Diese Webseite kann Cookies verwenden, weitere Informationen findest Du hier.

Mechanic Battle

Nintendo Switch

Mechanic Battle, Covermotiv/Artwork
Freigegeben ohne Altersbeschränkung gemäß § 14 JuSchG Switch Joy-Con Switch Joy-Con Grip Switch Tabletop Mode Switch Television Mode Kann außerdem auch über den Nintendo eShop heruntergeladen werden
Releasedate: 25.05.2022, Preis: 9,99€, 1 Spieler/in
NEED OF SPEED LIGHT
Man könnte meinen, bei dem Titel Mechanic Battle bekommt man irgendwelche Mech-Kämpfe oder andere Kriege und wird dann doch überrascht: Es ist ein Top-Down-Racer! Ganz auf einen Karriere-Modus für genau eine Person ausgelegt, dürft ihr euch in klassischer Need-for-Speed-Manier erstmal um ein Auto kümmern, dass ihr bei vorhandenem Startkapital erwerbt.
Screenshot
Schnell wird klar, dass ihr immer weiter in der Karriere voranschreitet, je mehr Rennen ihr gewinnt. So schaltet ihr Sterne frei, die dann immer schwierigere Cups und natürlich auch Gegner freischalten. Ohne eine gewisse Anzahl an Sternen, geht es auch nicht weiter.
Screenshot
Ihr werdet an folgenden Modi teilnehmen: Zum Einen gibt es klassische Rennen. Ihr fahrt eine einige Runden und versucht natürlich, zuerst im Ziel zu sein. Des Weiteren gibt es einen Elimination Modus, bei dem immer der letzte Platz je Runde aus dem Rennen ausscheidet. Sprich, wer als erster durchs Ziel fahren möchte, muss immer mindestens eine Karre im Rückspiegel sehen. Als weiteren Modus steht ein Zeitfahren zeitgleich mit den Konkurrenten. Versucht also insgesamt die schnellsten Rundenzeiten zu fahren.
Screenshot
Die Steuerung ist in gewohnter Top-Down Manier, denn ihr lenkt euren Boliden immer nur in linker und rechter Richtung und Gas befindet sich auf der ZR-Taste. Viel mehr gibt es nicht zu wissen, außer vielleicht die Nitro-Einspritzung, die ihr aber erst einmalig bei Aufwertung der Innereien einsetzen könnt.
Screenshot
MODIFIKATION
Zwar könnt ihr euch nicht, wie in großen Rennspielen, frei mit eurem Auto in der Welt bewegen und Aufträge annehmen, aber dennoch hat Mechanic Battle ein bisschen Feeling von Need-for-Speed mit der Garage, der tipsgebenden Lady, die immer zu euch spricht. Ihr könnt eure Autos in jeglicher Form aufmotzen und Vergaser, Reifen, Bremsen, Nitro Einspritzung etc. ausbauen, damit sich eure Werte in Sachen Geschwindigkeit, Beschleunigung, Fahrverhalten usw. verbessern. Ihr könnt zwar auch neue Autos kaufen, was für spätere Rennen unabwendbar ist, jedoch kann so die ein oder andere Stellschraube über den Sieg entscheiden.
Screenshot
Glücklicherweise wird alles per In-game-Währung bezahlt und ein kleiner Geheimtip von mir vorweg: Verpasst eurem Auto vor dem ersten Rennen eine neue Lackierung! Ihr werdet nämlich eine etwas heruntergekommene Karre erwerben und das gibt Geldabzug bei jedem Rennen, weil ihr keinen Schönheitspreis damit gewinnt. Das sind zwar nur wenige Dollar, habe ich aber erst später realisiert: Jeder Penny ist wichtig.
Screenshot
LANGZEITMOTIVATION?
Je nachdem wie ehrgeizig ihr seid, könnt ihr sehr lange Spaß an Mechanic Battle haben. Während die Anfangsrennen noch ganz gut machbar sind, wird es von Mal zu Mal knackiger. Oftmals ist notwendig, die Strecke einmal abzufahren, um zu sehen, wie gut die Kurven genutzt werden können.
Screenshot
Zu Beginn war ich ab und zu etwas gefrustet, weil die Bremsen nicht so funktionierten wie ich wollte, oder der Einlenkwinkel schlecht war. Auch Absperrungen oder allgemein Gegenstände, die am Wegesrand liegen, können verheerende Auswirkungen haben, denn ihr knallt drauf und - zack - stoppt ihr sofort. Bis ihr wieder beschleunigt habt, können die ersten Wagen schon an euch vorbei sein. Mechanic Battle erwartet also einiges an Feingefühl und Perfektion, die große Innovation bietet das Spiel allerdings nicht. Denn es gibt keinen Multiplayer, beziehungsweise Onlinemodus.
Screenshot
In Sachen Grafik war ich echt begeistert, wie toll und detailliert Mechanic Battle aussieht. Leider auf Kosten der Framerate, denn immer wieder kann man die kleinen Ruckler erkennen. Hoffentlich polieren die Entwickler noch etwas an der Engine. Es ist auf jeden Fall spielbar, dennoch sind die kleinen Framrate-Hopser spürbar. Die Musik begleitet das Renngeschehen mit angenehmen Beats und die Klänge der Fahrzeuge wissen zu überzeugen.
Screenshot
FAZIT
Ich muss sagen, obwohl es anfänglich kleinen Frustmomente gab, dass mir der Titel so ein bisschen ans Herz gewachsen ist. Denn man bekommt ein hübsches Rennspiel, dass herausfordert, die bestmögliche Streckenführung herauszufinden. Es fühlt sich sehr gut an, wenn ihr die nächste Kurve perfekt nehmt und somit den Gegner in letzter Sekunde am Auspuff schnüffeln lasst. Ein Online- oder Mehrspielermodus hätte Mechanic Battle allerdings bestimmt gut getan. Summarummarum bekommt ihr einen soliden Titel zu einem fairen Preis.

DStroke *, 4.378 Zeichen, veröffentlicht am 04.06.2022 •
Singleplayer: 87%

Für die Bemusterung bedanke ich mich bei MobilWay
Der Text und dessen beinhaltende Bewertung für dieses Produkt sind nicht stellvertretend repräsentativ für die Redaktion von "Eyes on Nintendo", sondern einzig repräsentativ für die Meinung des/der Verfassers/Verfasserin!

Die "Spielspaß in Prozent"-Wertung resultiert nicht aus einer mathematischen Gleichung heraus, sondern sie steht einzig für den subjektiv empfundenen "Spaß beim Spielen" des/der Verfassers/Verfasserin (sofern nicht anders im Reviewtext erwähnt) und ist darüber hinaus auch als eine ungefähre Vergleichsmöglichkeit zu anderen Spielen zu verstehen.
Du musst eingeloggt sein, um dieses Spiel bewerten zu können!

Freigegeben ohne Altersbeschränkung gemäß § 14 JuSchG Switch Joy-Con Switch Joy-Con Grip Switch Tabletop Mode Switch Television Mode Kann außerdem auch über den Nintendo eShop heruntergeladen werden
Releasedate: 25.05.2022, Preis: 9,99€, 1 Spieler/in

Bilder

Mechanic Battle, Screenshot #1 Mechanic Battle, Screenshot #2 Mechanic Battle, Screenshot #3 Mechanic Battle, Screenshot #4 Mechanic Battle, Screenshot #5 Mechanic Battle, Screenshot #6 Mechanic Battle, Screenshot #7

Kommentare

[Es wurde noch kein Kommentar verfasst]
Du musst eingeloggt sein, um kommentieren zu können!