Diese Webseite kann Cookies verwenden, weitere Informationen findest Du hier.

SpiritSphere DX

Nintendo Switch

SpiritSphere DX, Covermotiv/Artwork
Freigegeben ohne Altersbeschränkung gemäß § 14 JuSchG Switch Joy-Con Switch Joy-Con Grip Switch Pro Controller Switch Tablet Mode Switch Tabletop Mode Switch Television Mode Kann über den Nintendo eShop heruntergeladen werden
Releasedate: 02.07.2018, Preis: 9,99€, 1-5 Spieler/innen
A LINK TO THE SPHERE
Zelda meets Pong, klingt komisch? Möglicherweise, aber so lässt sich SpiritSphere DX am besten beschreiben. Funktioniert diese Mischung? Absolut! Wer SpiritSphere DX startet, wird unschwer die Ähnlichkeiten zu The Legend of Zelda erkennen. Schon allein Lin, die wie eine Elfe aussieht und ein Schwer mit Wirbelattacke besitzt. Selbst der Stil erinnert sofort an die guten, alten Zelda-Spiele. Nur das Spielprinzip ist anders: Wie der Name des Spiels schon sagt, gibt es eine Spirit Sphere, eine Art Kugel, die ihr mit eurem Charakter von eurer Seite fernhalten müsst. Im klassischen Pong-Stil wird das Spielfeld in zwei Hälften geteilt und steht euch immer ein Gegner entgegen.
Screenshot
Mit der Y-Taste könnt ihr einen normalen Schlag ausführen, mit der A-Taste einen Special-Schlag. Beide sind je nach Charakter unterschiedlich aufladbar. Die B-Taste dient zum Schub, der ebenfalls genutzt werden kann, um die Sphere anzustupsen, oder aber sehr schnell über den Bildschirm zu huschen.
Screenshot
Immer wieder könnt ihr gewisse Items einsammeln, wenn die Sphere Gras durchkreuzt. Diese könnt ihr dann per X-Taste einsetzen. Pfeil und Bogen legen den Gegenspieler lahm, rote Tränke machen euch größer und was euch dadurch gleichzeitig eine größere Fläche zum Treffen und andere nützlichen Elemente bietet. Cool finde ich zum Beispiel Schilde, die man nämlich auf seinem Feld platzieren kann, damit die Sphere wieder abgewehrt wird. Diese gehen nach aber gewisser Zeit auch wieder kaputt, sind also keine dauerhafte Lösung.
Screenshot
MODI EN MASSE
In einem "Regular Match" könnt ihr euch mit bis zu vier Leuten lokal bekämpfen. Ganz cool ist der "Campain" Modus, in dem ihr euch auf drei Schwierigkeitsstufen in 10 Leveln durch eine Story kämpft. Jeder Level bietet dabei andere Herausforderungen. So gibt es Level, in denen ihr auf einmal Squash spielt, oder versucht einen Highscore im Münzensammeln zu erreichen.
Screenshot
Der "Squash Mode" kann außerdem von bis zu zwei Personen gespielt werden, die sich abwechselnd die Spirit Sphere um die Ohren hauen. Hier wird euch immer ein Schwert über dem Kopf angezeigt, das die Sphere schlagen sollt, ihr müsst aber aufpassen, dass ihr nicht erwischt werden, wenn ihr gerade nicht am Zug seid.
Screenshot
Im "Boss Mode" kann zu zweit gegen einen Boss angetreten werden. Der "Target Mode" sagt es bereits, ihr müsst gewisse Ziele treffen, um Punkte zu erhalten. Ebenso zu zweit spielbar. Während ihr im Practice Modus, neben dem guten Tutorial, noch etwas üben könnt, kommt wieder ein weiteres Feature der Switch, was ziemlich gut funktioniert - den Hand2Hand Mode. In diesem müsst ihr zu zweit spielen und die Switch im Handheldmodus in Längsposition spielen. Ihr setzt euch gegenüber und jeder bedient seinen Charakter per Joy-Con auf seiner Seite. Das macht Laune und funktioniert gut.
Screenshot
Zu guter Letzt könnt ihr eure Münzen in der Sphere Fountain einsetzen, um neue Sphere-Arten, Items, Charakteroutfits und sonstiges freizuspielen.
Screenshot
WAT? WER BIS' DU DENN?
Neben Lin gibt es noch Buster, ein blauer Fuchs, Ozo, Dwarf und sogar Slime-San ist mit dabei. Die Felder sind ebenso variabel gestaltet von Wäldern bis Lava ist alles dabei. Spieltechnisch gibt es kaum etwas zu meckern, die Steuerung reagiert gut, es kann nur ab und an etwas hektisch werden, wenn man wie verrückt in Richtung Sphere hechtet.
Screenshot
Die Grafik bleibt ist gesagt im Zelda-Stil. Im selben Bereich bewegt sich auch die Musik. Die Titel sind zwar nicht so catchy wie die in Links Abenteuern, bieten jedoch immer gute Melodien.
Screenshot
Zum Multiplayer möchte ich noch sagen, lohnt sich der Titel noch mehr als solo. Wer einen Freund oder weitere zur Hand hat, kann sich wundervoll knappe und actionreiche Matches liefern. Zwar gibt es keine Möglichkeit online zu spielen, aber das ist der einzige Wermutstropfen im Multiplayer-Bereich.
Screenshot
FAZIT
Einfaches Spielprinzip mit Zelda-Look-and-Feel? Funktioniert! Ich bin begeistert, wie viel Spaß so ein simples Konzept machen kann. Es gibt einiges an Spielmodi und sogar die Kampagne kann kurzweilig sein. Schaut aber, dass ihr jemanden vor die Kiste holt, denn im lokalen Multiplayer gibt es fetzige Matches.

DStroke *, 4.155 Zeichen, veröffentlicht am 20.05.2019 •
Singleplayer: 71%
Multiplayer: 84%

Für die Bemusterung bedanke ich mich bei Fabraz
Der Text und dessen beinhaltende Bewertung für dieses Produkt sind nicht stellvertretend repräsentativ für die Redaktion von "Eyes on Nintendo", sondern einzig repräsentativ für die Meinung des/der Verfassers/Verfasserin!

Die "Spielspaß in Prozent"-Wertung resultiert nicht aus einer mathematischen Gleichung heraus, sondern sie steht einzig für den subjektiv empfundenen "Spaß beim Spielen" des/der Verfassers/Verfasserin (sofern nicht anders im Reviewtext erwähnt) und ist darüber hinaus auch als eine ungefähre Vergleichsmöglichkeit zu anderen Spielen zu verstehen.
Du musst eingeloggt sein, um dieses Spiel bewerten zu können!

Freigegeben ohne Altersbeschränkung gemäß § 14 JuSchG Switch Joy-Con Switch Joy-Con Grip Switch Pro Controller Switch Tablet Mode Switch Tabletop Mode Switch Television Mode Kann über den Nintendo eShop heruntergeladen werden
Releasedate: 02.07.2018, Preis: 9,99€, 1-5 Spieler/innen

Bilder

SpiritSphere DX, Screenshot #1 SpiritSphere DX, Screenshot #2 SpiritSphere DX, Screenshot #3 SpiritSphere DX, Screenshot #4 SpiritSphere DX, Screenshot #5 SpiritSphere DX, Screenshot #6

Kommentare

[Es wurde noch kein Kommentar verfasst]
Du musst eingeloggt sein, um kommentieren zu können!