Diese Webseite kann Cookies verwenden, weitere Informationen findest Du hier.

LEGO Star Wars: Das Erwachen der Macht

Nintendo Wii U

LEGO Star Wars: Das Erwachen der Macht, Covermotiv/Artwork
Freigegeben ab 12 Jahren gemäß § 14 JuSchG Wii-Fernbedienung Wii Nunchuk Wii U GamePad Wii U Pro Controller Kann außerdem auch über den Nintendo eShop heruntergeladen werden
Releasedate: 28.06.2016, Preis: 49,99€, 1-2 Spieler/innen
LEGO Star Wars: Das Erwachen der Macht! Ein dem gleichnamigen Kinohit nachempfundenes Action-Adventure voller Humor, und obendrein viele Rätseleinlagen, massig Kämpfe, zig Filmsequenzen und tausende LEGO-Steine, die zu Computerstationen, Trampolinen, Fahrzeugen oder was auch sonst immer zusammengebaut werden müssen. Nicht zu vergessen, dass auch wieder kooperativ vorgangen werden kann, da sich jederzeit ein/e zweite/r Spieler/in ein- und ausklinken kann.
Screenshot
Seiner Formel treu bleibt LEGO Star Wars: Das Erwachen der Macht auch in puncto Grafik und Sound. Denn die Kulissen sind wie gewohnt eine Mixtur aus Realität und LEGO-Steinen, die großartig funktoniert. Ich würde hier aber sogar soweit gehen, dass LEGO Star Wars: Das Erwachen der Macht besonders gut aussieht. Guckt man nicht so genau hin, ist es einfach nur ein weiteres LEGO-Spiel, das super hübsch ist. Doch achtet man auf die Finessen, bemerkt man, dass die TT-Games-Leute sich viel Mühe gaben und die Engine aufbohrten. Reflektionen in Pfützen oder Glas und auch der Detailreichtum ist erhöht worden.
Screenshot
Und der Sound, naja, was gibt's da zu sagen? Selbstverständlich kommen die Original-Film-Musiken und -Klangeffekte zum Einsatz, von der Titelmelodie bis hin zum unverkennbaren Laserschwertsurren. Als I-Tüpfelchen ist noch zu sagen, dass auch die deutschen Synchonstimmen verpflichtet wurden.
Screenshot
Es bleibt also, wie eingangs erwähnt, nur festzuhalten, dass LEGO Star Wars: Das Erwachen der Macht ein LEGO-Videospiel ist, bei dem man schon bei seiner Ankündigung genau weiss, was man bekommen werden wird. Anders oder passender kann man es einfach nicht beschreiben. Der Humor ist auf den Punkt und regt zum Schmunzeln und Lachen an, die Rätsel sind so gestrickt, dass man sie immer mit nur bestimmten Charakteren, von denen es wieder unzählige zu finden gibt, lösen kann, weil man ihre Spezialfähigkeiten dazu benötigt, es werden abertausende Studs gefunden und gegen Goodies im Spiel eingetauscht und und und... LEGO Star Wars: Das Erwachen der Macht geizt nicht mit Content - der außerdem wieder so verteilt ist, dass das Abenteuer in Abschnitten zu bewältigen ist und dass jeder Abschnitt kann auf 100% gespielt werden.
Screenshot
Die Steuerung ist ebenfalls gewohnt unkompliziert, aber natürlich absolut präzise. Egal ob LEGO-Videospiele-Kenner/in oder nicht: Alle können sofort loslegen und schnell erste Erfolge erzielen. Egal, ob man einfach in den ausladenden Abschnitten Sturmtruppen mit Handlasersalven umnietet, mit Tie-Fightern Flugschlachten erlebt oder recht unspektakuläre Schalterbetätigungsrätsel löst, damit irgendeine Pforte sich öffnet. Das liegt aber auch daran, dass der Schwierigkeitsgrad allgemeinhin eher im unteren Drittel anzusiedeln ist; aber die LEGO-Games waren ja noch nie schwer zu meistern. Allerdings ist #t gern auch mal etwas zu wuselig, was ein kleinwenig zu diversen Bildschirmtoden beiträgt. Gleich die allererste Spielszene zum Beispiel ist so ein Fall: Überall liegen Studs herum, laufend rennen neue Sturmtruppen ins Bild, ein AT-ST-Roboter feuert mit Lasersalven auf uns, und neben alledem müssen wir uns zusätzlich auch noch auf diverse Rätsel konzentrieren und Gebilde aufbauen: Manchmal ist einfach etwas zuuuviel los.
Screenshot
Ein wenig umständlich ist auch, dass man ständig seinen Charakter wechseln muss, während all der Action. Denn, wie erwähnt, LEGO Star Wars: Das Erwachen der Macht hat ein wenig das Tempo angezogen: Eben war man noch Han Solo, dann Wookie, danach Luke Skywalker und - ZACK - ist man schon wieder jemand anderes. Und das nicht, weil man sich nicht entscheiden könnte, sondern weil das Spiel die Wechsel laufend notwendig macht, denn nur mit Charakterfähigkeit X kann man diesen Schalter betätigen, jene Maschine manövrieren oder gewisse Hindernisse passieren. Und weil aber nicht alle Charaktere alles können, muss man zwischen ihnen wechseln.
Screenshot
FAZIT
LEGO Star Wars: Das Erwachen der Macht ist ein gewohnt sehr gutes LEGO-Videospiel. Wie alle anderen davor auch. Wer LEGO oder Star Wars mag, oder auch beides mag, wird garantiert seinen Spaß haben. Wer ohne absolut alle Geheimnisse zu suchen vorgeht, wird etwa 20-22 Stunden Spielzeit vor sich haben - wer aber die Geheimnisse sucht und irgendwann alle gefunden hat, kann zur Spielzeit zusätzliche 10-15 Stunden addieren.

