Diese Webseite kann Cookies verwenden, weitere Informationen findest Du hier.

WRC FIA World Rally Championship The Official Game

Nintendo 3DS

WRC FIA World Rally Championship The Official Game, Covermotiv/Artwork
Freigegeben ohne Altersbeschränkung gemäß § 14 JuSchG Kann außerdem auch über den Nintendo eShop heruntergeladen werden
Releasedate: 08.12.2014, Preis: 39,99€, 1 Spieler/in
Manchmal passiert es, dass Spiele ohne vorherige Ankündigung oder eigene Anfrage an mich geschickt werden. "WRC FIA World Rally Championship The Official Game" ist eines dieser Spiele gewesen. Überrascht, da ich weder damit gerechnet, noch ich von dem Spiel überhaupt gehört hatte, faltete ich die beiliegende Pressemitteilung auf und las sie durch...
Screenshot
Dort heißt es unter anderem: "In diesem aufregenden, brandneuen WRC-Meisterwerk können Rallye-Fans alle 13 Events des 2014er WRC-Rennkalenders spielen - und dabei als einer von 17 offiziellen WRC-Fahrern ihr Glück versuchen. In den über 60 Etappen kommt es auf zwei Dinge an: Präzision und Tempo. Im Kampf stellt sich der Spieler gegen unvorhersehbare Elemente, die ihm im Weg zum Meistertitel der 2014er WRC - FIA World Rally Championship stehen."
Screenshot
Klingt geil, oder? Da scheint alles enthalten zu sein, denn es ist aufregend, brandneu, ein Meisterwerk, von Events und Etappen ist die Rede, von Präzision, Tempo und unvorhersehbaren Elementen...
Screenshot
Aber es geht noch weiter: "Die FIA World Rally Championship (WRC) ist der ultimative Test für Fahrer in serienbasierten Wagen, bei dem sie mit einigen der härtesten und variantenreichsten Rennbedingungen der Welt konfrontiert werden. Die Strecken dieses epischen Motorsport-Abenteuers verteilen sich dieses Jahr auf über 13 Rallyes sowie über vier Kontinente. Schneebedeckte Waldstrecken mit Temperaturen von bis zu -30°C bis hin zu schwer passierbaren Bergpässen mit Temperaturen von bis zu +40°C fordern den Fahrer immer wieder neu heraus."
Screenshot
Wow, "Dieses Spiel muss der ultimative Hammer sein!", dachte ich. Tja, Pustekuchen!
Screenshot
WRC FIA World Rally Championship The Official Game wirkt nicht einmal wie ein waschechter 3DS-Titel, sondern wie ein schönder Port von einer technisch unterlegenen Plattform. Das nimmt man bereits im Startmenü wahr, noch mehr aber dann während des eigentlichen Gameplays - es wirkt einfach irgendwie fremdartig, halt nicht wie ein 3DS-Spiel, so irgendwie.
Screenshot
Besonders deutlich wird das vor allem, wenn man den 3D-Tiefeneffekt hinzuschaltet, denn das wird sofort mit einem sehr, sehr deutlich spürbaren Einbruch der Framerate quittiert. Aber auch die Steuerung gibt sich störrisch, ob mit oder ohne aktiviertem 3D-Tiefeneffekt. Das Fahrzeug reagiert bereits auf die feinsten Richtungsangaben mit dem Circle Pad übersensibel; und selbst, wenn man das Circle Pad gar nicht berührt, zieht das Fahrzeug fast immer ein wenig nach links oder rechts, sodass man, ob man will oder nicht, gegenlenken muss.
Screenshot
Alternativ kann man den Wagen auch mit dem Steuerkreuz steuern, hier hat man zumindest die Illusion, der Wagen würde sich wenigstens ein klitzebisschen besser kontrollieren lassen, weil ein paar wage Tappser nach links oder rechts sich direkter anfühlen, als das vorsichtige Schieben des Circle Pads. Aber es ist eben nur eine Illusion, denn was ich auch anstelle, meine Rennsemmel fliegt dauernd aus allen Kurven, das Driften gelingt mir praktisch nie, denn ständig klatsche ich dabei mit dem Heck genen einen Baum, ein Straßenschild, einen Felsen, oder sonst was in der Art, dann schlingert die Kiste wie nichts, wenn ich versuche, der Situation Herr zu werden. Es ist, als hätte man eine Bewegungssteuerung auf das Button-Layout gepropft, so ungefähr fühlt sich das an.
Screenshot
Erschwerend kommt hier aber noch hinzu, dass mit dem Steuerkreuz bei einem Druck auf "Nach oben" die Rennperspektive wechselt - sodass es oft mal passiert, dass man im Eifer des Gefechts - mit der ohnehin schon eigenwilligen Lenkung des Fahrzeugs - auch noch unerwartet die Perspektive ändert, was zusätzlich verwirrt.
Screenshot
