Diese Webseite kann Cookies verwenden, weitere Informationen findest Du hier.

Sonic Unleashed

Nintendo Wii

[Gast-Review]
Sonic Unleashed, Covermotiv/Artwork
Freigegeben ab 12 Jahren gemäß § 14 JuSchG Wii-Fernbedienung Wii Nunchuk Wii Classic Controller GameCube-Controller
Releasedate: 28.11.2008, Preis: ca. 15-25€, 1 Spieler/in
Welches Genre denn nun?
Tja,... was für ein Genre ist Sonic Unleashed denn nun eigentlich? Sonic Adventure war damals der Durchbruch für Sega endlich einen 3D-Sonic auf die Welt zu setzen, doch wie spielt man so einen 3D Sonic bzw. überhaupt einen Sonic eigentlich?
Screenshot
Nun, man kann es sich quasi wie ein Rennspiel vorstellen, dass auf sehr viele Jump'n Run Elemente Acht gibt und vielleicht noch ein bisschen Skaten beinhaltet. ;) Sonic ist aber natürlich ein blauer Igel und kein Rennwagen und somit steuert ihr ihn, nur mit roten Rennschuhen ausgerüstet, selbst durch die Rennbahnen oder besser gesagt: durch die verschiedenen rasanten Level.
Screenshot
Eggman, du Schuft!
Natürlich ist euch wieder Dr.Eggman an den Versen und unser Freund Sonic schafft es beinahe mit den Mächten der Chaos Emeralds (Steine, die mit Magie gefüllt sind,) ihn und sein ganzes Imperium zunichte zu machen, als der Erzfeind wieder einige Tricks auf Lager hat und die magischen Wunderkiesel erneut von Sonic entfernt und verstreut. Nun ist er machtlos, aber er kann sich zum Glück trotz allem aus dem ganzen Schlamassel befreien....
Screenshot
Nanu? Er stößt heftig auf dem Boden auf und trifft dabei den netten kleinen Racker Chip, den ich übrigens sofort ins Herz geschlossen hatte. Er möchte, neben der Erhaltung der Welt, die durch die Anwesenheit und Machtgier Dark Gaias bedroht wird, nebenbei auch seine Identität wiedererlangen... Allerdings...., hat Sonic ein kleines Problem: er sieht auf einmal so merkwürdig haarig und korpulent aus, im Gegensatz zu sonst... bald schon merken unsere, sich neu gewonnenen, Freunde, dass Sonic sich während der Nacht verändert und dass das etwas mit Dark Gaia und den verschwundenen Chaos Emeralds zu tun hat...
Screenshot
ihr findet euch übrigens in Apoptos, dem ersten Ort des Abenteuers wieder, welches eine sehr große Ähnlichkeit mit Griechenland aufweißt, ihr seht also, Sonic Unleashed ist eine Adaption an unsere Welt hier ; )....
Screenshot
Und los geht's! 3...2..1... Here -- we-- GO!
Und schon kann es zügig mit den ersten Leveln losgehen. Zu Anfang wird natürlich zunächst einmal brav die Steuerung erklärt und alle Spiel-Elemente werden näher erläutert. Das läuft ungefähr in kleinen Mini-Leveln ab, und Schritt-für-Schritt, damit man sich langsam an alles gewöhnen kann, an die Steuerung und die Spielweise.
Screenshot
Also, am Tag sammelt man immer möglichst viele Ringe, damit Sonic Energie auflädt und immer schneller wird, denn beinahe die Gesamtheit des Spiels geht auf Zeit bzw. in Zeitlimits. Die liegen meist so auf dem Boden rum oder man muss sie geschickt in der Luft abfangen. Den Igel selbst steuert man indem man den Control-Stick nach vorne beugt, damit er überhaupt erst losläuft und dann rennt, oder eben nach hinten um zu bremsen, das kann z.B. bei einer scharfen Kurve schonmal ganz nützlich sein, wenn man noch unerfahren ist und mit dem Controler noch nicht so gut in dem Spiel umgehen kann (leider gibt es auch nur die Möglichkeit, mit Fernbedienung und Nunchuck zu steuern). Dann gibt es erst die richitg spaßigen Elemente, wie z.B. Rampen, Sprungfädern, Skaterbahnen, man kann, wenn man schnell genug ist über Wasser laufen, es gibt rote Ringe, die einen Geschwindigkeitsschub verursachen und, und, und...
Screenshot
Meist muss man aber auch einige Dinge gleichzeitig machen, wie z.B. die Fahrbahnen wechseln oder mithilfe des Schüttelns der Fernbedienung auf ein anderes Element gelangen etc., oder aber auch wechselt man einige Male in die 2D-Perspektive, wo man zwar anfangs etwas abgebremst wird und deshalb schnell reagieren muss, aber dann folgen neue, tolle Elemente, z.B. Loopings, was den ohnehin schon hohen vorhandenen Schwierigkeitsgrad der Bahnen erhöht, aber auch gleichzeitig extrem den Spaßfakor in die Höhe treibt.
Screenshot
Es gibt außerdem sehr viele alternative Routen, das heißt, es ist nicht nur ein linearer Hauptweg da, was sehr viel Abwechslung in das Ganze bringt, hier ein unglaublich fetter Pluspunkt. Gerade für die 100%- Lustigen ist das ein cooles Feature, da sie bestimmt keine Langeweile kriegen werden! ; p Sega hat sich erlaubt, sämtliche Filmsequenzen und Musiksequenzen zum sammeln da zu lassen, damit man sie sich später in aller Ruhe noch mal anschauen kann oder Sonstiges.
Screenshot
Die Nacht ist jung...
Tja, jetzt kommt aber der erhebliche Kontrast: in der Nacht ist Sonic in seinem Unleashed-Spielchen sehr träge, wie wir wissen und das wirkt sich auch auf die Levelgtestaltung aus. Von der Optik her ist alles prima, und es gibt dort auch sehr viele tolle Element: Greifhaken, mit denen man sich zum Beispiel manches Mal hinüber zur nächsten Plattform schwingen muss, Hängebalken, Aufstiegsbalken und all so nen Kram...
