Diese Webseite kann Cookies verwenden, weitere Informationen findest Du hier.

Super Punch-Out!!

Super Nintendo Entertainment System

Super Punch-Out!!, Covermotiv/Artwork
Freigegeben ab 6 Jahren gemäß § 14 JuSchG Kann über den Nintendo Wii Shop heruntergeladen werden Kann über den Nintendo eShop heruntergeladen werden
Releasedate: 26.01.1995, Preis: 800 Nintendo Points (entspricht 8€), 1 Spieler/in
Auf der Wii wird die "Punch-Out!!"-Serie nach langer Zeit fortgesetzt - und während sich der neue Teil noch in Entwicklung befindet, veröffentlichte Nintendo den direkten Vorgänger "Super Punch-Out!!" des SNES. Da stellt sich die Frage: Ist das Spiel denn tauglich genug, um nach 15 Jahren noch einmal ausgegraben zu werden und einen Nachfolger spendiert zu bekommen?
Screenshot
Boxen - aber hauptsächlich im Kopf
Bei "Super Punch-Out!!" handelt es sich um ein reines Boxspiel, das jedoch wenig Realismus vermitteln soll, sondern eher durch viele abstrakte Gegner auffallen will. Im Spiel geht es darum, insgesamt vier Boxtitel zu erringen. Dabei müssen auf dem Weg zu jedem dieser Titel jeweils vier Gegner besiegt werden, was folglich insgesamt 16 verschiedenen Gegnern entspricht. Diese sind sehr abwechslungsreich gestaltet und jeder kämpft auf seine eigene Art und Weise, die vom Spieler zuerst einmal durchschaut werden muss, um den Gegner zu besiegen. Mit harmlosen Boxern beginnend werden die Gegner zunehmend stärker - und wenn das Timing beim Ausweichen und Zuschlagen nicht stimmt hat der Spieler ebenso wenig Chancen wie in dem Fall, wenn er nur blind auf den Gegner eindreschen will. Es wird relativ schnell klar: "Super Punch-Out!!" ist kein stupides Boxspiel, sondern wird vor allem durch Taktik und überlegtem Boxen geprägt.
Screenshot
Gameplay
Wie spielt sich "Super Punch-Out!!" nun konkret? Nach Starten des Kampfes, der mit aus heutiger Sicht relativ merkwürdigen Animationen und dem Gong gestartet wird, geht die Konzentrationsarbeit los: Der Spieler muss auf die Schläge des Gegners achten und diesen mit dem Steuerkreuz nach links oder rechts zur Seite oder auch nach hinten ausweichen. Drückt er auf dem Steuerkreuz nach oben, deckt der eigene Boxer sein Gesicht, ist kein Knopf gedrückt hält er die Deckung unten. Mit dem X- und dem B-Knopf schlägt der Spieler mit der linken bzw. rechten Faust zu, drückt er gleichzeitig das Steuerkreuz nach oben, zielt er auf das Gesicht des Gegners. Gelingen viele Treffer hintereinander, ohne dass der Spieler selbst getroffen wird, kann er einen mit A einen weitaus stärkeren Schlag ausführen, der den Gegner schnell auf die Bretter wirft. Die Steuerung ist absolut intuitiv, schnell verinnerlicht und macht zu keinem Zeitpunkt Probleme.
Screenshot
Macht's denn auch Spaß?
Wie bereits erwähnt geht es darum, in vier verschiedenen Wettbewerben insgesamt 16 Boxer zu besiegen. Dies gestaltet sich zunehmend als herausfordernd, da jeder Gegner eine andere Art zu kämpfen hat und diese zuerst einmal einstudiert und gekontert werden muss - vorher hat der Spieler bei den meisten Gegnern keine Chance und wird mehrere Versuche benötigen, um schließlich siegreich zu sein. Zwar frustriert es hin und wieder etwas, wenn man mehrmals am selben Gegner scheitert und denselben Wettbewerb immer wieder neu starten muss, aber andererseits ist es ungemein motivierend, wie sich bei jedem Kampf ein kleiner Fortschritt zeigt - der bis hin zum endgültigen Sieg geht.
Screenshot
Es macht auf jeden Fall Spaß, die Gegner auszugucken und schließlich mit einem Konterangriff nach dem anderen auf die Bretter zu schicken, da kein Boxer dem anderen gleicht und damit immer für Abwechslung gesorgt ist. Das einzige Problem daran liegt jedoch darin, dass das Spiel über keinerlei Wiederspielwert verfügt, wenn erst einmal alle Boxtitel errungen worden sind: Hat man erst einmal einen Gegner besiegt wird man auch zukünftig kaum noch Probleme mit ihm haben, sodass nach Abschluss aller Wettbewerbe keine Herausforderung mehr gegeben ist. Der Time Attack-Modus, bei dem es darum geht, die Boxer möglichst schnell zu besiegen, kann dann auch nicht mehr wirklich motivieren und über einen Multiplayer-Modus oder Ähnliches verfügt das Spiel ebenfalls nicht, sodass es nach dem Durchspielen wohl lange nicht mehr gestartet wird und eines der ersten Opfer darstellt, das zur Platzschaffung wieder vom Speicher der Wii gelöscht wird. Das ist schade, denn bis zu diesem Zeitpunkt ist "Super Punch-Out!!" ein erstklassiges Spiel, das so manche Stunde und Nerven kosten wird.
Screenshot
Präsentation
Gameplay stimmt, Spielspaß soweit auch - aber wie präsentiert sich "Super Punch-Out!!"? Zum einen wäre da natürlich die optische Darstellung: Die comicartigen Boxer lassen sich durchaus sehen und machen einen guten Eindruck, lediglich deren Animation ist sicher nicht jedermanns Sache. Es scheint als wären auch die Animationen absichtlich überzogen, sodass der Eindruck eines Funboxers weiter verstärkt wird - sie bleiben jedoch gewöhnungsbedürftig, lassen sich aber relativ leicht verschmerzen. Ansonsten sehen die Details sauber aus und brauchen sich vor anderen SNES-Spielen nicht verstecken. Sound und Musik sind gut, werden aber buchstäblich oft im Eifer des Gefechts vergessen und fallen nicht weiter auf. Trotzdem: Hier gibt's auf jeden Fall Pluspunkte!
Screenshot
Wer sollte sich einen Kauf überlegen?
Boxen gehörte noch nie zu den großen Videospiel-Sportarten - und das wird sich auch in Zukunft wohl kaum ändern. Wer Boxen wirklich nicht mag, wird mit "Super Punch-Out!!" auch kaum seinen Spaß haben und sollte die Finger davon lassen - ebenso wie all diejenigen, die die Wii fast ausschließlich als Partykonsole benutzen. Denn es wäre wirklich Blödsinn, einen reinrassigen Einzelspieler-Titel für solche Zwecke zu benutzen.
Spieler, die jedoch eine gute Genre-Abwechslung zwischen all den bekannten Spielprinzipien suchen, können sich durchaus einen Kauf überlegen, Fans des Boxsports greifen sowieso zu und wer bereits die NES-Version gemocht hat, wird "Super Punch-Out!!" lieben.
Screenshot
Fazit
Es ist spaßig, sich durch die vier Wettbewerbe zu boxen, einen Gegner nach dem anderen auszugucken und jeden Titel zu erringen. Dies gestaltet sich zwar gelegentlich als relativ schwer, doch in Sachen Spielspaß kann sich "Super Punch-Out!!" eigentlich gut mit den großen SNES-Titeln messen - wenn da eben nicht die Sache mit dem Wiederspielwert wäre. Wer absolut nicht damit klarkommt, das Spiel nach dem Durchspielen zumindest für längere Zeit wieder mangels Interesse liegen zu lassen, wird hier nur am Anfang glücklich sein; alle Anderen schlagen zu.