Außerdem gibt es ein Schadensmodell-System, das aber irgendwie nicht wirklich zu funktionieren scheint. Zwar leert sich bei Kollisionen eine farbige Leiste auf dem unteren Bildschirm und mein Wagen wird dabei immer etwas langsamer, aber ansonsten macht es kaum einen Unterschied, ob die Leiste ganz voll oder ganz leer ist. Das Fahrzeug reagiert immer gleich schwammig und die Karosserie sieht auch immer gleich aus.
Screenshot
Festzuhalten ist dabei außerdem, dass man stets ganz allein fährt. Es gibt keine CPU-Fahrer und keinerlei Multiplayer, ebenso kein StreetPass, SpotPass oder sonst irgendetwas. Was tut man also? Man fährt in einer Art Time-Trial-Wettbewerb jede Strecke ab, um so die jeweils nächsten Strecken befahrbar zu machen. Es genügt dabei, die vorgegebene Zeitangabe zu unterbieten. Dazu sammelt man durch Drifts und dergleichen Punkte, für welche man im In-Game-Shop neue Fahrer und Wagen freischalten kann.
Screenshot
Das ist allerdings schwierig zu rechtfertigen. Denn durch das Freischalten von neuen Fahrern und Fahrzeugen ändert sich offenbar überhaupt gar nichts an der Situation. Das Fahrzeug reagiert schwammig und ungenau, und fühlt sich dabei immer gleich an. Ich habe jedenfalls keinerlei Unterschied festgestellt, ob ich Wagen A, B, C oder sonst einen Wagen nehme. Alle scheinen gleich zu driften, gleich schnell zu fahren, gleich schnell zu beschleunigen, zu abbzubremsen... Selbiges gilt wohl auch für die Fahrer. Ob es nun Sébastian Ogier, Robert Kubica Thierry, Neuville oder wer auch immer ist, ich spüre keinen Unterschied - beziehungsweise: Wenn es einen gibt, geht er durch die Steuerung vollkommen unter. Somit ergibt sich, dass - zumindest gefühlt! - alle Fahrer und Wagen gleich sind und es darum keinen Sinn - und Spaß! - macht, diese freizuspielen.
Screenshot
Unterstrichen wird das durch die Strecken selbst. Zwar haben alle eine unterschiedliche Streckenführung, sehen ansonsten aber alle gleich aus. Egal, ob ich in Mexiko, Schottland, Portugal oder weiss der Geier bin, es macht keinen Unterschied. Es sieht alles irgendwie gleich aus - abgesehen von der Streckenführung als solche. Höchstens, dass die eine Strecke bei Tag und eine andere bei Nacht stattfindet, oder dass man auch mal auf Strecke 1 den Berg hinauf- und auf Strecke 2 denselben Berg auf demselben Weg hinabfährt.
Screenshot
Hinzu kommt, dass die immer gleiche Kulisse nicht einmal sonderlich klasse aussieht. Für Smartphones-Grafik macht das schick sein, für den 3DS nicht; bestenfalls könnte man sagen, dass es sich dabei um Leicht-über-DS-Niveau handelt, aber wieso der 3DS bei aktiviertem 3D-Tiefeneffekt hierbei arg zu Stottern beginnt, obwohl noch nicht einmal weitere Fahrzeuge auf der Strecke sind, keine Vögel durchs Bild fliegen, kein Staub durch's Bild weht oder Kies in den Kurven sprizt (höchstens, dass vorgerenderte Staubwölkchen um die Hinterreifen entstehen und wieder verschwinden)... ...tja, ich weiss es nicht...
Screenshot
Zur Musik kann ich übrigens nichts sagen oder schreiben. Im Titelscreen gibt es zwar eine - und die klingt auch echt ok -, aber auf den Rennstrecken selbst hört man eigentlich nur das Arbeiten des Motors - sonst nichts.
Screenshot
Das Einzige, was mir an WRC FIA World Rally Championship The Official Game tatsächlich gefällt, ist, dass durch eine farbige Linie auf der Strecke gezeigt wird, wann man mit Driften, Gasgeben, Bremsen und so weiter anfangen oder aufhören soll, und dass es eine Rückspul-Funktion gibt, das heißt, mitten im Rennen kann man für einige Sekunden zurückspulen und so einen begangenen Fehler korrigieren, sofern man dafür zuvor genug Punkte durch gutes Fahren angesammelt hatte, weil diese Funktion Punkte verbraucht.
Screenshot
FAZIT
Pressemitteilungen halten leider auch nicht immer, was sie versprechen. Zwar werden in der Tat "Präzision und Tempo" verlangt, aber wie soll man als Spieler/in diese beiden Dinge mit den Buttons auf das Fahrzeug übertragen, wenn die Engine so larifari arbeitet? Aufregend ist dieses Spiel jedenfalls nicht, und die gepriesenen unvorhersehbaren Elemente sind wohl all die Unwillen des Gameplays...
Screenshot
Übrigens: Wofür stand gleich nochmal das goldene "Nintendo Seal of Quality"-Logo...? Was war das noch gleich?

