Diese Webseite kann Cookies verwenden, weitere Informationen findest Du hier.

Pucca - Mission: Küsse

Nintendo Wii

Pucca - Mission: Küsse, Covermotiv/Artwork
Freigegeben ab 6 Jahren gemäß § 14 JuSchG Kann über den Nintendo Wii Shop heruntergeladen werden Kann über den Nintendo eShop heruntergeladen werden
Releasedate: 04.02.2011, Preis: 1000 Nintendo Points (entspricht 10€), 1 Spieler/in
Pucca - Mission: Küsse!
Das kleine Mädchen Pucca kennen viele hier wohl eher als Aufdruck auf Taschen, Geldbörsen und ähnlichen Dingen und das durchaus mit einem gewissen Kultstatus, ähnlich wie bei Hello Kitty. Wer jedoch glaubte, dass Pucca ebenfalls ein japanisches Produkt ist, liegt daneben. Tatsächlich ist die kleine Pucca nämlich einem koreanischen Kopf entsprungen. Sie begann ihre ersten Schritte als Flash-Animation und wurde aufgrund ihrer Beliebtheit bald zu einer kleinen Serie produziert. Auch Comics folgten, und so nahm Pucca ihren Lauf. Erstmals in Deutschland trat Pucca 2005 als Comic über den Egmont-Verlag auf. Asiafans kannten aber zumindest das Gesicht der Figur bereits vorher und so konnte man die Figur nun endlich mit etwas verbinden. 2006 wurde auch die Serie kurzzeitig in Deutschland ausgestrahlt.
Screenshot
Doch worum geht es bei dem kleinen Mädchen eigentlich? Pucca ist ein 10-jähriges kleines Mädchen und liefert Nudeln für ihren Onkel aus. Irgendwann begegnet sie dem kleinen 12-jährigen Ninja Garu und verliebt sich hals über Kopf. Garu ist da nicht so begeistert von, weil er sich lieber mit dem Kampftraining beschäftigt. Wie das so ist, kleine Jungs wollen halt nicht von einem Mädchen geküsst werden ;) Aber Pucca möchte Garu am liebsten den ganzen Tag mit ihren Küssen überhäufen! Und so haben wir auch den Kern des erschienenen Wii-Ware-Titels. Denn um nichts anderes dreht sich dieser Titel, nur ums Küssen!
Screenshot
Aller Anfang ist schwer
Oder ein Gefühl von "Hilfe, wie geht das?". Denn genauso startet das Spiel. Man wählt einen Speicherstand und wird sofort ins kalte Wasser geworfen. Keine Einführung, wie das Spiel funktioniert oder wie man gar steuern soll. Pucca rennt einfach los, von ganz allein! Verzweifelt wie man dabei ist, drückt und wedelt man also erstmal drauf los, um herauszufinden, wie das Ganze läuft.
Screenshot
Das geht aber auch recht schnell, denn so viel gibt's dann doch nicht: Gesteuert wird das ganze über die Bewegungssteuerung und dem A- und B-Knopf. Der B-Knopf spielt hier eine besonders wichtige Rolle. Denn die liebestolle Pucca rennt ja völlig blind und ohne Pause durch die Welt. Damit ihr sie aber an Hindernissen vorbeiführen könnt, könnt ihr durch Drücken von B den Run anhalten und entsprechend handeln. Über den A-Knopf könnt ihr verschiedene Werkzeuge auswählen, die ihr im Laufe des Spieles einsammelt. Zum Beispiel ein Schwert um Bambusstämme zu zerteilen oder Shuriken (die Ninjasterne) um ungeliebte Gegner zu eliminieren. So rennt ihr also durch die Level, macht hier und da den Weg frei und springt über andere Hindernisse hinweg, mit dem Ziel, Garu zu schnappen und abzuknutschen.
Screenshot
Ja, sehr viel mehr ist da dann auch nicht. Ab und zu verschwindet Garu in einem Haus und man muss sich durch ein Labyrinth durcharbeiten, um ihm zu folgen, oder ein Puzzle zusammensetzen. Kleinkram eben, und das 12 Level lang. Da fragt man sich dann doch, warum das ganze 1000 Points kostet. Ich bin ganz ehrlich enttäuscht, denn der Modus, die Level zu wiederholen, um so seinen Zeitrekord zu brechen, macht auch nicht viel mehr Spaß. Denn die Level sind nicht besonders schwer und man hat sie recht schnell durch.
Screenshot
Fazit
Eigentlich ist es ganz lustig, und wenn man erstmal verstanden hat, wie man steuern muss, kann man seine Freude daran haben. Leider ist diese aber viiiiiel zu kurz!!! Selbst Puccafans sollten sich das nochmal durch den Kopf gehen lassen, denn 1000 Points sind nicht unbedingt wenig. Zumal der Verdacht aufkommt, dass es bloß ein kleiner Werbeschnipsel für das kommende Pucca-DS-Spiel ist, indem die Kussverfolgung offenbar sogar Teil des Spieles sein wird.
Screenshot
Wirklich schade, da hätte man durchaus mehr draus machen können. Denn die grafische Gestaltung ist wirklich schön gemacht und man hat sich wirklich gut an die Vorlage gehalten. Wer also überlegt hat, sich diesen Titel zuzulegen, sollte vielleicht noch ein bisschen auf den DS-Titel warten, da hat man höchstwahrscheinlich mehr von.

Jule, 3.978 Zeichen, veröffentlicht am 24.02.2011 •
Singleplayer: 70%

Für die Bemusterung bedanke ich mich bei Nintendo
Der Text und dessen beinhaltende Bewertung für dieses Produkt sind nicht stellvertretend repräsentativ für die Redaktion von "Eyes on Nintendo", sondern einzig repräsentativ für die Meinung des/der Verfassers/Verfasserin!

Die "Spielspaß in Prozent"-Wertung resultiert nicht aus einer mathematischen Gleichung heraus, sondern sie steht einzig für den subjektiv empfundenen "Spaß beim Spielen" des/der Verfassers/Verfasserin (sofern nicht anders im Reviewtext erwähnt) und ist darüber hinaus auch als eine ungefähre Vergleichsmöglichkeit zu anderen Spielen zu verstehen.
Du musst eingeloggt sein, um dieses Spiel bewerten zu können!

Freigegeben ab 6 Jahren gemäß § 14 JuSchG Kann über den Nintendo Wii Shop heruntergeladen werden Kann über den Nintendo eShop heruntergeladen werden
Releasedate: 04.02.2011, Preis: 1000 Nintendo Points (entspricht 10€), 1 Spieler/in

Bilder

Pucca - Mission: Küsse, Screenshot #1 Pucca - Mission: Küsse, Screenshot #2 Pucca - Mission: Küsse, Screenshot #3 Pucca - Mission: Küsse, Screenshot #4

Kommentare

[Es wurde noch kein Kommentar verfasst]
Du musst eingeloggt sein, um kommentieren zu können!