Blicker, 6.145 Zeichen, veröffentlicht am 10.04.2009 •
Singleplayer: 83%

Für die Bereitstellung des Testmusters bedanke ich mich bei Nintendo
Der Text und dessen beinhaltende Bewertung für dieses Produkt sind nicht stellvertretend repräsentativ für die Redaktion von "Eyes on Nintendo", sondern einzig repräsentativ für die Meinung des/der Verfassers/Verfasserin!

Die "Spielspaß in Prozent"-Wertung resultiert nicht aus einer mathematischen Gleichung heraus, sondern sie steht einzig für den subjektiv empfundenen "Spaß beim Spielen" des/der Verfassers/Verfasserin (sofern nicht anders im Reviewtext erwähnt) und ist darüber hinaus auch als eine ungefähre Vergleichsmöglichkeit zu anderen Spielen zu verstehen.
Durchschnittliche Wertung von 3 User/innen:
Singleplayer: 72,67%
Du musst eingeloggt sein, um dieses Spiel bewerten zu können!

Freigegeben ab 6 Jahren gemäß § 14 JuSchG Kann über den Nintendo Wii Shop heruntergeladen werden Kann über den Nintendo eShop heruntergeladen werden
Releasedate: 26.01.1995, Preis: 800 Nintendo Points (entspricht 8€), 1 Spieler/in

Bilder

Super Punch-Out!!, Screenshot #1 Super Punch-Out!!, Screenshot #2 Super Punch-Out!!, Screenshot #3

Kommentare

[Es wurde noch kein Kommentar verfasst]
Du musst eingeloggt sein, um kommentieren zu können!