TheUnknown *, 7.811 Zeichen, veröffentlicht am 08.04.2015 •
Singleplayer: 25%

Für die Bereitstellung des Testmusters bedanke ich mich bei Bigben Interactive
Der Text und dessen beinhaltende Bewertung für dieses Produkt sind nicht stellvertretend repräsentativ für die Redaktion von "Eyes on Nintendo", sondern einzig repräsentativ für die Meinung des/der Verfassers/Verfasserin!

Die "Spielspaß in Prozent"-Wertung resultiert nicht aus einer mathematischen Gleichung heraus, sondern sie steht einzig für den subjektiv empfundenen "Spaß beim Spielen" des/der Verfassers/Verfasserin (sofern nicht anders im Reviewtext erwähnt) und ist darüber hinaus auch als eine ungefähre Vergleichsmöglichkeit zu anderen Spielen zu verstehen.
Du musst eingeloggt sein, um dieses Spiel bewerten zu können!

Freigegeben ohne Altersbeschränkung gemäß § 14 JuSchG Kann außerdem auch über den Nintendo eShop heruntergeladen werden
Releasedate: 08.12.2014, Preis: 39,99€, 1 Spieler/in

Bilder

WRC FIA World Rally Championship The Official Game, Screenshot #1 WRC FIA World Rally Championship The Official Game, Screenshot #2 WRC FIA World Rally Championship The Official Game, Screenshot #3 WRC FIA World Rally Championship The Official Game, Screenshot #4 WRC FIA World Rally Championship The Official Game, Screenshot #5

Kommentare

[Es wurde noch kein Kommentar verfasst]
Du musst eingeloggt sein, um kommentieren zu können!