Diese Webseite kann Cookies verwenden, weitere Informationen findest Du hier.

NES Remix 2

Nintendo Wii U

NES Remix 2, Covermotiv/Artwork
Freigegeben ohne Altersbeschränkung gemäß § 14 JuSchG Wii-Fernbedienung Wii Classic Controller Wii U GamePad Wii U Pro Controller Nintendo Network Kann über den Nintendo eShop heruntergeladen werden
Releasedate: 25.04.2014, Preis: 9,99€, 1-2 Spieler/innen
Nintendo schickt die zweite 8-Bit-Mixtur ins Rennen: NES Remix 2. Wer bereits den Vorgänger, NES Remix, kennt, wird sich ohne Umschweife direkt zurechtfinden. Das Look and Feel ist unverändert. Allerdings bietet der Titel-Screen nicht mehr nur die lapirade Aufforderung, man sollte START drücken, sondern es gibt Alternativen.
Screenshot
1) GAME START
Doch bleiben wir zuerst beim Altbekannten, aufgeführt als GAME START. Hier ist im direkten Vergleich mit NES Remix alles absolut unverändert, sieht man natürlich davon ab, dass nun alle Aufgaben komplett andere sind. Einzig die zur Verfügung stehenden Spiele sind ausgetauscht worden. Dieses Mal wird geboten: Dr. Mario, Ice Hockey, Kid Icarus, Kirby's Adventure, Metroid, NES Open Tournament Golf, Punch-Out!!, Super Mario Bros. 2, Super Mario Bros. 2: The Lost Levels, Super Mario Bros. 3, Wario's Woods, The Legend of Zelda II: The Adventure of Link.
Screenshot
Das sind zwar insgesamt 4 Titel weniger als vorher, aber die Hitdichte, das erkennt man auf den ersten Blick, ist wesentlich höher. Während viele nicht wissen, was genau eigentlich Ice Climber oder Wrecking Crew ist, ist es hier nun beinahe ein Who-is-who der Nintendo-Klassiker.
Screenshot
Einzig, dass gleich drei Mario-Jumper auf einmal enthalten sind, macht einen guten Teil der Aufgaben etwas eintönig. Zumal auch Kid Icarus, Metroid und Zelda II zueinander ähnliche Gameplay-Mechniken vorweisen, was ebenfalls in je ähnlichen Aufgaben mündet.
Screenshot
So hat Nintendo sich wohl die häufige "Kaum echte Klassiker"-Kritik für NES Remix zu Herzen genommen, denn dort gab es definitiv zu viel Ausschußware. Deshalb gibt es jetzt ein sehr viel klangvolleres Repertoire, das allerdings um ganze 4 Titel verkürzt, die zueinander außerdem oft sehr ähnlich sind.
Screenshot
Entweder hat Nintendo das irgendwie übersehen, oder der NES-Katalog gibt nicht mehr so wahnsinnig viele Nintendo-eigene Titel für eine solche Compilation her. Doch so oder so: NES Remix bietet mehr Abwechslung, dafür weniger Hits, NES Remix 2 bietet spürbar weniger Abwechslung, dafür fast nur Hits.
Screenshot
Nichtsdestotrotz bleibt ansonsten aber alles beim Alten. Jedes Spiel bietet mehrere Aufgaben, wie etwa "Sammle schnellstmöglich alle Münzen ein", und je schneller man war, desto besser die Bewertung. Diese wird in Sternen dargestellt. Man kann einen, zwei oder drei Sterne haben - oder, wenn man wirklich so richtig gut war, sind die drei Sterne von einem Regenbogen-Farbmuster umrahmt. Zusätzlich wird natürlich auch immer noch die jeweilige Bestzeit gespeichert.
Screenshot
Ferner erhält man für das Meistern einer Aufgabe Bits. Diese sind im Grunde eher nebensächlich, aber für Bits kann man sich 8-Bit-Symbol-Stempel für das Miiverse im Spiel kaufen/freischalten, und dann damit seine Miiverse-Nachrichten verzieren.
Screenshot
Nicht zu vergessen sind auch wieder die Remix-Aufgaben. Hier werden die Spiele stets mit für sie fremden Elementen vermischt. Beispielsweise muss man in Super Mario Bros. 3 einen Level im Grunde ganz normal bis zum Ende schaffen, aber man sieht nicht einen, sondern drei Marios, wobei aber nur einer der echte ist, sodass die anderen beiden Marios irritieren und somit das Lösen der Aufgaben erschweren. Oder man muss als Kirby in einem Super Mario Bros.-Bonus-Level alle Münzen aufsammeln und dabei sich im Weg befindende Blöcke beispielsweise aufsaugen.
Screenshot
Wie in NES Remix können die eigenen Bestzeiten mit der Welt geteilt werden - allerdings erneut nur vereinzelt über die Einblendung der integrierten Miiverse-Funktion. Es gibt somit wieder keinerlei Möglichkeit, Listen oder Ränge einzusehen. Äußerst schade - und erneut ein dicker Minuspunkt für mich.
Screenshot
Ob zum Ausgleich, weiss ich nicht, aber scheinbar stattdessen wird für jede eigene Bestzeit zumindest ein Replay mitgespeichert, das beim Betrachten sogar einblendet, wann man welche Taste drückte. Ein nettes Gimmick, für "Highscore-Spiele" sogar fast schon essentiell, aber was bringt das ohne echte Highscore-Listen?
Screenshot
2) SUPER LUIGI BROS.
Eher als kleinen Bonus ist der zweite Menüpunkt im Titel-Screen zu sehen, genannt SUPER LUIGI BROS. Es handelt sich hierbei um eine (beinahe) Eins-zu-Eins-Version des NES-Klassikers Super Mario Bros. - mit zwei Unterschieden: Alle Level müssen spiegelverkehrt durchlaufen werden, also von rechts nach links, und man spielt nicht als Mario, sondern als Luigi, der seinen ihm eigenen so charakteristischen hohen/weiteren Sprung hat und eine Winzigkeit länger braucht, um aus dem Laufen heraus zum Stehen zu kommen.
Screenshot
