Diese Webseite kann Cookies verwenden, weitere Informationen findest Du hier.

The Room

Nintendo Switch

The Room, Covermotiv/Artwork
Freigegeben ab 6 Jahren gemäß § 14 JuSchG Switch Tablet Mode Switch Tabletop Mode Switch Television Mode Kann über den Nintendo eShop heruntergeladen werden
Releasedate: 18.10.2018, Preis: 8,99€, 1 Spieler/in
Im Rätselspiel The Room findet man den Brief eines verstorbenen Wissenschaftlers, der den "Schlüssel zu unfassbarer Macht" gefunden hat. Damit dieser mächtige Gegenstand nicht in die falschen Hände gerät, sperrte der Entdecker ihn in einen Tresor, der mit zahlreichen Rätseln belegt ist. Um das Geheimnis zu lüften, muss man deshalb verschiedene Rätselboxen genau untersuchen, Schlösser knacken und versteckte Mechanismen in Gang setzen. Als Abschiedsgeschenk erhält man von Wissenschaftler noch ein spezielles Okular, mit dessen Hilfe man Dinge sehen kann, die dem bloßen Auge verborgen bleiben.
Screenshot
Zu Beginn gilt es, den schweren Tresor zu öffnen. Hierzu begutachtet man ihn von allen Seiten und untersucht Stellen, an denen etwas versteckt sein könnte. Hat man es geschafft, den Tresor zu öffnen, purzeln einem mehrere Boxen entgegen, die ebenfalls auf diese Art geöffnet werden müssen. Beim Untersuchen der Rätselboxen findet man häufig Gegenstände, die man anderer Stelle benötigen wird. Manche Gegenstände lassen sich außerdem im Inventar verändern, zum Beispiel muss man einige Schlüssel zunächst richtig ausrichten, bevor man damit ein Schloss öffnen kann.
Screenshot
Die Rätsel sind gut umgesetzt und bei einigen der Knobeleien muss man durchaus ein wenig tüfteln. Aber es fühlt sich klasse an, wenn man eine längere Sequenz erfolgreich gelöst hat und die Puzzleteile sich allmählich zusammensetzen lassen. Und falls man einmal nicht weiterkommt, kann auch man verschiedene Hinweise in Anspruch nehmen, die nach einiger Zeit in der oberen rechten Ecke verfügbar sind. Oftmals reicht es aber auch aus, einen Blick durch das Okular zu wagen, um eine neue Perspektive zu bekommen.
Screenshot
Die Kamera lässt sich um jedes Objekt frei herumdrehen, an interessante Stellen kann man heranzoomen und dann mit den dortigen Gegenständen interagieren. The Room wird dabei nicht mit per Knopfsteuerung gespielt, stattdessen kann man zwischen zwei anderen Steuerungsmöglichkeiten wählen. Im Docked-Modus benutzt man die Joy-Cons als Pointer und bewegt den Cursor per Handbewegung über den Bildschirm. Diese Art der Steuerung kennt man eher aus den Wii-Zeiten, aber auch auf der Switch funktioniert das Konzept erstaunlich gut. Der Cursor kann zwar zwischendurch mal den Fokus verlieren, man kann ihn aber durch Drücken des R-Knopfes wieder zentrieren.
Screenshot
Spielt man dagegen im Handheld-Modus, benutzt man den Touchscreen, um via Fingerbewegungen mit der Umgebung zu interagieren. Da The Room ursprünglich für Mobilgeräte veröffentlicht wurde, ist die Touch-Steuerung natürlich sehr intuitiv und sofort verständlich. Und auch, wenn beide Steuerungsoptionen gut umgesetzt sind, gefällt mir diese Variante einen Ticken besser. Es macht Spaß, durch einen flüssigen Wisch auf dem Bildschirm einen Deckel aufzuschrauben oder eine Schublade herauszuziehen.
Screenshot
The Room sieht nicht nur grafisch super aus, sondern besticht vor allem durch seine überzeugende Atmosphäre. Die hölzernen Boxen sind detailreich gestaltet und zusammen mit der spärlichen Beleuchtung kommt beim Spielen eine sehr passende Stimmung auf. Zudem findet man immer wieder Briefe des Wissenschaftlers, die weitere Details zum verschlossenen Gegenstand offenbaren. So ergibt sich im Gesamten ein Spiel mit viel Persönlichkeit und Wiedererkennungswert.
Screenshot
Der Umfang ist allerdings eher gering. Bereits nach wenigen Stunden hat man die Story durchgespielt und auch der Wiederspielwert ist aufgrund der sich stets gleichenden Rätsel nicht sonderlich hoch. Zudem fällt negativ auf, dass The Room auf der Switch deutlich teurer ist als auf anderen Geräten. Wer ein Tablet besitzt, bekommt dort das gleiche Spielerlebnis wie im Handheld-Modus der Switch, allerdings für einen Bruchteil des Kaufpreises.
Screenshot
Fazit
The Room ist ein tolles Rätselspiel mit schöner Atmosphäre und gut gestalteten Rätseln. Auch durch die schöne Optik kann der Titel überzeugen, zudem wurde die Steuerung sehr gut an die Switch angepasst. Der Umfang fällt allerdings eher klein aus. Aufgrund des hohen Preises - vor allem im Vergleich zu anderen Plattformen - ist es daher ratsam, auf eine Rabattaktion zu warten.

CaptainOlimar, 4.128 Zeichen, veröffentlicht am 26.10.2018 •
Singleplayer: 75%

Für die Bemusterung bedanke ich mich bei Team17
Der Text und dessen beinhaltende Bewertung für dieses Produkt sind nicht stellvertretend repräsentativ für die Redaktion von "Eyes on Nintendo", sondern einzig repräsentativ für die Meinung des/der Verfassers/Verfasserin!

Die "Spielspaß in Prozent"-Wertung resultiert nicht aus einer mathematischen Gleichung heraus, sondern sie steht einzig für den subjektiv empfundenen "Spaß beim Spielen" des/der Verfassers/Verfasserin (sofern nicht anders im Reviewtext erwähnt) und ist darüber hinaus auch als eine ungefähre Vergleichsmöglichkeit zu anderen Spielen zu verstehen.
Du musst eingeloggt sein, um dieses Spiel bewerten zu können!

Freigegeben ab 6 Jahren gemäß § 14 JuSchG Switch Tablet Mode Switch Tabletop Mode Switch Television Mode Kann über den Nintendo eShop heruntergeladen werden
Releasedate: 18.10.2018, Preis: 8,99€, 1 Spieler/in

Bilder

The Room, Screenshot #1 The Room, Screenshot #2 The Room, Screenshot #3 The Room, Screenshot #4 The Room, Screenshot #5

Kommentare

[Es wurde noch kein Kommentar verfasst]
Du musst eingeloggt sein, um kommentieren zu können!