gemäß § 14 JuSchG Switch Joy-Con Grip Switch Pro Controller Switch Tablet Mode Switch Tabletop Mode Switch Television Mode Kann außerdem auch über den Nintendo eShop heruntergeladen werden
Releasedate: 26.06.2019, Preis: 49,99€, 1 Spieler/in, mit Cloud-Speicherung

Bilder

Super Neptunia RPG, Screenshot #1 Super Neptunia RPG, Screenshot #2 Super Neptunia RPG, Screenshot #3 Super Neptunia RPG, Screenshot #4 Super Neptunia RPG, Screenshot #5 Super Neptunia RPG, Screenshot #6 Super Neptunia RPG, Screenshot #7 Super Neptunia RPG, Screenshot #8

Kommentare

[Es wurde noch kein Kommentar verfasst]
Du musst eingeloggt sein, um kommentieren zu können!