Diese Webseite kann Cookies verwenden, weitere Informationen findest Du hier.

Block Breaker Deluxe

Nintendo Wii

Block Breaker Deluxe, Covermotiv/Artwork
Freigegeben ohne Altersbeschränkung gemäß § 14 JuSchG Wii-Fernbedienung Kann über den Nintendo Wii Shop heruntergeladen werden Kann über den Nintendo eShop heruntergeladen werden
Releasedate: 20.06.2008, Preis: 800 Nintendo Points (entspricht 8€), 1-2 Spieler/innen
...IRGENDWO, IRGENDWANN...
Wer anhand des Spiel-Namen, oder spätestens beim Betrachten der Screenshots, auf die Idee kommt, Block Breaker Deluxe irgendwo, irgendwann gesehen zu haben, hat mit Gewissheit recht! Seit den 80ern ist "Arkanoid", und all seine Varianten, sehr populär und es folgte regelmäßig für beinahe alles, was Nullen und Einsen versteht, eine Version des beliebten Spielprinzips. Sogar für den Ur-Game-Boy gab es seinerzeit einen Ableger, der "Alleyway" genannt wurde.
Screenshot
Es war stets das Altbewährte: Man hat ein kleines Paddel am unteren Bildschirmrand und oben mehrere Blöcke verschiedener Farben und Konsistenzen. Mit einem Ball muss man nun die Blöcke zerstören und mit dem Paddel den Ball sozusagen abfangen, bevor er am Paddel vorbei "in die Schlucht" fallen würde. Das heisst, immer, wenn der Ball nach unten zurück kommt, ist er, wie beim Tennis, mit dem Paddel zu treffen. Entscheidend ist dabei vor allem die richtige Technik, denn Aufprallwinkel, Richtung und Geschwindigkeit zum Zeitpunkt des Auftreffens des Balls auf dem Paddel, bestimmen, wie der Ball nach oben driftet.
Screenshot
Obendrauf gibt's noch Items und Upgrades, die ab und zu herabfallen: Das Paddel wird länger oder kürzer, aus einem Ball werden drei Bälle, Euer Paddel kann kleine Lasersalven abfeuern, um schneller die oberen Blöcke zerstören zu können und vieles mehr!
Screenshot
STEUERKREUZE SIND OUT!
Nun, vor wenigen Monaten dann erschien für das Handy mit "Block Breaker Deluxe" eine weitere Arkanoid-Variante, und man entschied sich, das Spiel praktisch eins zu eins auch auf die Wii zu portieren.
Screenshot
Mit dem wesentlichen Unterschied, dass nicht ein Steuerkreuz oder ein 3D-Stick das Paddel bewegt, sondern das Hin- und Herbewegen der Wiimote. Das klappt auch hervorragend, wie ich finde, doch hätte ich es dennoch SEHR begrüsst, eine Steuerkreuz-Alternative vorfinden zu können; am besten vielleicht sogar mit dem Classic-Controller - ich steh' nicht so auf den Wiimote-Kontrollschemazwang, wenn er nicht nötig ist und wenig Sinn ergibt. Trotzdem: Die Kontrollen sind echt 1A auf die Wiimote übertragen worden.
Screenshot
MIAMI VICE
Die Story des Spiels sieht vor, dass Ihr Euch Preisgelder und Ansehen in der Szene erspielt, indem Ihr die "Bahnen" leer räumt. Je schneller in der Zeit und je weniger Ballverluste, desto besser für Euer Konto und Euer Karma. Nach und vor jeder Bahn werdet Ihr herausgefordert, erhaltet Präsente, Einladungen und so weiter. Ihr könnt zusätzliche Items, Extrabälle und Paddelupgrades von Euren Preisgeldern erstehen, oder anderen Geschenke machen, um Euch selbst belieber werden zu lassen.
Screenshot
Der Setting erinnert mich stellenweise an die Serie "Miama Vice" aus den 80ern: Neonlichter, Strände, schicke Lofts, Bars, geschniegelte Jungsnobs in Anzügen... Letzten Endes ist das Settings allerdings nur der rote Faden, der die einzelnen Bahnen miteinander verbindet. Ihr könnt Euch also entweder ganz darauf einlassen, oder einfach schnell in die Shops und anschliessend auf die nächste Bahn gehen. Ich persönlich tat Letzteres, denn der juppiehafte, "trendig-moderne" Lifestyle ist nun mal nicht mein Stil; aber es fällt auch nicht sonderlich schwer, quasi nur das Gameplay selbst in den Vordergrund zu stellen.
Screenshot
FAZIT
An Block Breaker Deluxe stört im Grunde nur der eigentlich unnötige Wiimote-Zwang und ein wenig auch das Styling der Story selbst. Das Spielprinzip per se macht heute noch genauso viel Spaß, wie Anfang der Achtziger - vor allem durch das Highscore- und Schnellste-Zeit-System, sowie die Möglichkeit, speichern und später weiterspielen zu können. Ebenfalls überzeugen kann der Spielumfang: knapp 15 verschiedene Items, über 10 Paddelupgrades, über 50 Level, Boss-Kämpfe und ein langsam ansteigender Schwierigkeitsgrad.
Screenshot
Zwar ist das hier kein Zeitvertreib mit dem Motivationsschub eines Zelda oder eines Mario-Jumpers, aber dennoch vergebe ich gern sehr solide 76%...
Screenshot
Die 8€ (800 Nintendo Points) aber sind nicht unbedingt angemessen, denn in jedem PC-Game-Kaufhausregal und fast jedem Handy-Goodie-Vertreiber bekommt man eine ähnliche Arkanoid-Version für 2-5€, wo vielleicht auch das Setting dem eigenen Geschmack angemessener sein könnte und man das Paddel auch mit Tasten/Steuerkreuz bewegen darf! ;)

TheUnknown *, 4.232 Zeichen, veröffentlicht am 20.06.2008 •
Singleplayer: 76%
Multiplayer: 74%

Für die Bemusterung bedanke ich mich bei Nintendo
Der Text und dessen beinhaltende Bewertung für dieses Produkt sind nicht stellvertretend repräsentativ für die Redaktion von "Eyes on Nintendo", sondern einzig repräsentativ für die Meinung des/der Verfassers/Verfasserin!

Die "Spielspaß in Prozent"-Wertung resultiert nicht aus einer mathematischen Gleichung heraus, sondern sie steht einzig für den subjektiv empfundenen "Spaß beim Spielen" des/der Verfassers/Verfasserin (sofern nicht anders im Reviewtext erwähnt) und ist darüber hinaus auch als eine ungefähre Vergleichsmöglichkeit zu anderen Spielen zu verstehen.
Du musst eingeloggt sein, um dieses Spiel bewerten zu können!

Freigegeben ohne Altersbeschränkung gemäß § 14 JuSchG Wii-Fernbedienung Kann über den Nintendo Wii Shop heruntergeladen werden Kann über den Nintendo eShop heruntergeladen werden
Releasedate: 20.06.2008, Preis: 800 Nintendo Points (entspricht 8€), 1-2 Spieler/innen

Bilder

Block Breaker Deluxe, Screenshot #1 Block Breaker Deluxe, Screenshot #2 Block Breaker Deluxe, Screenshot #3 Block Breaker Deluxe, Screenshot #4 Block Breaker Deluxe, Screenshot #5 Block Breaker Deluxe, Screenshot #6

Kommentare

[Es wurde noch kein Kommentar verfasst]
Du musst eingeloggt sein, um kommentieren zu können!