TheUnknown *, 4.304 Zeichen, veröffentlicht am 05.07.2016 •
Singleplayer: 78%
Multiplayer: 80%

Für die Bereitstellung des Testmusters bedanke ich mich bei Warner Bros. Interactive Entertainment
Der Text und dessen beinhaltende Bewertung für dieses Produkt sind nicht stellvertretend repräsentativ für die Redaktion von "Eyes on Nintendo", sondern einzig repräsentativ für die Meinung des/der Verfassers/Verfasserin!

Die "Spielspaß in Prozent"-Wertung resultiert nicht aus einer mathematischen Gleichung heraus, sondern sie steht einzig für den subjektiv empfundenen "Spaß beim Spielen" des/der Verfassers/Verfasserin (sofern nicht anders im Reviewtext erwähnt) und ist darüber hinaus auch als eine ungefähre Vergleichsmöglichkeit zu anderen Spielen zu verstehen.
Du musst eingeloggt sein, um dieses Spiel bewerten zu können!

Freigegeben ab 12 Jahren gemäß § 14 JuSchG Wii-Fernbedienung Wii Nunchuk Wii U GamePad Wii U Pro Controller Kann außerdem auch über den Nintendo eShop heruntergeladen werden
Releasedate: 28.06.2016, Preis: 49,99€, 1-2 Spieler/innen

Bilder

LEGO Star Wars: Das Erwachen der Macht, Screenshot #1 LEGO Star Wars: Das Erwachen der Macht, Screenshot #2 LEGO Star Wars: Das Erwachen der Macht, Screenshot #3 LEGO Star Wars: Das Erwachen der Macht, Screenshot #4 LEGO Star Wars: Das Erwachen der Macht, Screenshot #5 LEGO Star Wars: Das Erwachen der Macht, Screenshot #6

Kommentare

[Es wurde noch kein Kommentar verfasst]
Du musst eingeloggt sein, um kommentieren zu können!