Wii Schach

Nintendo Wii

Wii Schach, Covermotiv
Das Spiel der Könige für die Wii; passenderweise schlicht "Wii Schach" genannt. Und das bringt es wirklich auf den Punkt. Kein Firlefanz, kein Schnickschnack, keine Minispiele... ...einfach nur Schach.

Schach, basierend auf der Engine "Loop Express", welche bei der Computerschach Weltmeisterschaft 2007 in Amsterdam den dritten Platz belegte. Das kann ja nur Gutes verheissen, oder?

Legt Ihr das Spiel ein, bestimmt Ihr zuerst, ob Ihr gegen die CPU oder gegen eine/n menschliche/n Spieler/in spielen möchtet. Nun legt Ihr fest, wer welche Farbe (schwarz oder weiss) spielen soll, ob ein Zeitlimit gelten und wie intelligent die CPU spielen soll; sofern diese Euer Gegner sein soll. Und dann geht's auch schon los! :)

Praktischerweise gibt es, damit Gelegenheitsspieler/innen oder Einsteiger/innen nicht durch Niederlage auf Niederlage genötigt, gleich die Flinte ins Korn werfen, insgesamt 10 Schwierigkeitsstufen. Das bedeutet, auf Stufe 1 haben Neulinge definitiv keine großen Probleme und das Programm verzeiht viele Aufmerksamkeits- und Flüchtigkeits-Fehler Eurerseits. Doch spätestens ab Stufe 6 geht es hier dann beinhart zur Sache: wenn Ihr nicht aufpasst, könnt Ihr in nur wenigen Zügen schachmatt gesetzt worden sein.

Gegen reale Spieler/innen antreten könnt Ihr einerseits "vor Ort" und andererseits über die Nintendo WiFi Connection. Fällt Eure Wahl auf die WiFi-Connection, also das Spielen über das Internet, bestehen Eure Wahlalternativen leider nur aus Blitzschach (Zeitlimit: 5 Minuten) oder Schnellschach (Zeitlimit: 20 Minuten); was bedeutet, dass Ihr hier gezwungen seid, immer auch gegen die Zeit zu spielen. Das ist gegen unbekannte und möglicherweise ungeduldige Kontrahenten vermutlich sinnvoll, doch wollt Ihr mit guten Freunden spielen, die ebenfalls einfach nur eine gemütliche Partie Schach mit Euch abhalten möchten, kann dies gewiss ein wenig ärgerlich sein. Mir passierte es bislang zwar noch nicht, dass ich insgesamt mehr als 20 Minuten für alle meine Spielzüge benötigt habe - sodass dies nicht wirklich ein Kritikpunkt darstellt -, aber verwunderlich ist dennoch, dass es bei Online-Partien eine Zeitbegrenzung gibt. Denn spielen zwei Spieler/innen lokal(!) gegeneinander, ist dies ohne zeitliche Beschränkung möglich.

Gespielt wird wahlweise mit der Wiimote oder dem Wii Classic Controller. In beiden Fällen bestätigt die A-Taste die Wahl der Spielfigur, und setzt diese anschliessend auf die gewünsche Position des 8x8 großen Spielfeldes ab. Die B-Taste kann eine Wahl widerufen, bzw. das Optionsmenü konsultieren. Sehr schade: bei der Wiimote stört ein bisschen, dass man mit relativ großen Händen ständig die Handhaltung variieren muss, um mit dem Daumen das Steuerkreuz oder die A-Taste bequem erreichen zu können.

Hier hätte Nintendo lieber darauf setzen sollen, die Wiimote als Pointer zu verwenden, oder diese quer zu nehmen, um mit dem linken Daumen das Steuerkreuz und mit dem rechten die Tasten 1 und 2 zu bedienen - so aber stellt der Classic Controller eindeutig die praktischere Alternative dar! Übrigens: beide Spieler/innen können abwechselnd mit nur einer einzigen Wiimote, bzw. einem einzigen Classic Controller spielen, wenn es gewünscht wird.

