Diese Webseite kann Cookies verwenden, weitere Informationen findest Du hier.

Spielen wir Ballerina

Nintendo DS

Spielen wir Ballerina, Covermotiv/Artwork
Freigegeben ohne Altersbeschränkung gemäß § 14 JuSchG
Releasedate: 27.11.2009, Preis: ca. 25-30€, 1 Spieler/in
GLITZER-LIPGLOSS
"Sei eine Primaballerina auf der Bühne! Zieh ein tolles, pinkes Tütü an, schnüre die Seidenbänder deiner Spitzenschuhe zu und trage Glitzer-Lipgloss auf deine Lippen auf!" - So lautet der kleine Werbetext auf der Rückseite der Spielehülle.
Screenshot
Also tauchen wir mit unserem Nintendo DS ab in die Balletwelt und lassen uns verzaubern... Da erscheint auch sogleich der Operndirektor, der nach unserem Namen fragt, und es folgen ein paar kurze Einweisungen, die uns helfen sollen bei unserem Weg zur Primaballerina. ...und schon geht's los!
Screenshot
Wir nehmen zunächst an Grundlagenkursen teil, die uns das Spielkonzept näherbringen: Unsere Aufgabe ist es, Balletfiguren über den Touchscreen umzusetzen. Denn nur wenn wir alle Figuren perfekt beherrschen, erlangen wir das eigentliche Spielziel: Primaballerina sein.
Screenshot
DIE KORREKTE AUSFÜHRUNG
Auf dem Touchscreen erscheinen kleine Felder, die Zahlen beinhalten - 1, 2, 3, und so weiter... Der Rand dieser Felder wechselt nun seine Farbe. Sobald dieser gelb (gut) oder grün (sehr gut) ist, tippen wir diese Felder für die korrekte Ausführung der Balletfiguren an - bei jeder anderen Farbe, also wenn wir ein Feld nicht zeitig antippen, wird die Ausführung einer Figur insgesamt schlechter.
Screenshot
Da nun aber diese Felder in kurzen Intervallen erscheinen, ist es wirklich tricky, diese alle dann zu erwischen, wenn sie gerade gelb oder - bestenfalls! - grün sind. Abschliessend erscheint immer noch ein Ball, der eine kleine Linie auf dem Touchhscreen folgt. Währenddessen muss der Stylus dem Ball folgen, um die Figur sauber abzuschliessen.
Screenshot
Nach dem Abschluss von meistens 3 bis 5 Figuren gibt es eine Wertung, die Eure Leistung auf den Punkt bringt: z.B. "Hervorragend", "Gut" oder "Fürchterlich".
Screenshot
FELDER-MIT-ZAHLEN-TIMING
Die Umsetzung des Ballets ist demnach absolut gelungen, macht Spaß, ist fordernd, nicht zu simpel, nicht zu schwer. Leider nur krankt das Spiel an mangelnder Abwechslung. Ihr könnt zwar in der Repetto-Boutique neue Kostüme erwerben und Euch vor einer Balletaufführung stylen und schminken, doch das war es schon, und ist auch leider nur äusserst spartanisch umgesetzt.
Screenshot
Im Wesentlichen habt Ihr also nur die Auswahl zwischen "Auf der Bühne Balletfiguren ausführen", "Kostüme kaufen/anziehen" und "Stylen/Schminken". Und das wird einfach schnell langweilig. War ich anfangs wirklich überrascht, wie super das Ballett auf den DS übertragen wurde, war ich nach 15 Minuten ernüchtert, wie eintönig das tolle Konzept rüberkommt.
Screenshot
Denn es ist für Euch beim Ballett vollkommen uninteressant, welche Figur gerade an der Reihe ist, bzw., wie diese bei ihrer Ausführung anzusehen ist, weil Ihr währenddessen gar nicht die Zeit habt, Euch auf den oberen Screen zu konzentrieren. Schliesslich seid Ihr auf dem Touchscreen genug damit beschäftigt, auf das Felder-mit-Zahlen-Timing zu achten. Somit bleibt vom eigentlichen Ballettgefühl kaum etwas übrig. Und wenn man immerzu dasselbe macht, ohne sonst irgendeine interessante Abwechslung, bringt das Ganze kaum etwas...
Screenshot
FAZIT
"Spielen wir Ballerina" ist einer der Titel, bei dem es mir fast leid tut, ihm keine bessere Wertung geben zu können. Es wäre sooooviel drin gewesen, aber stattdessen hat man sich offenbar darauf beschränkt, lieber zu beachten, dass alles möglichst rosa dekoriert ist und sich ballethafte Marketingphrasen für die Verpackung auszudenken.
Screenshot
Da rückt auch die Spieldauer sehr weit in den Hintergrund, denn wer möchte schon stundenlang immer und immer wieder dasselbe machen, ohne vom eigentlichen Inhalt, nämlich der Ballerina auf der Bühne, mal so gar nichts mitzubekommen? Und wollen gerade Kinder nicht genau das? In einem Ballerinaspiel etwas vom Ballet erleben?
Screenshot
Darum kurz und schmerzlos: Liebe Kindes-Eltern, liebe Kindes-Verwandte, liebe Kindes-Freunde, so sehr Ihr auch glauben mögt, dass kleine Mädchen auf Ballet und die Farbe Rosa stehen, und dass Ihr hiermit das perfekte Geschenk für den Nachwuchs gefunden habt - Ihr irrt Euch; wirklich!

TheUnknown *, 4.011 Zeichen, veröffentlicht am 14.01.2010 •
Singleplayer: 42%

Für die Bemusterung bedanke ich mich bei Koch Media
Der Text und dessen beinhaltende Bewertung für dieses Produkt sind nicht stellvertretend repräsentativ für die Redaktion von "Eyes on Nintendo", sondern einzig repräsentativ für die Meinung des/der Verfassers/Verfasserin!

Die "Spielspaß in Prozent"-Wertung resultiert nicht aus einer mathematischen Gleichung heraus, sondern sie steht einzig für den subjektiv empfundenen "Spaß beim Spielen" des/der Verfassers/Verfasserin (sofern nicht anders im Reviewtext erwähnt) und ist darüber hinaus auch als eine ungefähre Vergleichsmöglichkeit zu anderen Spielen zu verstehen.
Du musst eingeloggt sein, um dieses Spiel bewerten zu können!
Freigegeben ohne Altersbeschränkung gemäß § 14 JuSchG
Releasedate: 27.11.2009, Preis: ca. 25-30€, 1 Spieler/in

Bilder

Spielen wir Ballerina, Screenshot #1 Spielen wir Ballerina, Screenshot #2 Spielen wir Ballerina, Screenshot #3

Kommentare

[Es wurde noch kein Kommentar verfasst]
Du musst eingeloggt sein, um kommentieren zu können!