Diese Webseite kann Cookies verwenden, weitere Informationen findest Du hier.

Valve stellt neuen Handheld mit Dock vor: das "Steam Deck"

News #24.126: 15.07.2021, 23:18
Valve präsentiert: Steam Deck™, ab 419€.
Ab Dezember 2021 zum Versand verfügbar.




QUELLE & TEXT: [LINK ZU WWW.STEAMDECK.COM]

DStroke *, 262 Zeichen •

Kommentare

TheUnknown *
TheUnknown
Registriert:
08.05.2010, 09:25:43
Kommentar #1 vom 16.07.2021, 04:44:29 Uhr
Jo, früher oder später war diese Entwicklung abzusehen. Smartphones sind derart leistungsfähig, warum sollte man PCs nicht schrumpfen und eventuell auch portabel machen? Dass dabei etwas, das der Switch ähnlich ist, herauskommt, wundert mich nicht. Denn Tablets mit Controllern an den Seiten gab es schon vor der Switch; bei der Switch sieht es allerdings durchdacht aus, und nicht so behelfsmäßig wie alles andere davor.

Warum man allerdings immer wieder erklärt, dass DAS jetzt die Switch Pro hätte sein können, verstehe ich absolut nicht. Die Switch Pro wäre niemals auch nur annähernd so leistungsstark gewesen - sie muss immerhin rückwärtskompatibel mit dem Original-Modell sein. Und Nintendo hat ganz klar einen anderen Plan, als einfach die allerbeste Kombination aus a) für die Kundschaft gerade noch akzeptabel hohem Preis und b) dafür die möglichst beste Hardware anzubieten. Preislich hätte Nintendo zwar durchaus noch einiges an Luft, um dem Geldbeutel der Kundschaft entgegenzukommen, aber warum sollten sie? Das Ding wird ja gekauft wie doof. Aber die verdienen eben ihr Geld mit ihrer Marke, ihrem Image und ihren Spielen, nicht mit Specs. Sonst wäre die Switch von Anfang an günstiger und/oder leistungsfähiger gewesen.

Und, ob es nun angebracht ist, Steam Deck mit der Switch zu vergleichen, oder nicht, aber dass Nintendo am Einsparen und keinen allzu niedrigen Preis interessiert ist, zeigt doch schon, dass es nur 32 GB internem Speicher gibt. Und das ist schon zu Wii-U-Zeiten ein lahmer Witz gewesen. Und die 64 GB beim OLED-Modell sind ebenfalls lachhaft. NAND-Speicher kostet praktisch gar nichts. Schon gar bei den Mengen und zu den Konditionen, zu denen Nintendo diesen einkaufen könnte, wenn man bedenkt, dass z.B. 128 GB in Form einer fertigen und verpackten, gelagerten, verschifften SD-Karte heute nur noch ca. 20€ kosten...

Jedenfalls: Steam Deck ist keine Switch. Ob es eine sein will, mag dahin gestellt sein. Aber: Die Switch, ob Pro oder nicht, ihrerseits will ganz sicher kein Steam Deck sein. Vielleicht der ECHTE Nachfolger, aber das Switch-Brand wird sich nicht zu weit von seinen Wurzeln entfernen. Es mag irgegend wann eine verbesserte Switch kommen (und ich meine nicht das OLED-Ding), doch das wird nicht signifikant leistungsfähiger sein, als die Basis-Switch.

Also bitte, liebes Internet, vergleich Steam Deck nicht dauernd mit "So hätte die Switch Pro sein können". Denn das hätte sie einfach nicht.
Lugmillord
Lugmillord
Registriert:
13.06.2014, 20:24:00
Kommentar #2 vom 16.07.2021, 07:11:37 Uhr
Das sieht ja mega hässlich aus. Erinnert mich an den Atari Lynx. Gruß geht raus an die zwei Leute, die wissen, wovon ich rede.

