Diese Webseite kann Cookies verwenden, weitere Informationen findest Du hier.

Airport Mania: First Flight

Nintendo Wii

Airport Mania: First Flight, Covermotiv/Artwork
Freigegeben ohne Altersbeschränkung gemäß § 14 JuSchG Wii-Fernbedienung Kann über den Nintendo Wii Shop heruntergeladen werden Kann über den Nintendo eShop heruntergeladen werden
Releasedate: 24.06.2011, Preis: 500 Nintendo Points (entspricht 5€), 1 Spieler/in
Lemon Games SL schickt eine Flughafensimulation ins Rennen, wobei "Simulation" hier weit her geholt scheint. Dieses WiiWareprodukt ist eher ein Geschicklichkeitsspiel - nur eben mit Flughafensetting.
Screenshot
Landen, Beschäftigen, Starten
Der Inhalt des Spiels besteht darin, als Flughafenmanager herannahenden Flugzeugen Landeerlaubnis für eine bestimmte Bahn zu erteilen, sie ihre Passagiere/Ware abladen zu lassen und ihnen dann wieder Starterlaubnis zu erteilen.
Screenshot
Nun gewinnt das ganze an Tiefe, da einige Flugzeuge auch noch betankt oder repariert werden müssen. Das Problem dabei: Die Start- und Landebahnen müssen dabei stets freigehalten werden, denn haben vorbei fliegende Flugzeuge keine Landebahn, fliegen sie zornig vorüber und wichtige Punkte gehen verloren. Ebenso hat jedes Flugzeug einen Gemütszustand, welcher schnell ins Negative fällt, wenn es nicht beschäftigt ist. D.h. man sollte ein Flugzeug nicht an der Zapfseule stehen lassen, nachdem es fertig betankt ist. Falls grade alle Startbahnen besetzt sind, schickt man es stattdessen auf einen Parkplatz, wo dem Gemütsverfall Einhalt geboten wird.
Screenshot
Grade durch diesen Druck, dass kein Flugzeug aktionslos irgendwo zu lange verweilen sollte, wird das Spiel bei größeren Flugzeuganzahlen sehr hektisch und beginnt, richtig zu fordern.
Screenshot
Vom Tutorial bis Welt 8
Mit diesen Zeilen möchte ich jedoch niemanden abschrecken. Man kann ganz gemütlich mit dem Tutorial beginnen, das einen nach und nach in alle Besonderheiten einweist. Nebenbei werden noch hilfreiche Tipps per Popup eingeblendet.
Screenshot
Unter anderem lernt man im Tutorial, dass es Flugzeuge in verschiedenen Farben gibt. Schickt man mehrere Flugzeuge derselben Farbe (z.B. blau) zum blauen Häuschen, damit sie dort ihre Passagiere entladen, gibt es Combopunkte. Ebenso gibt es Combopunkte, wenn man mehrere Flugzeuge kurz hintereinander von der Startbahn los fliegen lässt, sodass diese quasi keine 5 Sekunden ungenutzt bleibt.
Screenshot
Nach dem Tutorial beginnt man in Welt 1 mit einem überschaubar kleinen Flughafen. Der enorme Umfang erstreckt sich bis über 8 Welten (Mario lässt grüßen) und wartet mit jeder Menge Levels auf. Es dauert also eine Weile, bis die von mir beschriebene Horrorsituation eintritt und man fast den ganzen Bildschirm voller Flugzeuge hat, die man alle schnell irgendwo hinschicken und verwalten muss, doch bis dahin hat man längst alle Spielmechanismen automatisiert und freut sich über die Herausforderung, ähnlich wie bei Tetris in einem hohen Level etwa.
Screenshot
Shopping
Noch eine Kelle Langzeitmotivation wird durch den Shop draufgelegt, in dem man für seinen Flughafen z.B. weitere Start-/Landebahnen, Parkplätze, Entladehäuschen usw. kaufen kann. Letztere ent- und beladen die Flugzeuge z.B. deutlich schneller mit Passagieren. Man spielt also immer noch einen Level alleine schon aus dem Aspekt heraus, sich Geld für weitere Einkäufe ansparen zu können.
Screenshot
Fazit
Natürlich ist das Spiel nicht totale Offenbarung, weshalb es auch keine 100 % gibt, obwohl ich bis jetzt keinen Kritikpunkt nannte. Mehr als nett ist es aber definitiv, da eine simple Spielmechanik mit viel Tiefgang geschaffen wurde, bei der man vor allem in hohen Levels an der WiiMote schon ein echter Cowboy sein muss.
Screenshot
Einen Mehrspielermodus gibt es nicht. Ich vermute aber, dass das Spiel bei einem Splitscreen ohnehin viel zu wuselig geworden wäre.
Screenshot
Einen Kritikpunkt gibt es dann aber doch noch: Das Selektieren und Deselektieren von Flugzeugen hätte besser gestaltet werden müssen. Oft ist nämlich noch ein Flugzeug selektiert, während man das nächste schon zur Tankstelle schicken möchte und das neue partout nicht selektieren kann, weil es noch beschäftigt ist. Das führt vor allem zum Ende hin oft zur Verzweiflung.
Screenshot
Das kann man aber auch als Teil der Herausforderung sehen und daher kann ich jedem, der sich gerne an Geschicklichkeitsspielen übt und vor allem seine Multitaskingfähigkeiten trainieren will, das Spiel nur wärmstens empfehlen.

Tarik, 3.951 Zeichen, veröffentlicht am 28.07.2011 •
Singleplayer: 83%

Für die Bereitstellung des Testmusters bedanke ich mich bei Nintendo
Der Text und dessen beinhaltende Bewertung für dieses Produkt sind nicht stellvertretend repräsentativ für die Redaktion von "Eyes on Nintendo", sondern einzig repräsentativ für die Meinung des/der Verfassers/Verfasserin!

Die "Spielspaß in Prozent"-Wertung resultiert nicht aus einer mathematischen Gleichung heraus, sondern sie steht einzig für den subjektiv empfundenen "Spaß beim Spielen" des/der Verfassers/Verfasserin (sofern nicht anders im Reviewtext erwähnt) und ist darüber hinaus auch als eine ungefähre Vergleichsmöglichkeit zu anderen Spielen zu verstehen.
Du musst eingeloggt sein, um dieses Spiel bewerten zu können!

Freigegeben ohne Altersbeschränkung gemäß § 14 JuSchG Wii-Fernbedienung Kann über den Nintendo Wii Shop heruntergeladen werden Kann über den Nintendo eShop heruntergeladen werden
Releasedate: 24.06.2011, Preis: 500 Nintendo Points (entspricht 5€), 1 Spieler/in

Bilder

Airport Mania: First Flight, Screenshot #1 Airport Mania: First Flight, Screenshot #2 Airport Mania: First Flight, Screenshot #3 Airport Mania: First Flight, Screenshot #4

Kommentare

[Es wurde noch kein Kommentar verfasst]
Du musst eingeloggt sein, um kommentieren zu können!