Nintendo ist bei der Gamescom 2017 dabei

News #15.984: 31.03.2017, 22:45
Die KoelnMesse veröffentlicht im Frühjahr traditionell die Namen der bestätigten Aussteller. Besucher der Gamescom 2017 dürfen sich auf folgende Spielehersteller freuen (aktuelle Titel und kommende Neuheiten in Klammern - bitte beachten, dass noch keine anspielbaren/präsentierten Gamescom-Spiele angekündigt sind):

  1. Astragon Entertainment ("Landwirtschafts-Simulator 2017 3DS/PS Vita")
  2. Bandai Namco ("Project Cars 2")
  3. Bigpoint ("League of Angels 2")
  4. CCP Games ("EVE Online", "EVE: Valkryrie")
  5. CD Projekt ("The Witcher 3: Wild Hunt", "GWENT", "Cyberpunk 2077")
  6. Deep Silver / Koch Media ("Kingdom Come: Deliverance")
  7. Electronic Arts ("FIFA 18", "Star Wars Battlefront 2", "Need for Speed")
  8. Grey Box ("Dreadnought")
  9. Kalypso Media ("Sudden Strike 4", "Vikings: Wolves of Midgard")
  10. Konami ("Pro Evolution Soccer 2018")
  11. Microsoft ("Minecraft", Xbox Project Scorpio)
  12. Nintendo ("Mario Kart 8 Deluxe ", "Splatoon 2", "Super Mario Odyssey")
  13. Ubisoft ("Ghost Recon: Wildlands", "Assassin's Creed")
  14. Square Enix ("Hitman", "Final Fantasy")
  15. Wargaming ("World of Tanks")
  16. Warner Bros. Entertainment ("Mittelerde: Schatten des Krieges")

Bislang unbestätigt sind folgende Aussteller:

  1. Activision Blizzard ("Destiny 2", "Hearthstone", "World of Warcraft")
  2. Bethesda ("Prey", "Fallout 4 VR", "Quake Champions")
  3. Crytek ("Warface", CryEngine)
  4. Sony PlayStation (PlayStation VR, "God of War", "Gran Turismo Sport")
  5. Take 2 Interactive ("WWE 2K18", "NBA 2K18")

Sony und Activision Blizzard geben ihre Teilnahme traditionell zu einem späteren Zeitpunkt bekannt.

Gamescom 2017: eSport, Cosplay, Fanartikel und Zubehör


Wie in den Vorjahren baut auch diesmal Turtle Entertainment die große ESL-eSports-Bühne auf, wo sich die besten ProGamer bei Turnieren messen.

Natürlich sind auch wieder große Hardware-Hersteller (Alternate, Mifcom, Roccat) und Handelsketten wie Expert vor Ort. Ein echtes Highlight dürfte erneut die Indie Booth Arena werden, auf denen Startups und junge Entwickler-Teams ihre Neuheiten vorstellen.

Wer sich mit Fanartikeln eindecken möchte, wird in der "Fan Shop Area" fündig: Fast 50 Unternehmen haben sich bereits angemeldet, darunter Konami, Panini, Square Enix und viele weitere namhafte Anbieter. Analog zum Vorjahr haben die Veranstalter aus Sicherheitsgründen den Verkauf von Cosplay-"Waffen" untersagt.

Bild

Gamescom 2017: Unbedingt Tickets im Vorverkauf sichern


Das bereits angekündigte Aussteller-Programm verspricht bereits jetzt eine spannende Gamescom 2017. GamesWirtschaft empfiehlt, sich Tickets unbedingt im Vorverkauf zu sichern - traditionell ist die Spielemesse lange vor dem Start ausverkauft. Zudem sparen Sie beim rechtzeitigen Erwerb der Tickets mehrere Euro.

QUELLE: [LINK ZU WWW.GAMESWIRTSCHAFT.DE]

Link500 *, 2.838 Zeichen •

Geht ihr zur Gamescom 2017?

14,29%Ich bin noch unentschlossen
14,29%Ja, auf jeden Fall
14,29%Ja, wenn die E3 überzeugen kann
57,14%Nein
[Abstimmen nicht mehr möglich]

Kommentare

Link500 *
Link500
Registriert:
03.06.2013, 20:37:13
Kommentar #1 vom 31.03.2017, 23:01:53 Uhr
Ich denke dieses Jahr werde ich zumindest einen Tag auf die Gamescom gehen und gönne mir die neusten Videospielperlen. Aber sicher bin ich mir noch nicht, dafür gibt es noch zu viele Unbekannte.
Lugmillord
Lugmillord
Registriert:
13.06.2014, 20:24:00
Kommentar #2 vom 01.04.2017, 11:20:40 Uhr
Zur Gamescom werde ich nicht mehr gehen. Das ist mir zu anstrengend und Neues wird auch nie gezeigt bei Nintendo :/
TheUnknown *
TheUnknown
Registriert:
08.05.2010, 09:25:43
Kommentar #3 vom 01.04.2017, 11:31:41 Uhr
Zitat von Lugmillord:
Zur Gamescom werde ich nicht mehr gehen. Das ist mir zu anstrengend und Neues wird auch nie gezeigt bei Nintendo :/

DITO! Ich war dreimal da, es war dreimal exakt dasselbe - und 3 Stunden anstehen, um 15 Minuten ein Spiel zu spielen, bei dem ich am Ende mehr habe, wenn ich am Nachmittag die Berichterstattung am Web angucke, stehen auch nicht dafür. Zumal ich immer an den Pressetagen da war, und es war trotzdem super voll, super laut, überall dröhnte Musik in ohrenbetäubender Lautstärke, man konnte sich nicht miteinander unterhalten, die Preise für eine kleine Cola oder eine winzige Tüte Billigchips sind exorbitant. Dazu kommt die Anreise und pa und pa und po - no, thanks! Für all das Geld und die Zeit kauf ich mir lieber ein geiles Game und zocke es bis zum Umfallen.
Lunk
Lunk
Registriert:
20.07.2016, 16:13:20
Kommentar #4 vom 01.04.2017, 17:01:58 Uhr
Die Gamescom hat, in meinen Augen zumindest, kaum noch etwas mit Videospielen zu tun. Es ist mehr eine Internet/Youtuber Convention geworden.
[Kein neuer Kommentar mehr möglich]
Eyes on Nintendo© 2002-2017, Eyes on Nintendo
Seit 22.12.2002, 23:00 Uhr
"Eyes on Nintendo" unterstützt den Einsatz von browserseitigen Cookies, unter anderem auch zum Ändern des Designs. Nähere Infos dazu findest Du hier.