Da ist so viel leere Fläche am Rand und trotzdem sind Sticks und Buttons so ins Eck gequetscht. Also rein optisch spricht mich das null an. Gerade der viele Platz am Rand ist ja vermutlich auch, um Rechenpower zu lagern. Bei der Switch geht das ja schlecht, da dort die Controller sind.

Im Endeffekt geht es aber immer um die Spiele und da kommt eben keiner an Nintendo ran, was die exclusives angeht. Nintendo hat in früheren Generationen auch mal auf stärkere Hardware als die Konkurrenz gesetzt, siehe N64 und Gamecube und sind damit verkaufstechnisch schwach gewesen. Dann kommt die schwache Wii um die Ecke und verkauft sich Trillionen mal. Und soweit ich weiß, hat Nintendo auch kein "Wii Pro" rausgebracht.^^
Kurzum, Nintendo weiß, wo ihre Stärken sind und was ein paar Highend Technik Geeks wollen, kann denen egal sein. Die kaufen trotzdem die nächste Konsole.
miscrtnone
miscrtnone
Registriert:
06.11.2016, 17:19:08
Kommentar #3 vom 16.07.2021, 13:01:23 Uhr
Es ist eine Alternative für Leute, denen die auf der Switch erscheinenden Third-Party Spiele zu schlecht aussehen (und vielleicht um die Spiele mitzunehmen, die gar nicht erscheinen) und die unbedingt diesen Formfaktor wollen. Wie viel das sein werden, keine Ahnung, aktuell bin ich eher noch skeptisch.
Ich wünsche ihnen aber Erfolg und bin froh, dass es eine weitere Alternative gibt, denn die Hardware, die Nintendo aktuell verkauft, finde ich mehr als verbesserungswürdig. Jetzt kommt diese neu Ding an und knappst ein weiteres, weitgehendes Alleinstellungsmerkmal hinsichtlich des Formfaktors in Kombination mit Third-Partyspielen weg. Wenn das Ding ein Erfolg werden sollte, wird es langfristig den Druck auf Nintendo erhöhen, besseren Hardware zu veröffentlichen und das fände ich gut!
Lugmillord
Lugmillord
Registriert:
13.06.2014, 20:24:00
Kommentar #4 vom 16.07.2021, 13:05:30 Uhr
Okay, da stimmte ich voll zu. Wenn sich Nintendo zu sehr ausruht, entsteht die nächste Wii U.
miscrtnone
miscrtnone
Registriert:
06.11.2016, 17:19:08
Kommentar #5 vom 17.07.2021, 00:01:34 Uhr
Nachdem ich mich etwas mehr damit beschäftigt habe bin ich in Teilen etwas weniger skeptisch und sehe nun doch mehr Potenzial. Vielleicht spricht das Steam Deck auch mehr Leute an, als ich anfangs gedacht habe.

Das Teil ist komplett offen, man kann installieren was man will. Nicht diese mistige Gängelei und Featurebeschneiderei, wie bei den anderen Konsolen und insbesondere bei Switch (Stichwort Multimedia).
Man kann auch ein neues Betriebssystem installieren, der Bootloader wird dann wohl nicht abgeriegelt sein. Die Leistung finde ich gar nicht so mega toll aber bei der niedrigen Auflösung sollte es reichen, damit wirklich viele Spiele auf PS4-Niveau möglich sein werden, wenn der compatibility-layer was taugt (was noch in den Sternen steht aber die Möglichkeit ein Windows zu installieren steht im Raum). Ob es für für PS5/Series S/X native Ports reicht, das ist unklar, wahrscheinlich nicht in allen Fällen aber die 4 TF Series S zieht die Next-Gen runter, da geht vielleicht was, während die Switch oft außen vor bleiben wird.

Ich gehe davon aus, dass man mit dem Ding auch vom PC streamen werden können wird, dann hat man Quasi eine Wii-U-Funktion in kraftvoll. (Die Switch könnte das theoretisch auch aber das ist dort mal wieder alles abgeriegelt) Cloud-Saves werden auf Stream ebenfalls unterstützt, also kannst du vom PC direkt weiter Daddel on the go auf dem Ding, indem du den Cloud-Save importierst.

