Diese Webseite kann Cookies verwenden, weitere Informationen findest Du hier.

Bibi Blocksberg - Das große Hexenbesen-Rennen 3

Nintendo Switch

Bibi Blocksberg - Das große Hexenbesen-Rennen 3, Covermotiv/Artwork
Freigegeben ohne Altersbeschränkung gemäß § 14 JuSchG Switch Joy-Con Switch Joy-Con Grip Switch Pro Controller Switch Tablet Mode Switch Tabletop Mode Switch Television Mode Kann außerdem auch über den Nintendo eShop heruntergeladen werden
Releasedate: 01.11.2018, Preis: 29,99€, 1-4 Spieler/innen
Hex-Hex! Bibi Blocksberg und ihre Freunde sind zurück, und wieder mal halten sie ein Hexenbesen-Rennen ab. Das mittlerweile dritte, bei dem 8 Junghexen durch Transsilvanien, den Orient und die Dinosaurierzeit düsen. Bibi-Fans erkennen natürlich sofort, dass das, wie immer, Anspielungen auf vergangene Hörspiel-Abenteuer der Neustädter Hexe sind, darunter (40) Bibi und die Vampire, (50) Bibi im Orient oder (58) Bibi und das Dino-Ei.
Screenshot
Ein wenig enttäuschend ist, dass es keinerlei Dialoge oder Sätze zu hören gibt, obwohl das bei den ersten beiden Hexenbesen-Rennen-Spielen durchaus der Fall war. Da erklangen die aus den Hörspielen so vertrauten Stimmen, wie beispielsweise die von Susanna Bonaséwicz als Bibi oder jene von Gisela Fritsch als Karla Kolumna. Hier aber leider nicht. Selbst die kleinen Geschichtsparts, die zwischen Rennen ins Spielgeschehen eingebettet sind, muss man selbst lesen - oder sich eventuell vorlesen lassen -, da die gezeigten Bilder und Sprechblasen nur von Hintergrundmusik unterlegt sind. Lediglich während der Rennen ist hin und wieder ein "Huiiiiii", ein "Juchuuu" oder ein "Yeaaaah!" zu hören; zwar offenbar von den Originalstimmen, doch etwas mehr Mühe hätte man sich hier schon geben können, bei einem Videospiel, das auf ein Hörspielefranchise aufbaut.
Screenshot
Dafür wurde immerhin die Optik ein wenig überholt. Waren die ersten beiden Hexenbesen-Rennen noch sehr basisch anzusehen, bei denen etwa die Häuser Neustadts deutlich erkennbar nichts anderes als Würfel mit nicht gerade hübschen Texturen waren, sind die Rennstrecken hier etwas aufwendiger und vermitteln die jeweils passende Grundstimmung, ohne aber zu gruseln (Transsilvanien) oder zu erschrecken (hier und dort laufen Dinos auf den Dinosaurier-Strecken herum). Bibi Blocksberg - Das große Hexenbesen-Rennen 3 bleibt also zu jeder Zeit absolut kindgerecht.
Screenshot
Nichtsdestotrotz wäre es toll gewesen, wenn man im mittlerweile dritten Ableger einer Spielereihe, noch dazu auf einer Hardware, die dies möglich macht, sich etwas mehr an die Hörspiele gehalten hätte, um einen stärkeren Bezug zu diesen herzustellen. Wie etwa die als Vampire verkleideten Junghexen aus "(40) Bibi und die Vampire" am Streckenrand der Transsilvanien-Strecken auftauchen zu lassen, oder sowas. Auch auf den Pisten im Orient sieht man zwar hier und dort ein bis zwei Kamele, aber wie schön wäre es gewesen, wenn Flaschi an einem der Streckenabschnitte seinen Schabernack triebe, oder wenn Sultan Hatschi al Nasi den Hexen nachriefe, sie sollten hier gefälligst nicht herumfliegen...!? Denn auf den meisten Rennstrecken fliegt man teils 10 oder mehr Sekunden nur gerade aus, ohne, dass irgendwas interessantes geschieht oder zu sehen wäre.
Screenshot
Dafür sind neben der kleinen Blocksberg noch 7 Junghexen mit dabei, die Bibi-Anhänger/innen gewiss gern zum Spielen auswählen: Flauipaui, Schubia, Xenia, Estrella, Tamia, Auria und Arkadia. Mitsamt ihren Besen, versteht sich. Darunter Kawakasi, Zunder, Federblitz oder - natürlich - Kartoffelbrei. Da alle Besen unterschiedliche Werte für Tempo, Beschleunigung, Handling (Lenkung) und Driften (Kurvenlage) haben, darf man nach der Wahl der Hexe, mit der man das Rennen bestreiten möchte, einen x-beliebigen Besen auswählen. Das bedeutet, dass beispielsweise Bibi nicht auf Kartoffelbrei festgelegt ist, sondern sie darf auch mit - beispielsweise - Kawakasi an den Start.
Screenshot