Screenshot
In den Nachtleveln muss man ebenfalls Ringe sammeln, aber das eher, um Kraft zu sammeln, die später Punkte bringen, Kisten können /sollten dafür auch möglichst oft zerstört werden. Dann gibt es noch Gegner, die man erledigen muss: es gibt eine Vielzahl an finsterer Wesen und Sega hat sich so einiges einfallen lassen, um die Kämpfe abwechslungsreich zu gestalten: Normale Gener, starke Gegner, Gener die einen hypnotisieren oder in Flammen setzen...Nichtsdestotrotz sind die Kämpfe meist zu eintönig und langwierig, weil man ständig auf die Feinde mit Bedienung und Nunchuck rumfuchteln und einschlagen muss. Selten gibt es auch Gegenstände hierbei einzusammeln, um den Weg freizumachen, das ist aber oft sehr frustrierend, weil an diesen stellen die Kamera zickt, wenn man mal an Abhängen hinunterglubschen muss oder sich gerade an Stäben festhält...
Screenshot
Naja, das System wäre wirklich sehr gut gelungen, wenn sie es irgendwie flüssiger und abgerundeter, aber vor allem schneller zustande gebracht hätten...oder sie hätten die Elemente mit in das gut und altbekannte Tag-System mit eingebaut, was natürlich schneller von statten gegangen wäre und die Spielaction kaum unterbricht....nun, manche mögen es, ich konnte mich nicht so sehr über diese Level freuen, weil man meist froh war, wenn man diese überstaqnden hatte und sich wieder den tollen Flitzgelegnheiten stellen konnte, zumal die Nachtversionen mindestens 7-9 Minuten dauern, hingegen die Taglevel im Durchschnitt nur 3-5 (am Ende wird es kniffelig und toll, da halt viel länger ;D), obwohl ich zugeben muss: die Dämmerungslevel ab dem asiatischen Raum haben mir schon ziemlich gefallen, was so nach der Mitte kommt (so viel Spoiler muss sein! ^^)...
Screenshot
Hmmm... plus oder minus?
Naja, was ich wirklich lächerlich finde, ist dass man in jeder Welt zuerst in ein Dorf geht und sich dort erstmal lange Texte anhören muss von so Foto-Figuren, das ist wirklich langweilig und motiviert absolut nicht... Dann hätten sie wenigstens 3D-Figuren hingestellt (was ja bei der Wii-Version nicht ging,) und etwas kreativere Texte gemacht (wie es z.B. in TLoZ:Spirit Tracks der Fall ist), wenn es unbedingt sein muss, so ein Abklappern von Texten... Denn: Man muss in jeder Welt einen Tempel öffnen, von dem aus man in die verschiedenen Level kommt, von beiden Tageszeiten; aber das muss man oftmals sogar mehrmals hintereinander machen oder Ähnliches, was wirklich nervig ist und das Spiel sehr stockt...
Screenshot
So: Und die Ladezeiten sind eindeutig zu lang, immer wenn man ein Level sogar nur neu startet, dauert es sehr lange, und der Ladebildschirm ist nicht gerade hübsch!
Zudem mag nicht jeder eine Mischung aus echten Figuren (also Menschen) und Sonic zusmmaen.... Was ich aber sehr schade finde ist, dass es neben Sonic eigentlich keine nennenswerte Charaktere oder Feinde gibt, die aus dem Sonic-Universum kommen (ok, Eggman, Tails, den man ruhig hätte bespielen können und Amy), aber was z.B. ist mit Silver?, Dark Shadow oder Knuckles? Die wären für das Gameplay sehr interessant gewesen und hätten gut hineingepasst, Sega sollte mal seine eigene Serie etwas mehr fördern...
Screenshot
Was mir aber sehr gefällt, ich weiß nicht genau wie es in anderen Sonic-Spielen ist, ist die Musik. Sie passt wirklich zu jeder Gelegenheit und zum rasanten Igel und seinen Spielen, selbst die Nachtlieder sind super! Passt besser als Rock zu Sonic meiner Meinung nach! :p
Screenshot
Außerdem ist die Grafik für die Verhältnisse recht gut gelungen, alle Orte sind schön und die Level sind eigentlich auch immer schön gestaltet, jedoch ist es denke ich natürlich nicht so gut, wie bei seinem Nachfolger Sonic Colours.
Screenshot
Habt Erbarmen! : )
Nun, nochmal zusammengefasst: Die Taglevel sind rasant zu bewältigen, man muss den Zielring vor Ziellimit erreichen und dabei verschiedene Dinge, oft gleichzeitig tun; schwieriges Multitasking als Jump'n Run also, was aber durchaus Spaß macht! Die Nachtlevels sind meist sehr zeitaufwendig und langschweifig, obwohl dort eigentlich auch viel Mühe gemacht wurde, aber sehr viel Potenzial verschwendet wurde, das hätte man sehr viel besser machen können, Sega!
Screenshot
Also, zuerst wollte ich "Sonic Unleashed" 75 Prozentpunkt geben, auch im Hinblick auf die genannten positiven und negativen Eigenschaften, aber mal ehrlich Leute: für mittlerweile 15- (max.) 25€, steigt natürlich das Preis-Leistungsverhältnis und wer allerdings die Nachtlevel doch in sein Herz schließen kann oder schließen konnte, weil er das nicht so eng sieht, sie trotzdem liebt, oder sonst was, der kann ruhig 5- 10 (!) Prozente draufmachen, denn die machen immerhin den Großteil des Spiels aus und auch allgemein ist der Titel eigentlich wunderbar und hat sehr viel Potenzial!