Viele Leute haben schon eine fette Library auf Steam, das können sie direkt auf dem Gerät verwenden. Steam Spiele sind oft im sale, regional pricing wird unterstützt und natürlich das ganze Modding. Abgesehen von den Exklusivtiteln, die es sowieso nur auf dem PC gibt, veröffentlicht jetzt auch Sony den ein oder anderen Hochkaräter auf dem PC (z.B. Horizon Zero Dawn). Zusammengefasst ist das Steam Deck in vielen Punkt wirklich eine Befreiung zur Switch und nicht nur von der Hardwareperspektive aus.

Naja, ich habe mich mal für 4€ auch die Warteliste setzen lassen. Keine Ahnung ob ich sie dann letztendlich kaufen werde, wenn die Zeit kommt oder nicht (es sind noch ein paar Unbekannte vorhanden).

Third-Party-Ports, die mit hohem Optimierungsaufwand so Ach und Krach, oft mehr schlecht als recht auf der Switch laufen, die haben auf der Switch keine Zukunft mehr, wenn sich ein Steam-Deck im eigenen Besitz befindet. Also Nintendo hat sich garantiert icht über die Ankündigung des Steam-Decks gefreut!
miscrtnone
miscrtnone
Registriert:
06.11.2016, 17:19:08
Kommentar #6 vom 17.07.2021, 09:24:08 Uhr
Kleiner Nachtrag für Interessenten (Valve ist ja eher bekannt für Half-Life und den Valve Store aber Valve kann (mittlerweile) Hardware. Mit der Steam Index haben sie ein VR-Headset erschaffen, dass selbst bis heute in der relativ schnelllebigen VR-Welt gut mithalten kann, insbesondere was das Gesamtpaket angeht. Meiner Ansicht nach floss dort viel Liebe rein. Die Index-Controller sind immer noch mit die fortschrittlichsten am Markt, wenn auch nicht billig (300€) und nicht der aktuelle Standard (der liegt bei Oculus).

Was aber auch eine Katastrophe bei der Valve Index war, war die Verfügbarkeit. Die Leute warteten Ewigkeiten auf ihre Headsets (trotz eine recht hohen Preises von 1079€ fürs Komplettkit) und eines (noch) Nischenmarktes, weil die mit der Produktion nicht hinterherkamen (für mich erscheint diese oft eher arschlahm).

Mit 4€ Reservierungsgebühr (die man auch erstattet bekommt, wenn man sich umentscheidet, dann aber nach einen bestimmten Frist als Steamguthaben, vorher auf die ursprüngliche Zahlungsmethode) erscheint mir das doch ein recht flexibles Angebot zu sein. Wir sind in Deutschland jetzt schon bei Q1 hinsichtlich der Auslieferung statt Dezember in der USA hat sich es schon weiter nach hinten verschoben. Wer jetzt evtl. noch (leichtes) Interesse hat, die 4€ sind meiner Ansicht nach nicht schlecht investiert, selbst wenn man sie hinterher als Steamguthaben zurückbekommt, wenn man abspringt. Sollte sich der Nachfrageüberhang bewahrheiten (Werbung hamse ja nicht viel gemacht bis jetzt, können die glaube auch nicht so gut) kann man ggf. das Ding auch auf eBay, etc. wieder recht gut verschachern. Die Amis ticken da gerade schon wieder ein bissel aus. [LINK ZU WWW.EBAY.COM]

Nur so als Tipp ;-)
miscrtnone
miscrtnone
Registriert:
06.11.2016, 17:19:08
Kommentar #7 vom 17.07.2021, 10:10:24 Uhr
Kleiner Nachtrag für Interessenten (Valve ist ja eher bekannt für Half-Life und den Valve Store aber Valve kann (mittlerweile) Hardware. Mit der Steam Index haben sie ein VR-Headset erschaffen, ...

