Diese Webseite kann Cookies verwenden, weitere Informationen findest Du hier.

Skylanders Giants

Nintendo 3DS

Skylanders Giants, Covermotiv/Artwork
Freigegeben ab 6 Jahren gemäß § 14 JuSchG
Releasedate: 19.10.2012, Preis: ca. 60-70€, 1 Spieler/in
Das Böse schläft nie...
Strahlend und friedlich erscheinen die Skylands... Doch wie schon im Vorgänger ist das Glück nicht von Dauer, denn der uralte Pirat Frightbeard erwacht und beginnt alles Leben aus den fliegenden Inseln zu entziehen. Die einzige Möglichkeit ihn zu stoppen, ist, vor ihm die Truhe des Exils zu finden, um seine Machenschaften zu verhindern...
Screenshot
Die Story ist dabei gut vertont und gewinnt vor allem durch lustige Kommentare der verschiedenen Charaktere an Qualität. Selbstverständlich handelt es sich nicht um eine ausführliche Rollenspielgeschichte, mit dramatischen Wendungen und Weiterem, sondern um eine schlichte, aber gut gelungene Rahmenhandlung. Der Spieler nimmt erneut die Rolle des Portalmeisters ein und hat die Möglichkeit, die verschiedenen Skylanders herbeizurufen. Kernelement ist natürlich wieder das Portal der Macht...
Screenshot
Das Portal der Macht
Neben dem eigentlichen Spiel werden auch das Portal der Macht, sowie ein großer und zwei kleine Skylanders mitgeliefert. Bereits zu Beginn darf der Spieler sich zwei Figuren aussuchen und sie ins Spiel "teleportieren". Hierfür stellt man die Figur auf das Portal und aktiviert es. Durch den Infrarot Port wird in sekundenschnelle der Skylander und sein persönlicher Spielstand übertragen. Jede Figur zeichnet sich durch einzigartige Fähigkeiten und der Zugehörigkeit zu einem der acht Elemente aus.
Screenshot
Insgesamt gibt es 48 (neue!) Skylander, jedoch ist das Zubehör des Vorgängers komplett kompatibel. Allerdings besitzen Figuren der sogenannten "Series 2" jeweils einen sehr effektiven weiteren Angriff im Gegensatz zu den älteren Versionen. Denn jedes Element beinhaltet zusätzlich einen "Giant-Skylander", welcher etwa dreimal so stark ist und neue, wenn auch recht kleine, Bereiche im Spiel freischalten kann. Dasselbe gilt für Elementartore, die nur von Skylanders des passenden Elements betreten werden können. So benötigt man zum Öffnen aller Mini-Bereiche in den verschiedenen Leveln noch mindestens fünf weitere Skylanders, welche mit je 5-15€ pro Stück alles andere als günstig sind.
Screenshot
Positiv daran ist jedoch die hohe Variation der Fähigkeiten, sodass man sich einen optisch und technisch passenden Charakter aussuchen und verwenden kann. Ebenfalls sind die Adventure-Packs der Vorgänger-Ableger zu "Skylanders: Giants" kompatibel, sodass einige neue Stages freigeschaltet werden können. Leider hat auch das seinen Preis, da die Adventure Packs je ungefähr 30€ kosten und nebenbei nur eine Figur enthalten. Außerdem sollte man sich bewusst sein, dass die Adventure Packs in allen Versionen die gleichen Level freischalten! Die neuen Skylanders sowie die Giganten sind ihrerseits allerdings nicht mit dem Vorgänger kompatibel; nur die Giants-Figuren-Line funktioniert mit einem Giants-Spiel, wobei dafür aber egal ist, ob für 3DS, Wii, Xbox 360, etc. Dafür aber funktionieren alle Portale mit allen Versionen: die älteren Versionen sind zu den neueren kompatibel und umgekehrt.
Screenshot
Rollenspiel, Jump'n'Run - oder etwa beides?
Tatsächlich ist das Spiel eine sehr gelungene Kombination aus Rollenspiel und Jump'n'Run, denn es enthält Elemente aus beiden Genres. Jeder Skylander bekommt durch das Besiegen von Gegnern und Sammeln von Münzen Erfahrung und steigt Stufen auf. Bei jedem Aufstieg steigern sich Kraft, Lebenspunkte, oder Glück, oder es einen neuen Angriff ins Repertoire. Hierdurch wird ein sehr variabler Schwierigkeitsgrad ermöglicht, da der Spieler jedes Level mit starken oder schwachen Figuren bestreiten kann und das eigene Geschick mit verantwortlich ist, ob ein Level etwas leichter oder etwas schwerer ist.
Screenshot
Die Stages sind frei erkundbar und weisen oft sehr viele verschiedene Wege auf, in denen man auf verschiedene Gegner und Gegenstände trifft. Zusätzlich gibt es nämlich auch noch Herausforderungen für jeden Level, sodass man zwischen einem und drei Sternen beim Abschluss bekommt. Das kann etwa das Sammeln von Gegenständen und Münzen sein, oder das Beenden eines Levels innerhalb einer bestimmten Zeit. Die Steuerung ist sehr leicht, da es jeweils einen Knopf für Primär- und Sekundärattacke aller Skylanders gibt. Springen und Rennen sind nach "Mario-Art" an A und B gebunden, zusätzlich bekommt man auch ein ausführliches Tutorital im ersten Level. Durch verschiedenste Jump'n'Run Elemente, wie etwa schwebende Plattformen, Trampoline, verschlossene Tore oder ähnliches, sind die Level sehr abwechslungsreich und vielfältig gestaltet.
Screenshot
Daher ist der Wiederspielwert besonders hoch, sodass man beispielweise die Herausforderungen ausprobieren kann um Sterne zu erhalten, Erfahrung für noch schwache Skylander sammeln oder überall versteckte Geschenke mit Hüten für die Figuren finden kann. Denn insgesamt sind über 70 Kopfbedeckungen enthalten, die teilweise sehr schwer versteckt sind und meist das Lösen von Rätseln oder Betreten von Elementartoren erfordern. Die Hüte können zwar von allen Skylandern getragen werden, allerdings erhöhen sie keine Werte oder haben einen besonderen Nutzen. Der Hut und die Erfahrung jedes Skylanders werden zusätzlich in der Figur gespeichert und können so in anderen Spielen und auf anderen Konsolen weiterverwendet werden. Leider gibt es keine Möglichkeit, den Spielstand zurückzusetzen, sodass die Level mitunter sehr schnell und einfach zu meistern sind.

