The Legend of Zelda: A Link to the Past

Super Nintendo Entertainment System

The Legend of Zelda: A Link to the Past, Covermotiv
Schon damals auf dem NES mochte ich The Legend of Zelda und war sehr stolz, als ich das Spiel auf beiden Schwierigkeits-Stufen durchgespielt hatte, ohne ein einziges Mal ein Leben zu lassen. Wenige Monate später bekam ich das Super NES und auch dort erschien sehr bald ein Zelda-Titel. Er heisst A Link to the Past und ist für mich nach wie vor der beste Zelda-Titel von allen und kommt bei mir noch weit vor Ocarina of Time.

Das liegt an sehr vielen Faktoren: Grafik, Sound, Gameplay, Story, Spannungsbogen, Umfang - und natürlich auch ein bisschen daran, dass dieses Spiel mich durch meine Jugend begleitete. Vor allem aber liegt es daran, dass dieses Spiel wirklich keinerlei Fehler aufweist. Vom Design, über die Steuerung bis hin zum Levelaufbau. Auch die Story ist hier nicht nur ein Mittel zum Zweck, sondern sie wird wirklich zum Teil des Ganzen und macht das Spiel erst richtig "bunt".

Link wird des Nachts in einem Traum von Prinzessin Zelda um Hilfe gerufen. Sie und die 7 Weisen wurden von Agahnim, dem bösen Zauberer, gefangen genommen... Links Onkel macht sich auf und weist Link an, das Haus nicht zu verlassen. Natürlich tut er das aber doch - und findet nach einiger Zeit seinen Onkel, der leider dahinscheidet. Link schnappt sich beherzt Schild und Schwert, befreit Prinzessin Zelda aus dem Schlossverlies und flieht mit ihr in eine Kathedrale. Und schon seid Ihr mittendrin...

Zunächst durchstreift Ihr Hyrule, plaudert mit Bewohnern über Mythen und Legenden, erhaltet die ersten Sidequests. Dann nehmt Ihr Euch die ersten drei Dungeons vor und erkundet mit dem sich stetig vergrößerndem Item-Inventar neue Gebiete der Landkarte. Ziele, die unerreichbar scheinen, werden es irgendwann, durch einen Zufall hebt Ihr einen Stein an und findet eines der 20 Viertel-Herzteile oder entdeckt geheime Eingänge zu Höhlen, in den viele Rubine darauf warten, von Euch ausgegeben zu werden... ;) Habt Ihr die ersten drei Dungeons gelöst, geht's ab zum Master-Schwert. Rasch aus dem Felsen und Agahnim dass Fell über die Ohren ziehen. Bei ihm angekommen, heizt Ihr ihm zwar mächtig ein, doch flieht er in die Schattenwelt, wohin Ihr ihm folgt... Und JETZT seht Ihr Euch einer Fülle von Sidequests, vielen Höhlen und 7 neuen Dungeons gegenüber.

Das wohl wichtigste Item auf Eurer Reise ist der Zauberspiegel, mit dem Ihr von der Schattenwelt in die Lichtwelt gelangen könnt. Und gerade dadurch ergeben sich teils knifflige Rätsel. Denn oft sind Eingänge in der Schattenwelt nur durch geheime Schalter und Pfade zu erlangen, die eigentlich in der Lichtwelt stehen. Also müsst Ihr diese aufsuchen und dann dort über einen Teleporter zurück in die Schattenwelt - nun könnt Ihr den Eingang betreten.

Wisst Ihr mal nicht weiter, besucht Ihr einfach einen Wahrsager. Der verklickert Euch dann, was Ihr als nächste Hauptaufgabe in Angriff zu nehmen habt, wie Ihr eines Eurer Probleme lösen könnt, wo Ihr ein Herzteil finden könnt, usw. Glücksspiele gibt es ebenfalls: So könnt Ihr ein Item erhalten, Eure Rubine vermehren, oder, oder, oder...

Was soll ich noch groß schreiben? Sehr viele halten Ocarina of Time für das Maß der Dinge - und das gewiss nicht zu Unrecht. Aber für mich ist A Link to the Past um Längen genialer, darum: ob für Super Nintendo, Game Boy Advance oder Virtual Console - DIESER TITEL IST PFLICHT, VERDAMMT! ;)

Insbesondere die läppischen 8€ für den Download auf die Virtual Console sind für das Machwerk des grandiosen Miyamoto-san fast schon geschenkt; die 30-40 Stunden Spielspaß ohne Längen und Hänger stehen definitiv dafür!