Edit (Vertauscher, so solls heißen): Kleiner Nachtrag für Interessenten (Valve ist ja eher bekannt für Half-Life und den Steam Store aber Valve kann (mittlerweile) Hardware. Mit der Valve Index haben sie ein VR-Headset erschaffen, ....

Und noch was anderes: Der Steam Account muss alt genug sein, sonst klappt die Reservierung erst ab Sonntag.

[Kein neuer Kommentar mehr möglich]

Umfragenteilnahmen
in News

News #23856 Fujifilm kündigt eine App an, die Screenshots ausdrucken kann
zuletzt 26.04.2021, 15:03:36 Uhr
News #23653 Japan feiert 15 Jahre Super Mario Strikers
zuletzt 20.01.2021, 05:16:24 Uhr
News #23103 Fan erstellt einen Paper Zelda Trailer
zuletzt 04.04.2020, 21:42:34 Uhr
News #22672 Alles Gute zum Dragon Quest Tag!
zuletzt 27.09.2019, 15:14:58 Uhr
News #22655 Super Mario Party Dataminer entdecken ungenutztes Brett und Hinweise auf DLC
zuletzt 24.09.2019, 20:02:39 Uhr

Diskussionen
in News

News #24137 Nintendo Leak listet gestrichene Wii Projekte: Metroid from Intelligent Systems, DDR Mario 2 etc.
3 Kommentare, zuletzt 22.07.2021, 21:53:05 Uhr
News #24142 3 neue SNES Title für Nintendo Online
2 Kommentare, zuletzt 22.07.2021, 14:26:10 Uhr
News #24136 3DS & Wii U eShops werden ab den 18. Januar keine Direktzahlungen mit Kredit/Debitkarten akzeptieren
1 Kommentar, zuletzt 21.07.2021, 03:24:59 Uhr
News #24133 Nintendo nicht auf der Gamescom 2021 vertreten
1 Kommentar, zuletzt 19.07.2021, 06:52:33 Uhr
News #24131 GERÜCHT: Metroid Prime Trilogy ist bereit - Nintendo wartet auf den richtigen Moment
1 Kommentar, zuletzt 18.07.2021, 20:10:17 Uhr
News #24126 Valve stellt neuen Handheld mit Dock vor: das "Steam Deck"
7 Kommentare, zuletzt 17.07.2021, 10:10:24 Uhr
News #24106 Fifa 22 hängt auf der Switch 2. Generationen zurück
8 Kommentare, zuletzt 14.07.2021, 14:45:48 Uhr
News #24107 EDGE verteilt Ohrfeigen an Mario Golf: Super Rush
4 Kommentare, zuletzt 13.07.2021, 14:16:07 Uhr
News #24105 Altes N64 Spiel für 1,56 Millionen US-Dollar versteigert
2 Kommentare, zuletzt 13.07.2021, 14:14:34 Uhr
News #24094 Switch OLED angekündigt
5 Kommentare, zuletzt 07.07.2021, 15:17:10 Uhr
News #24096 Animal Crossing: New Horizons Monopoly aufgetaucht
1 Kommentar, zuletzt 07.07.2021, 11:58:28 Uhr
News #24092 Nintendo Präsident: Vielfalt, inklusive Vielfalt der Geschlechter ist sehr wichtig
2 Kommentare, zuletzt 07.07.2021, 10:56:42 Uhr
News #24077 Oreo x Pokemon Collaboration startet im September
1 Kommentar, zuletzt 02.07.2021, 02:49:24 Uhr
News #24069 Update: Wir hätten ein "Ultra-realistisches" F-Zero auf der Switch haben können, aber
4 Kommentare, zuletzt 30.06.2021, 10:29:57 Uhr
News #24066 Gerücht: Nintendo Switch Pro erscheint laut Zubehörhersteller erst 2022
4 Kommentare, zuletzt 29.06.2021, 22:01:32 Uhr