Diese Webseite kann Cookies verwenden, weitere Informationen findest Du hier.

Side Pocket

Nintendo Game Boy

Side Pocket, Covermotiv/Artwork
Freigegeben ohne Altersbeschränkung gemäß § 14 JuSchG Kann über den Nintendo eShop heruntergeladen werden
Releasedate: 01.11.1990, Preis: 3€, 1-2 Spieler/innen
GEGEN F-1 RACE
Ich weiss noch, wie gern ich damals im Jugendheim immer Billard gespielt habe; zwar war ich nie wirklich gut, aber ich hatte meinen Spaß dabei. Dann sah ich bei einem Freund Side Pocket für den Game Boy und er liess sich überreden, es gegen eines meiner anderen Game-Boy-Spiele zu tauschen: F-1 Race.
Screenshot
Leider muss ich zugeben, dass Side Pocket nicht unbedingt in Würde gealtert ist und ich muss mich fragen, wie ich es jemals gegen F-1 Race tauschen konnte, denn heute wirkt Side Pocket ehrlich gesagt ziemlich mager. Meine Freude darüber, ein Billard-Spiel für den Game Boy zu haben, muss mich die ganzen Mängel nicht bemerken haben lassen. :)
Screenshot
Gewählt werden kann, ob man den Karriere-Modus oder eine Runde gegen einen menschlichen Gegner spielen möchte; wobei auf dem 3DS natürlich genau das mal wieder nicht möglich ist - hier gibt's nur die Karriere. Nach der Wahl des Modus' bestimmt man noch die Spielart: 8-Ball oder 9-Ball - und schon geht's los auf den Tisch.
Screenshot
KUGELVERLAUFS-STRAHL
Optisch muss man natürlich schon mal Abstriche bei der Anzeige der Kugeln machen, weil die Bildschirm-Auslösung etwas klein und alles natürlich nur in Graustufen dargestellt wird. Dafür kann man sich aber durch Buttonhalten die Zahlen aller Kugeln auf dem Tisch anzeigen lassen, sodass man zwar nicht richtig erkennen kann, ob eine Kugel voll oder halb ist, doch da ja alle Kugeln ab der 9 sowieso halbe sind, kann man darüber hinwegsehen. Insofern ist das also gar nicht mal problematisch und gut gelöst. Auch musikalisch ist durchaus alles in Butter.
Screenshot
Das, was Side Pocket rienreißt, ist das Gameplay per se. Die Steuerung ist zufriedenstellend gelöst, weshalb man relativ genau die Stoßrichtung, Stoßstärke und auch den Stoßpunkt des Queue auf die weisse Kugel bestimmen kann. Aber die Ballphysik macht das Einlochen je nach Lage der Zielkugel zu einem Glücks- oder zu einem Kinderspiel - sie ist einfach viel zu schwammig. Liegt die Kugel nah an der Tasche, versenkt man sie zu 95% garantiert, egal, wie genau man zielt - andernfalls kann man eigentlich nur die Daumen halten, dass alles glatt geht, wenn die Zielkugel nicht in der Nähe einer Tasche liegt - und das trotz des (vermeintlich) vorhersagenden Kugelverlaufs-Strahls, der beinahe permanent im Bild ist -, weil die Kugeln stets recht ungenau kullern, was dazu führen kann, dass eine Kugel schon mal 1-2 Dutzend Mal immer wieder kerzengerade auf einer Linie hin- und herrollt, obwohl sie eigentlich seitlich angeschnitten wurde...!?
Screenshot
Verwirrend ist ausserdem, dass man, obwohl man in jedem Spiel - ich habe das ausgetestet! - die exakt selben Stöße der Reihe nacheinander vollzieht, die Positionen der Kugeln auf dem Tisch nach 3-4 Stößen nicht stets dieselben sind. Auch kann es passieren, dass man bei ein und demselben Anstoß entweder keine oder immer wieder andere Kugeln versenkt.
Screenshot
FAZIT
Die Umsetzung eines Billard-Spiels mit Side Pocket für den Game Boy ist von der Aufmachung her durchaus in Ordnung und könnte unterhalten. Doch die verkorkste Ballphysik sowie der dadurch unverschämt hohe Schwierigkeitsgrad bei den Trick Shots und den Duellen gegen die CPU im Karriere-Modus vermasseln ein einigermaßen spaßiges Spielerlebnis einfach voll und ganz.

TheUnknown *, 3.243 Zeichen, veröffentlicht am 10.11.2011 •
Singleplayer: 38%
Multiplayer: 42%

Der Text und dessen beinhaltende Bewertung für dieses Produkt sind nicht stellvertretend repräsentativ für die Redaktion von "Eyes on Nintendo", sondern einzig repräsentativ für die Meinung des/der Verfassers/Verfasserin!

Die "Spielspaß in Prozent"-Wertung resultiert nicht aus einer mathematischen Gleichung heraus, sondern sie steht einzig für den subjektiv empfundenen "Spaß beim Spielen" des/der Verfassers/Verfasserin (sofern nicht anders im Reviewtext erwähnt) und ist darüber hinaus auch als eine ungefähre Vergleichsmöglichkeit zu anderen Spielen zu verstehen.
Du musst eingeloggt sein, um dieses Spiel bewerten zu können!

Freigegeben ohne Altersbeschränkung gemäß § 14 JuSchG Kann über den Nintendo eShop heruntergeladen werden
Releasedate: 01.11.1990, Preis: 3€, 1-2 Spieler/innen

Bilder

Side Pocket, Screenshot #1 Side Pocket, Screenshot #2 Side Pocket, Screenshot #3

Kommentare

[Es wurde noch kein Kommentar verfasst]
Du musst eingeloggt sein, um kommentieren zu können!