Außerdem gibt es auch den Zwei-Spieler-Modus, bei dem sich beide Spieler/innen abwechseln. Zu bemerken ist hier lediglich, dass auch zu zweit beide jeweils nur als Luigi spielen können - nicht als Mario.
Screenshot
Insgesamt muss man durchaus zugeben, dass, selbst, wenn man die Levelstrukturen noch in- und auswendig kennt, man sich bisweilen schwer tut, nicht in gleich auftauchende Gegner hineinzurennen oder Items, wie etwa Pilze oder Sterne, aufzusammeln, weil ja alles, entgegen der Gewohnheit, sozusagen falsch herum passiert. Man mag zuerst denken, so schwer könne das nicht sein, doch schon bald muss man sich doch eingestehen, dass die Routine einem oft in die Quere kommt.
Screenshot
Trotzdem ist Super Luigi Bros. kein Kaufgrund, oder gar Kaufanreiz. Wer glaubt, NES Remix 2 deswegen kaufen zu müssen, der irrt. Es macht durchaus Laune, aber man sollte es als das verstehen, was es ist: Ein Bonus! Denn wie man es dreht und wendet, im Kern ist und bleibt es Super Mario Bros..
Screenshot
3) CHAMPIONSHIP MODE
Dieser Menüpunkt ist nur sichtbar, wenn NES Remix 2 beim Starten auf NES Remix zugreifen kann, das heißt, es muss sich auf auf der Konsole oder dem angeschlossenen USB-Speicher befinden; was widerum heißt, man muss vorher natürlich NES Remix gekauft haben, also beide Remixes besitzen.
Screenshot
Ist das aber der Fall, bekommt man also den CHAMPIONSHIP MODE zu Gesicht. Was ist das? Nun, in den drei Spielen Super Mario Bros., Super Mario Bros. 3 und Dr. Mario müssen besondere Aufgaben absolviert werden. Insgesamt hat man 6 Minuten und 21 Sekunden Zeit, zuerst in Super Mario Bros. 50 und dann in Super Mario Bros. 3 25 Münzen zu sammeln. Wenn dann noch Zeit übrig ist, darf man diese in Dr. Mario auf den Kopf hauen und muss dort soviele Punkte wie nur irgendwie machbar ergattern.
Screenshot
Nach jeder Aufgabe wird das Ergebnis mit einem Multiplikator verrechnet und man erhält so dann einen Gesamtwert; nach meinem allerersten Versuch betrug meiner 385030 Punkte, beim zweiten bereits 693000. Dies kann man sogar in eine offizielle TOP-20-Online-Rangliste eintragen lassen, die jederzeit einsehbar ist.
Screenshot
Und ich komme nicht umhin, als den Championship Mode als das eigentliche Highlight von NES Remix 2 anzusehen. Warum? Nunja, man hat zwar nur drei Aufgaben, die auch immer wieder die exakt selben sind, aber man spielt die Spiele nicht irgendwie auf verbogene Weise, sondern ganz natürlich, bis entweder die Anforderung erreicht oder die Zeit abgelaufen ist. Das erlaubt sehr viel mehr Variation, das bestmögliche Ergebnis zu erzielen, statt sich einfach nur stumpf zu beeilen. Aber, und das ist noch wichtiger, es gibt eine ordentlich einsehbare Highscore-Liste. Zwar nur für die besten 20, aber immerhin.
Screenshot
Mein Vorschlag ist, dass Nintendo mit einem vielleicht folgenden NES Remix 3, oder besser noch, mit einem Update für NES Remix 2, auf dieselbe Weise weitere Championships zusammenstellt, die genau wie dieser funktionieren, allerdings mit gänzlich unterschiedlichen Aufgaben aus anderen Spielen, und dazu natürlich eine jeweils separate Highscore-Liste pflegt.
Screenshot
TECHNIK
Nichts zu beanstanden. Wie es sich gehört, spielt sich alles haargenau wie einst auf dem NES selbst - sogar Slowdowns sind enthalten, sofern es damals welche gab. Alles klingt authentisch, sieht authentisch aus, spielt sich authentisch. Ankreiden muss ich erneut, dass Nintendo abermals darauf verzichtete, eine individuelle Buttonbelegung zu ermöglichen. Nichts, was die Welt untergehen lässt, dennoch ein zumindest kleiner Makel, der nicht hätte sein müssen. Dafür wird aber zumindest wieder Off-TV-Play geboten.
Screenshot
FAZIT
Wäre NES Remix 2 nicht mit dem Championship Mode ausgestattet, und würde somit zeigen, was das wahre Potenzial eines solchen Titels ist, könnte man sagen: "Wer Teil 1 mochte, wird auch Teil 2 mögen, denn beide Titel sind bis auf ihre Aufgaben identisch".
Screenshot
Denn der Championship Mode ist eine wirklich tolle Sache - sofern man überhaupt auch NES Remix bereits sein Eigen nennt! - , der einzig daran krankt, dass es "nur" die drei immer selben Aufgaben für diesen Modus gibt, doch dafür eine offizielle Online-Highscore-Liste für die besten 20 mitbringt. Das macht den Championship Mode darum nur ansatzweise attraktiver als den Haupt-Modus, denn hier gibt es zwar massig Aufgaben, aber keine zugehörigen Listen. Außerdem sind sich viele die Aufgaben insgesamt zu ähnlich, weil mehrere Spiele beinahe gleich sind.
Screenshot
Hätte darum der Haupt-Modus einsehbare Online-Ranglisten, oder hätte der Championship Mode mehr als nur ein einziges Aufgaben-Paket nebst Online-Liste, wäre NES Remix 2 tatsächlich das, was ich bereits von NES Remix erwartete. Somit muss Nintendo jetzt also entweder Teil 2 nachpatchen oder es mit einem dritten Teil endgültig richtig machen, denn leider kann auch NES Remix 2 mich nicht richtig überzeugen.
Screenshot
PS: Und um es sicherheitshalber noch einmal separat erwähnt zu haben, NES Remix 2 ist nur deshalb für 1-2 Spieler/innen, weil Super Luigi Bros. enthalten ist, alles andere ist strikt für 1 Spieler/in!

