Diese Webseite kann Cookies verwenden, weitere Informationen findest Du hier.

Unforeseen Incidents

Nintendo Switch

Unforeseen Incidents, Covermotiv/Artwork
Freigegeben ab 12 Jahren gemäß § 14 JuSchG Switch Joy-Con Grip Switch Pro Controller Switch Tablet Mode Switch Tabletop Mode Switch Television Mode Kann über den Nintendo eShop heruntergeladen werden
Releasedate: 27.01.2022, Preis: 19,99€, 1 Spieler/in
Yelltown, eine Stadt mitten im Nirgendwo, bekommt auf einmal die ungeteilte Aufmerksamkeit der Medien, da sich hier scheinbar eine schwere Pandemie ausbreitet. Zwar hat ein privates Pharmaunternehmen die Quarantänezone fest unter Kontrolle, doch wo liegt der Ursprung dieser Seuche? Als unser Protagonist Harper Pendrell eine am Yelltown-Fieber sterbende Frau auf der Straße trifft, wachsen in ihm Zweifel. Nicht nur seine Heimatstadt, auch der Rest der Welt könnte in Gefahr schweben.
Screenshot
Unforeseen Incidents ist ein Point&Click-Adventure der klassischen Art. Dabei ist es in Kapitel unterteilt, die jeweils einen Spielbereich mit diversen Bildschirmen aufweisen. Mehrere Schauplätze, allerhand Gegenstände zum Einstecken, Inventar- und Dialogrätsel geben sich die Klinke in die Hand. Harper als Hauptcharakter ist genauso, wie ich meine Adventure-Protagonisten liebe. Nicht auf den Mund gefallen, aber immer noch bodenständig genug, um sympathisch zu sein. Als Bastler und Amateurfunker ist er zudem technisch versiert und hat immer sein treues Multitool in der Tasche. Dieses Schweizer Taschenmesser erfüllt gleich mehrere Zwecke - etwa als Schraubendreher oder als Schneidwerkzeug.
Screenshot
Die handgezeichneten Umgebungen und Figuren machen einen soliden Eindruck. Einzig zu nah herangezoomt wird es etwas unschärfer und auch in Bewegung wirken die Figuren ein wenig hölzern. Musik und besonders die Sprachausgabe sind auf gehobenem Niveau. Mein einziger Kritikpunkt ist die Steuerung. Erfreulicherweise lässt sich Unforeseen Incidents zwar über den Touchscreen steuern, allerdings hat diese Art so gut wie kein Feedback. Das erschwert die Interaktion ein wenig. Per Controller wurde ein Hybrid aus direkter und indirekter Steuerung gewählt. Mit dem rechten Stick bewege ich einen recht trägen Cursor und der linke Stick dient zur Bewegung von Harper selbst. Alternativ lassen sich die möglichen Interaktionspunkte auch mit den Schultertasten durchschalten. Blöd ist nur, dass sich Cursor und die Knöpfe zur Auswahl somit beide auf meinem rechten Daumen liegen. Ferner ist die Untersuchungsaktion im Menü auf den B-Knopf gelegt - ein Button, mit dem viele Spieler intuitiv ein Menü schließen würden.
Screenshot
FAZIT
Selbst, wenn die Steuerung sich wie eine Kompromisslösung anfühlt, steht sie dem Spielspaß nicht im Wege. Mit der guten, alten Adventure-Logik lässt sich Unforeseen Incidents sehr gut genießen. Dazu tragen eine ordentliche Präsentation, ausgezeichnete Sprachausgabe und die mitreißende Geschichte bei - selbst wenn sie seit 2020 einen faden Beigeschmack hat.

Rolf Belmont *, 2.567 Zeichen, veröffentlicht am 02.02.2022 •
Singleplayer: 78%

Für die Bemusterung bedanke ich mich bei Application Systems
Der Text und dessen beinhaltende Bewertung für dieses Produkt sind nicht stellvertretend repräsentativ für die Redaktion von "Eyes on Nintendo", sondern einzig repräsentativ für die Meinung des/der Verfassers/Verfasserin!

Die "Spielspaß in Prozent"-Wertung resultiert nicht aus einer mathematischen Gleichung heraus, sondern sie steht einzig für den subjektiv empfundenen "Spaß beim Spielen" des/der Verfassers/Verfasserin (sofern nicht anders im Reviewtext erwähnt) und ist darüber hinaus auch als eine ungefähre Vergleichsmöglichkeit zu anderen Spielen zu verstehen.
Du musst eingeloggt sein, um dieses Spiel bewerten zu können!

Freigegeben ab 12 Jahren gemäß § 14 JuSchG Switch Joy-Con Grip Switch Pro Controller Switch Tablet Mode Switch Tabletop Mode Switch Television Mode Kann über den Nintendo eShop heruntergeladen werden
Releasedate: 27.01.2022, Preis: 19,99€, 1 Spieler/in

Bilder

Unforeseen Incidents, Screenshot #1 Unforeseen Incidents, Screenshot #2 Unforeseen Incidents, Screenshot #3 Unforeseen Incidents, Screenshot #4

Kommentare

[Es wurde noch kein Kommentar verfasst]
Du musst eingeloggt sein, um kommentieren zu können!