Allerdings müssen einige der Junghexen und Besen erst durch das Gewinnen der Hexenrallyes freigespielt werden. Selbiges gilt für die insgesamt 14 Strecken, von denen anfangs nur rund die Hälfte verfügbar sind. Als Bonus obendrauf gibt es später auch die Möglichkeit, alle Rennstrecken gespiegelt (also seitenverkehrt) zu absolvieren, sodass es strenggenommen eigentlich 28 Rennstrecken sind, wenn man ein Auge zudrückt. Allerdings gilt letzteres nur für den Einzelrennen-Modus, denn während einer Hexenrallye sind die gespiegelten Duplikate nicht zugänglich.
Screenshot
Der Einzelrennen-Modus ist darüber hinaus genau das, was der Name verspricht: Man wählt Hexe und Besen, dann die gewünschte Strecke und danach ist man wieder im Hauptmenü. Warum wird nicht angeboten, nach jedem Einzelrennen eine neue Strecke auszuwählen und dann wieder eine neue, statt sich immer wieder von vorne durch das Hauptmenü wuseln zu müssen? Auf diese Weise wären quasi selbsterstellte Hexenrallyes möglich, bei denen man nach jedem Rennen Punkte bekommt, die sich im Laufe der Zeit aufaddieren könnten. So lange, bis man von selbst aufhören möchte.
Screenshot
Gleiches gilt zudem für die Teamrennen. Alles ist exakt wie im Einzelrennen, mit dem Zusatz, das alle Junghexen sich in Team Rosa oder Team Blau begeben, sodass die Teams als Gesamtes gewinnen, beziehungsweise verlieren. Eine nette Idee, allerdings fehlt aber eben auch hier ein kontinuierliches Spielen, weil man sich nach jedem Rennen direkt wieder im Hauptmenü befindet.
Screenshot
Da ein Rennspiel natürlich am meisten Spaß macht, wenn man in Gesellschaft spielt, dürfen bis zu vier Personen gleichzeitig losdüsen; und auch hier dürfen alle Spieler/innen die Kombination aus Hexe und Besen selbst bestimmen. Auch dürfen alle je für sich entscheiden, ob sie mit Buttonsteuerung (zum Lenken benutzt man den Analogstick oder das Steuerkreuz) oder mit Bewegungssteuerung (zum Lenken neigt man den Controller nach links und rechts). Beides funktioniert für sich ohne Probleme, doch ist die herkömmliche Buttonsteuerung wesentlich bequemer und ein Stückchen präziser. Online spielen kann man mit Bibi Blocksberg - Das große Hexenbesen-Rennen 3 übrigens nicht, dabei wäre das Spielen mit mehreren Personen über Internet sicherlich eine tolle Option für das Renn-Genre; so bleiben die Rennen lokal beschränkt, was bedauerlich ist.
Screenshot
Die Rennen als solche laufen stets flüssig ab und bereiten der Hardware nicht im Gegringsten Schwierigkeiten. Die Steuerung der Hexenbesen ist intuitiv und responsiv, geht also gut von den Fingern. Auch, dass neben dem Pro Controller und einem Joy-Con-Duo auch ein einzelner, quergehaltener Joy-Con zum Spielen genutzt werden kann, ist gerade für Kinderhände sicher ein großes Plus. Neben dem Beschleunigen gibt es noch die Bremse und den Einsatz von Items. Diese liegen als Hexentränkleinfläschchen auf Rennstrecken verteilt herum und verschaffen durch Einsammeln und anschließenden Knopfdruck einen kurzeitigen Turboschub, verlangsamen eine der anderen Hexen, lassen Tornados über die Strecke flitzen, die bei Berühung einen kleinen Zeitverlust bedeuten und und und... Durch die Natur der Items lassen sich also Rennen ein wenig fairer gestalten, da es auch weniger gute Spieler/innen so mehr mit den besseren mithalten können. Eine Option zum Abschalten der Items gibt jedoch nicht. Man kann sich aber natürlich darauf einigen, Items nicht zu verwenden, wenn man mal eines einsammelt.
Screenshot
FAZIT
Bibi Blocksberg - Das große Hexenbesen-Rennen 3 ist für Bibi-Fans, gerade für die jüngeren unter uns, sicher ein Spaß. Allerdings muss der Titel sich gefallen lassen, nicht das zu bieten, was durchaus möglich wäre: 14 Rennstrecken ist etwas mau gerechnet und die Grafik könnte hübscher und detaillierter sein. Und wieso man sich nicht noch näher an die Hörspielvorlagen begab, also die Strecken nicht mit mehr Aufwand bedachte, oder man die Protagonistinnen nicht zu Wort zu kommen ließ, sondern lediglich phonetische Floskeln von sich geben lässt, ist mir absolut unverständlich.
Screenshot
Der langen Rede kurzer Sinn: Nett gemachtes Bibi-Rennspiel, dem etwas mehr Umfang und vor allem mehr Fanservice gut zu Gesicht stünde.