Grafisch bleibt man gemessen und präsentiert "lediglich" das Schachbrett mitsamt Spielfiguren, zwei Täfelchen für die Informationen über die Schachrivalen (Spieldauer, bereits aus der Partie entfernte Figuren, etc.) sowie eine Hintergrundgrafik. Optische Tristesse macht sich allerdings dennoch nicht breit, da es mehrere Spielbrett-Themen gibt, die zu jeder Zeit ausgewechselt und von denen im Laufe der Zeit sogar weitere freigespielt werden können. Akustisch baut Wii Schach auf ruhige, konzentrationsförderliche, rein instrumentale Kompositionen, welche die "Natur des Schach" unterstreichen; nötigenfalls lassen sich Musik und/oder Klangeffekt auch einfach abschalten.

Der Spielverlauf selbst erlaubt Euch keinerlei Winkelzüge. So ist beispielsweise - wie es die Regel ja auch verlangt! - keine Rochade möglich, wenn König oder Turm bereits bewegt wurden. Dafür aber könnt Ihr Euch auf Wunsch anzeigen lassen, welche Figur auf welches Feld bewegt werden darf - was für Neulinge eine Hilfe sein wird -, und Ihr könnt den jeweils letzten Zug rückgängig machen, obwohl dies ja eigentlich entgegen der Schach-Etikette ist ("berührt - geführt!"). Besonders löblich: Ihr könnt laufende oder beendete Partien abspeichern lassen, um sie später in Ruhe - Zug um Zug - analysieren, bzw. zu anderer Zeit weiterspielen zu können.

Fehlen tun vielleicht lediglich noch das Regelwerk "zum Nachschlagen", ein paar historische Fakten und Hintergründe zum Schach, Analysefunktionen für einige der geschichtsträchtigsten Schachpartien und vielleicht noch die Möglichkeit, online gegen mehrere Gegner/innen gleichzeitig antreten zu können (also immer wieder von Brett zu Brett zu wechseln).

Fazit: Wenn Ihr gern Schach spielt, oder es lernen möchtet, werdet Ihr mit Wii Schach sicherlich viel Freude haben. Insbesondere dann, wenn es im Familien- und Freundeskreis nur wenige gibt, die Euch beim Schach die Stirn bieten können. Hierfür sorgen der sehr anpassungsfähige CPU-Intellekt und die Möglichkeit, auch über das Internet gegen jemanden zu spielen, der Eurem Schach-Niveau ebenbürtig ist - ganz gleich, ob Ihr noch Anfänger oder schon ausgebuffte Vollprofis seid. Und wenn Ihr selbst im WiFi nur selten auf würdige Gegner/innen stoßt, versucht einfach mal, die CPU auf Stufe 8, 9 oder 10 - die wird Euch schon Mohres lehren! ...und natürlich, durch die Analysefunktion, viele pratktische Tipps offenbaren!

TheUnknown *, 5.624 Zeichen, veröffentlicht am 02.03.2008 •
Singleplayer: 82%
Multiplayer: 84%

Für die Bereitstellung des Testmusters bedanke ich mich bei Nintendo
Der Text und dessen beinhaltende Bewertung für dieses Produkt sind nicht stellvertretend repräsentativ für die Redaktion von "Eyes on Nintendo", sondern einzig repräsentativ für die Meinung des/der Verfassers/Verfasserin!

Die "Spielspaß in Prozent"-Wertung resultiert nicht aus einer mathematischen Gleichung heraus, sondern sie steht einzig für den subjektiv empfundenen "Spaß beim Spielen" des/der Verfassers/Verfasserin (sofern nicht anders im Reviewtext erwähnt) und ist darüberhinaus auch als eine ungefähre Vergleichsmöglichkeit zu anderen Spielen zu verstehen.
Du musst eingeloggt sein, um dieses Spiel bewerten zu können!

Wii-Fernbedienung Wii Classic Controller Nintendo WiFi Connection Freigegeben ohne Altersbeschränkung gemäß § 14 JuSchG
Releasedate: 18.01.2008, Preis: ca. 15-30€, 1-2 Spieler/innen

Bilder

Wii Schach, Screenshot #1Wii Schach, Screenshot #2Wii Schach, Screenshot #3Wii Schach, Screenshot #4Wii Schach, Screenshot #5Wii Schach, Screenshot #6

Kommentare

[Es wurde noch kein Kommentar verfasst]
Du musst eingeloggt sein, um kommentieren zu können!
Eyes on Nintendo© 2002-2017, Eyes on Nintendo
Seit 22.12.2002, 23:00 Uhr
"Eyes on Nintendo" unterstützt den Einsatz von browserseitigen Cookies, unter anderem auch zum Ändern des Designs. Nähere Infos dazu findest Du hier.