TheUnknown *, 9.521 Zeichen, veröffentlicht am 21.04.2014 •
Singleplayer: 72%
Multiplayer: 68%

Für die Bereitstellung des Testmusters bedanke ich mich bei Nintendo
Der Text und dessen beinhaltende Bewertung für dieses Produkt sind nicht stellvertretend repräsentativ für die Redaktion von "Eyes on Nintendo", sondern einzig repräsentativ für die Meinung des/der Verfassers/Verfasserin!

Die "Spielspaß in Prozent"-Wertung resultiert nicht aus einer mathematischen Gleichung heraus, sondern sie steht einzig für den subjektiv empfundenen "Spaß beim Spielen" des/der Verfassers/Verfasserin (sofern nicht anders im Reviewtext erwähnt) und ist darüber hinaus auch als eine ungefähre Vergleichsmöglichkeit zu anderen Spielen zu verstehen.
Durchschnittliche Wertung von 3 User/innen:
Singleplayer: 72,33%
Multiplayer: 72,67%
Du musst eingeloggt sein, um dieses Spiel bewerten zu können!

Freigegeben ohne Altersbeschränkung gemäß § 14 JuSchG Wii-Fernbedienung Wii Classic Controller Wii U GamePad Wii U Pro Controller Nintendo Network Kann über den Nintendo eShop heruntergeladen werden
Releasedate: 25.04.2014, Preis: 9,99€, 1-2 Spieler/innen

Bilder

NES Remix 2, Screenshot #1 NES Remix 2, Screenshot #2 NES Remix 2, Screenshot #3 NES Remix 2, Screenshot #4 NES Remix 2, Screenshot #5 NES Remix 2, Screenshot #6 NES Remix 2, Screenshot #7 NES Remix 2, Screenshot #8 NES Remix 2, Screenshot #9 NES Remix 2, Screenshot #10 NES Remix 2, Screenshot #11

Kommentare

[Es wurde noch kein Kommentar verfasst]
Du musst eingeloggt sein, um kommentieren zu können!