TheUnknown *, 3.576 Zeichen, veröffentlicht am 10.09.2014 •
Singleplayer: 94%

Für die Bereitstellung des Testmusters bedanke ich mich bei Nintendo
Der Text und dessen beinhaltende Bewertung für dieses Produkt sind nicht stellvertretend repräsentativ für die Redaktion von "Eyes on Nintendo", sondern einzig repräsentativ für die Meinung des/der Verfassers/Verfasserin!

Die "Spielspaß in Prozent"-Wertung resultiert nicht aus einer mathematischen Gleichung heraus, sondern sie steht einzig für den subjektiv empfundenen "Spaß beim Spielen" des/der Verfassers/Verfasserin (sofern nicht anders im Reviewtext erwähnt) und ist darüber hinaus auch als eine ungefähre Vergleichsmöglichkeit zu anderen Spielen zu verstehen.
Singleplayer: 92,00%
Du musst eingeloggt sein, um dieses Spiel bewerten zu können!

Kann über den Nintendo Wii Shop heruntergeladen werden Kann über den Nintendo eShop heruntergeladen werden Freigegeben ab 6 Jahren gemäß § 14 JuSchG
Releasedate: 24.09.1992, Preis: 8€, 1 Spieler/in

Bilder

The Legend of Zelda: A Link to the Past, Screenshot #1The Legend of Zelda: A Link to the Past, Screenshot #2The Legend of Zelda: A Link to the Past, Screenshot #3

Kommentare

super-yoshi
super-yoshi
Registriert:
05.03.2012, 14:30:45
Kommentar #1 vom 16.12.2013, 08:08:38 Uhr
Schön zu sehen, wie sehr dir das Herz aufgeht bei dem Spiel. Finde es auch einen zeitlosen Klassiker und bestimmt mit einer der Besten Zelda Spiele, allerdings kommt es für mich nicht an Oot heran, welches du ja so bitterlich abgestraft hast (72%) ;).....
TheUnknown *
TheUnknown
Registriert:
08.05.2010, 09:25:43
Kommentar #2 vom 16.12.2013, 08:42:02 Uhr
Zitat von super-yoshi:
allerdings kommt es für mich nicht an Oot heran, welches du ja so bitterlich abgestraft hast (72%

Ja, ich weiss, dass OOT bei vielen der Liebling ist, und kann das auch nachvollziehen, aber mir gefällt es eben nicht sonderlich. Ich find's gut gemacht, aber mehr für langt's eben nicht. :) Abstrafen würde ich das aber nicht nennen, denn ich hasse das Spiel ja nicht, es überzeugt mich nur nicht.
super-yoshi
super-yoshi
Registriert:
05.03.2012, 14:30:45
Kommentar #3 vom 16.12.2013, 09:29:36 Uhr
Alles in Ordnung ;) Wie langweilig wäre denn die Welt, wenn wir alle den selben Geschmack hätten? Aber ich werde mir A Link to the Past noch downloaden, habe es gar nicht mitbekommen, dass man es dort erwerben kann ;)
TheUnknown *
TheUnknown
Registriert:
08.05.2010, 09:25:43
Kommentar #4 vom 16.12.2013, 09:34:33 Uhr
Seit Donnerstag auf Wii U, und seit Jahren auf Wii.
Luigigamer
Luigigamer
Registriert:
17.12.2013, 17:04:59
Kommentar #5 vom 17.12.2013, 17:13:13 Uhr
Dieses spiel ist eines meiner Lieblings Zeldas ich hatte es damals auf dem snes rauf und runter gezockt einfach nur hammer und jetzt auch noch für die wiiu als virtual consol einfach nur geil!!!
Du musst eingeloggt sein, um kommentieren zu können!
Eyes on Nintendo© 2002-2017, Eyes on Nintendo
Seit 22.12.2002, 23:00 Uhr
"Eyes on Nintendo" unterstützt den Einsatz von browserseitigen Cookies, unter anderem auch zum Ändern des Designs. Nähere Infos dazu findest Du hier.