Die Aufgaben in den verschiedenen Level sind zunächst einmal gleich, da es meist ein relativ linear zu erreichendes Ziel gibt. Man muss entweder einen Gegenstand finden oder einen Schalter aktivieren. Dafür aber gestaltet sich das "Wie erreiche ich es?" umso vielfältiger, denn es gibt verschiedene Themengebiete, welche zwischen einer und drei Stages enthalten. So gibt es dazugehörige, besondere Gegner und Zwischenbosse oder herausfordernde Rätsel, um etwa Schlüssel zu bekommen. Nach jedem Drittel des Spieles gibt es außerdem einen Bosskampf, welcher zusätzlich Abwechslung präsentiert.
Screenshot
Grafik und Sound
Die Level sind sehr detailliert und farbenfroh gestaltet worden und zeichnen sich gerade durch hohe Variation und frei erkundbare Ausmaße aus. Grafisch glänzt das Spiel in allen Aspekten, da die (besonders häufigen) Animationen, Umgebungen und Videos deutlich besser aussehen als bei vergleichbaren Titeln. Ebenfalls wurde der 3D-Effekt sehr gut eingepasst und bereichert das Spiel, weil das ganze Spielgeschehen auf dem Topscreen geschieht und der Touchscreen lediglich Menüs und die beiden Skylanders enthält.
Screenshot
Der Sound ist ebenfalls sehr gut gelungen und seinerseits gleichermaßen abwechslungsreich und passend. Zudem besitzt fast jedes Level einen eigenen Teil der Musik, sodass der Sound weder monoton noch nervig erscheint. Im Gegenteil, auch er gehört schon nach wenigen Minuten einfach zum Spiel dazu und passt immer zu dem, was man gerade sieht.
Screenshot
Schwierigkeitsgrad und Umfang
Nun, bis hierhin ist die Rezension bis auf die Tatsache, dass man viel Geld investieren muss, um das Spiel komplett nutzen zu können, sehr positiv. Leider kommt hier der zweite Störfaktor, also neben dem Preis, dazu: Insgesamt umfasst der Titel nämlich nur 19 verschiedene Level, die zwar sehr groß und ausführlich gestaltet sind, insgesamt aber sehr schnell durchgespielt sind. So braucht man zum Durchspielen ungefähr fünf Stunden und fragt sich verdutzt, ob es das schon wirklich war. Leider ja...
Screenshot
Jedoch lebt das Spiel von seinem Wiederspielwert und den unterschiedlichen Herausforderungen, die zum erneuten Spielen der Level anregen und zu einer Gesamtspielzeit von bis zu 15 Stunden beitragen. Nichtsdestotrotz ist der Umfang auch so leider sehr wenig, und lässt sich nur durch die bereits genannten und zukaufbaren Adventure Packs nochmals weiter ausdehnen.
Screenshot
Der Schwierigkeitsgrad ist grundsätzlich eher zu einfach, wobei wie gesagt die Möglichkeit besteht, unerfahrene Skylanders zu verwenden um sich selbst mehr zu fordern. Die Bosskämpfe sind dahingegen deutlich schwerer, stellen aber in Relation nur einen sehr kurzen Teil des Spieles dar, und unschaffbar sind auch sie nicht gerade. Das Sammeln der Sterne ist jedoch deutlich schwerer, da man oft lange suchen oder einen Boss ohne heilendes Essen besiegen muss. Trotzdem bleibt der Schwierigkeitsgrad ungefähr auf gehobenem Mittelmaß, sodass es keine frustrierend schweren Momente im Spiel gibt.
Screenshot
Fazit
Insgesamt sowohl vom Spielprinzip, als auch von der Grafik und dem Sound ein sehr gelungener Titel, der viel Spaß macht. Dennoch sind Umfang und Preis zwar die einzigen, jedoch auch großen Schwächen des Titels; vor allem, wo zusätzliche Inhalte auch zusätzlich zu kaufen sind.
Screenshot
Im Gegensatz zum Vorgänger handelt es sich um eine geringfügig bessere Umsetzung, allerdings beinhaltet das Spiel keine all zu großen Neuerungen - außer den Riesen-Skylandern, die sich durch ihre Fähigkeiten leicht absetzen und die Level etwas vielfältiger gestalten.

