Diese Webseite kann Cookies verwenden, weitere Informationen findest Du hier.

Halloween: Trick or Treat

Nintendo DSi

Halloween: Trick or Treat, Covermotiv/Artwork
Freigegeben ohne Altersbeschränkung gemäß § 14 JuSchG Kann über den Nintendo DSi Shop heruntergeladen werden Kann über den Nintendo eShop heruntergeladen werden
Releasedate: 27.10.2011, Preis: 800 Nintendo Points (entspricht 8€), 1 Spieler/in
Tja, da bin ich aber echt reingefallen! Es war so, ich gucke mal wieder im 3DS-Online-Shop nach irgendwas, das ich rezensieren könnte. Und da war doch tatsächlich direkt auf Seite 1 das Spiel "Halloween: Trick or Treat". Das kleine Logo-Bildchen sieht vielversprechend aus, die Beschreibung im Shop liest sich hervorragend, und weil es 8€ kosten soll, was ja für diesen Shop SEHR viel ist, denke ich, dass das sicherlich sehr unterhaltsam wäre. Ferner ging ich aus irgendeinem Grund davon aus, dass das hier ein Titel für den 3DS wäre.
Screenshot
Naja, und jetzt saß ich da und war bereits nach einer knappen Minute Spielzeit arg ernüchtert. Halloween: Trick or Treat ist für den DSi, es ist nur mäßig unterhaltsam und die Beschreibung hat arglistig getäuscht. Sie lautet: Spielen Sie in diesem ebenso gruseligen wie witzigen Halloween-Spiel "Süßes oder Saures" mit ?Mike, dem Skelett? und ?Sally, der Hexe?. Sammeln Sie jede Menge Süßes und machen Sie sich darauf gefasst, ab und zu auch Saures zu bekommen! Nehmen Sie die Abkürzung nach Hause über den Friedhof voller Untoter und durch die gruselige Gruft! Wenn Sie endlich wieder zu Hause sind, können Sie Ihren Sack ausleeren und nachzählen, ob dieses Jahr das bislang beste war.
Screenshot
Ich hatte an alles Mögliche gedacht, ein Jump'n'Run, ein RPG, ein Adventure... aber es ist ein Wimmelbildspiel! Ein langweiliges noch dazu! Suche den Teddy, finde das Messer, zeige auf den Apfel... Ich spiele tapfer das erste Suchbild durch und mich erwartet ein Minispiel. Ich muss Mike und Sally in ihre Halloween-Kostüme bringen; oder vielmehr soll ich die Kostüme wie Puzzleteile auf die richtigen Stellen über ihnen zusammenpuzzlen... Man, hat das einen Spaß gemacht! Außerdem haben Mike und Sally einen Gesichtsausdruck, dass man sich echt in Hose macht. Dann kam auch ohne Umschweife das nächste Suchbild: Wo ist der Totenkopf, finde die Brezel, wo ist das Auto... Und so geht das immer weiter. Suchbild, Minispiel, Suchbild, Minispiel...
Screenshot
Ich würde mich weit weniger ärgern, wenn das Spiel im Shop viel deutlicher als Wimmelbildspiel gekennzeichnet wäre, aber man hat alles getan, um eben das zu verschleiern. Die Beschreibung erwähnt kein Wort von "Wimmelbild" oder "Suchbild" und der Preis von 8€ ist für einen DSiWare-Titel Premium-Preisklasse, weshalb man ja gerade deshalb davon ausgeht, hier ein wertiges Produkt zu haben. Wer käme bei einer Zeitungs-Annonce darauf, dass ein "30 Jahre altes, sportliches, italienisches Zweisitzer-Fahrzeug mit rotem Lack und schwarzer Innenausstattung für 50000€ an Liebhaber abzugeben" ein ganz normales, handelsübliches Kinder-Kettcar ist...?
Screenshot
Sicher, es war mein Fehler, ich habe mir den Trailer nicht angeguckt und auch die Screenshots nicht. Aber ich habe immerhin gelernt, dass ich das ab jetzt in Zukunft immer tun werde. Denn für die 8€ bietet Halloween: Trick or Treat rein gar nichts. Minispiele, die man schon 1000Mal woanders spielte und Suchbilder, die sich durch nichts von dem unterscheiden, was man nicht ebenfalls schon 1000Mal gespielt hat. Dazu ist die Grafik gerade eben noch zweckmäßig, die Begriffe teils irreführend, denn zum Beispiel "Modell" kann bei einem Bild VOLLER potenzieller Objekte einfach alles bedeuten, und die Musik ist immer dieselbe, aber wenigstens nervt sie nicht.
Screenshot
Das heisst, man hat nicht mal versucht, diesen Genre-Titel, den man heute mit simplen Baukästen auch selbst am PC zusammenbasteln kann, mit hochwertigen Grafiken, eindeutigen Begriffen, verschiedenen Musiken und irgendwelchen neuen Ideen irgendwie aufzupeppen. Das Einzige, was Halloween: Trick or Treat richtig macht, ist, wie "Halloween" zu wirken: Totenköpfe, Gespenster, Skelette, schwere Holzmöbel, Kerzen, Bonbons, Obst. Und, naja, Mike und Sally sind die gruselisgsten Kinder, die ich jemals sah...
Screenshot
FAZIT
Autsch! Ich werde, wenn ich in den Nintendo-Download-Shops unterwegs bin, noch eine ganze Weile an Halloween: Trick or Treat denken, aber NICHT, weil es eine spaßige Software ist, sondern weil es unverschämt ist, für so einen schon hundertfach dagewesenen, mittelmäßigen Kram 8€ zu verlangen und das Ganze auch noch kühn als "gruseliges wie witziges Halloween-Spiel" anzupreisen. Ferner bekommt man für die verlangten 8€ je nach Preis 2-3 DSiWare-Spiele, von denen jedes einzelne für sich allein schon mehr Spaß macht, als dieses hier.

TheUnknown *, 4.371 Zeichen, veröffentlicht am 29.10.2011 •
Singleplayer: 24%

Für die Bemusterung bedanke ich mich bei Nintendo
Der Text und dessen beinhaltende Bewertung für dieses Produkt sind nicht stellvertretend repräsentativ für die Redaktion von "Eyes on Nintendo", sondern einzig repräsentativ für die Meinung des/der Verfassers/Verfasserin!

Die "Spielspaß in Prozent"-Wertung resultiert nicht aus einer mathematischen Gleichung heraus, sondern sie steht einzig für den subjektiv empfundenen "Spaß beim Spielen" des/der Verfassers/Verfasserin (sofern nicht anders im Reviewtext erwähnt) und ist darüber hinaus auch als eine ungefähre Vergleichsmöglichkeit zu anderen Spielen zu verstehen.
Du musst eingeloggt sein, um dieses Spiel bewerten zu können!

Freigegeben ohne Altersbeschränkung gemäß § 14 JuSchG Kann über den Nintendo DSi Shop heruntergeladen werden Kann über den Nintendo eShop heruntergeladen werden
Releasedate: 27.10.2011, Preis: 800 Nintendo Points (entspricht 8€), 1 Spieler/in

Bilder

Halloween: Trick or Treat, Screenshot #1 Halloween: Trick or Treat, Screenshot #2 Halloween: Trick or Treat, Screenshot #3

Kommentare

[Es wurde noch kein Kommentar verfasst]
Du musst eingeloggt sein, um kommentieren zu können!