KirbyNKE, 9.385 Zeichen, veröffentlicht am 01.08.2012 •
Singleplayer: 84%

Der Text und dessen beinhaltende Bewertung für dieses Produkt sind nicht stellvertretend repräsentativ für die Redaktion von "Eyes on Nintendo", sondern einzig repräsentativ für die Meinung des/der Verfassers/Verfasserin!

Die "Spielspaß in Prozent"-Wertung resultiert nicht aus einer mathematischen Gleichung heraus, sondern sie steht einzig für den subjektiv empfundenen "Spaß beim Spielen" des/der Verfassers/Verfasserin (sofern nicht anders im Reviewtext erwähnt) und ist darüber hinaus auch als eine ungefähre Vergleichsmöglichkeit zu anderen Spielen zu verstehen.
Du musst eingeloggt sein, um dieses Spiel bewerten zu können!

Freigegeben ab 12 Jahren gemäß § 14 JuSchG Wii-Fernbedienung Wii Nunchuk Wii Classic Controller GameCube-Controller
Releasedate: 28.11.2008, Preis: ca. 15-25€, 1 Spieler/in

Bilder

Sonic Unleashed, Screenshot #1 Sonic Unleashed, Screenshot #2 Sonic Unleashed, Screenshot #3 Sonic Unleashed, Screenshot #4 Sonic Unleashed, Screenshot #5 Sonic Unleashed, Screenshot #6 Sonic Unleashed, Screenshot #7

Kommentare

[Es wurde noch kein Kommentar verfasst]
Du musst eingeloggt sein, um kommentieren zu können!