Silverdog, 8.864 Zeichen, veröffentlicht am 03.11.2012 •
Singleplayer: 84%

Für die Bemusterung bedanke ich mich bei Activision
Der Text und dessen beinhaltende Bewertung für dieses Produkt sind nicht stellvertretend repräsentativ für die Redaktion von "Eyes on Nintendo", sondern einzig repräsentativ für die Meinung des/der Verfassers/Verfasserin!

Die "Spielspaß in Prozent"-Wertung resultiert nicht aus einer mathematischen Gleichung heraus, sondern sie steht einzig für den subjektiv empfundenen "Spaß beim Spielen" des/der Verfassers/Verfasserin (sofern nicht anders im Reviewtext erwähnt) und ist darüber hinaus auch als eine ungefähre Vergleichsmöglichkeit zu anderen Spielen zu verstehen.
Du musst eingeloggt sein, um dieses Spiel bewerten zu können!
Freigegeben ab 6 Jahren gemäß § 14 JuSchG
Releasedate: 19.10.2012, Preis: ca. 60-70€, 1 Spieler/in

Bilder

Skylanders Giants, Screenshot #1 Skylanders Giants, Screenshot #2 Skylanders Giants, Screenshot #3 Skylanders Giants, Screenshot #4 Skylanders Giants, Screenshot #5 Skylanders Giants, Screenshot #6 Skylanders Giants, Screenshot #7

Kommentare

[Es wurde noch kein Kommentar verfasst]
Du musst eingeloggt sein, um kommentieren zu können!