TheUnknown *, 7.553 Zeichen, veröffentlicht am 13.11.2018 •
Singleplayer: 57%
Multiplayer: 62%

Für die Bemusterung bedanke ich mich bei Markt+Technik
Der Text und dessen beinhaltende Bewertung für dieses Produkt sind nicht stellvertretend repräsentativ für die Redaktion von "Eyes on Nintendo", sondern einzig repräsentativ für die Meinung des/der Verfassers/Verfasserin!

Die "Spielspaß in Prozent"-Wertung resultiert nicht aus einer mathematischen Gleichung heraus, sondern sie steht einzig für den subjektiv empfundenen "Spaß beim Spielen" des/der Verfassers/Verfasserin (sofern nicht anders im Reviewtext erwähnt) und ist darüber hinaus auch als eine ungefähre Vergleichsmöglichkeit zu anderen Spielen zu verstehen.
Du musst eingeloggt sein, um dieses Spiel bewerten zu können!

Freigegeben ohne Altersbeschränkung gemäß § 14 JuSchG Switch Joy-Con Switch Joy-Con Grip Switch Pro Controller Switch Tablet Mode Switch Tabletop Mode Switch Television Mode Kann außerdem auch über den Nintendo eShop heruntergeladen werden
Releasedate: 01.11.2018, Preis: 29,99€, 1-4 Spieler/innen

Bilder

Bibi Blocksberg - Das große Hexenbesen-Rennen 3, Screenshot #1 Bibi Blocksberg - Das große Hexenbesen-Rennen 3, Screenshot #2 Bibi Blocksberg - Das große Hexenbesen-Rennen 3, Screenshot #3 Bibi Blocksberg - Das große Hexenbesen-Rennen 3, Screenshot #4 Bibi Blocksberg - Das große Hexenbesen-Rennen 3, Screenshot #5 Bibi Blocksberg - Das große Hexenbesen-Rennen 3, Screenshot #6 Bibi Blocksberg - Das große Hexenbesen-Rennen 3, Screenshot #7 Bibi Blocksberg - Das große Hexenbesen-Rennen 3, Screenshot #8 Bibi Blocksberg - Das große Hexenbesen-Rennen 3, Screenshot #9 Bibi Blocksberg - Das große Hexenbesen-Rennen 3, Screenshot #10

Kommentare

[Es wurde noch kein Kommentar verfasst]
Du musst eingeloggt sein, um kommentieren zu können!