Diese Webseite kann Cookies verwenden, weitere Informationen findest Du hier.

Sonic & Knuckles

Sega Mega Drive

Sonic & Knuckles, Covermotiv/Artwork
Freigegeben ab 6 Jahren gemäß § 14 JuSchG Kann über den Nintendo Wii Shop heruntergeladen werden Kann über den Nintendo eShop heruntergeladen werden
Releasedate: 19.10.1994, Preis: 800€, 1 Spieler/in
Blaue und hochstehende Haare, rote Turnschuhe (aber keine Hose), riesige Augen und unglaaaaublich schnell; das ist wohl das was ich mit den Helden des heutigen Spieles verbinde: "Sonic the Hedgehog". Damals das Maskottchen von SEGA und firmentechnisch der größte Feind unseres Lieblingsitalieners, doch heute eine freundliche Gestalt, die auf vielen Nintendo-Konsolen zu Besuch ist und auch auf der Virtual Console "läuft"
Screenshot
Gute Spiele brauchen keine Story!
Dies dachten sich die Spielentwickler sicherlich auch und so kommt es, dass man, nachdem die Entscheidung für einen der beiden titelgebenden Helden fiel, sofort ins Geschehen "hineingeworfen" wird. Nach einem kurzen Blick in die Anleitung des Spieles fiel mir auf, dass es nicht nur eine Art Geschichte gibt, sondern die sogar auch noch für Knuckles und Sonic unterschiedlich ist.
Screenshot
Während Sonic nach den Erlebnissen in Sonic the Hedgehog 3 seinen alten Erzfeind Dr. Robotnik (den Jüngeren unter euch wahrscheinlich eher unter den Namen "Dr. Eggman" bekannt) daran hindern will, sein Death Egg (eine Art riesiges, maschinelles Ei mit Augen und Schnurrbart) mithilfe des "Master Emerald" wieder zum Laufen zu bringen und dabei auch mit Knuckles aneinander gerät, muss sich der andere wiederum um einen "EggRobo" kümmern, der die Sicherheit von "Floating Island" gefährdet; jetzt mag der Eine oder Andere von euch sagen: "Um diese ganzen Begriffe zu verstehen, muss man sicherlich alle der vorherigen Sonic-Spiele kaufen!"...
Screenshot
Wenn es jemanden gibt, der so denkt, dem sei versichert, dass dieses Spiel mein erstes Spiel dieser Reihe ist und, auch wenn ich diese ganzen Bezeichnungen ziemlich verwirrend finde, man sie nicht unbedingt alle zuordnen können muss, da, wie oben schon erwähnt, die Story im eigentlichen Spiel kaum erwähnt wird.
Screenshot
Igel + Ringe = Leben?
Es handelt sich bei diesem Spiel um ein klassischen Jump 'n Run, wie man ihn vielleicht schon von Spielen wie Super Mario kennt. Anders jedoch als bei anderen Spielen dieses Genres, ist hier keine bestimmte Anzahl von Treffer, bis man ein Leben verliert, vorgegeben, sondern Ringe bilden hier die Lebensanzahl.
Screenshot
Es klingt zwar seltsam, ist jedoch schnell erklärt: Während man durch die Level läuft, findet man überall Ringe. Wenn man diese einsammelt und mit einem Gegner zusammenstößt, verliert man die gesammelten Ringe - alle! Wenn es danach zu einem zweiten Zusammenstoß kommt und man bis dahin keine Neuen gesammelt hat, ist man besiegt und verliert ein Leben. Um sich gegen das schmerzhafte Zusammenstoßen zu schützen, muss man, wie man sich sicherlich schon denken kann, die Gegner besiegen und das tut man, indem man auf sie drauf springt, oder eine Rollattacke ausführt.
Screenshot
Auf diese Weise kämpft ihr euch als Sonic oder Knuckles durch 8 bzw. 6 verschiedene "Acts", die aus jeweils 2 Leveln bestehen, sodass man insgesamt auf 28 Level kommt, die jeweils mit einen Endboss ausgestattet sind. Wie man gerade schon an meiner Rechnung erkennen konnte, hat die Auswahl zwischen Sonic und Knuckles nicht nur eine optische Bedeutung, sondern man muss, je nach Wahl, durch unterschiedliche Level laufen, die sich zwar thematisch gleichen, jedoch unterschiedlich aufgebaut sind.
Screenshot
Dennoch scheinen die 28 Level für dieses Spiel, welches immerhin 1994 erschien, ziemlich wenig zu sein...weit gefehlt! Denn ich sage euch, so schnell kommt man nicht durch dieses Abenteuer, da es etwas gibt, was dieses Spiel, in meinen Augen, ziemlich schwer macht...
Screenshot
GAME OVER
An dieser Stelle sei nochmal darauf hingewiesen, dass ich keinen der vorherigen Teile der "Sonic the Hedgehog"-Reihe gespielt habe und deswegen nicht weiß, ob es vielleicht ein Merkmal dieser Serie ist und auch wenn es eines wäre, hieße es nicht gleich, dass es zu etwas Gutes in Laufe der Zeit geworden ist; und zwar habe ich mich beim Spielen immer wieder gefragt, warum zum Kuckuck die Entwickler es so gemacht hat, dass man nach einen "Game Over" das Spiel wieder komplett neu anfangen muss, ohne überhaupt die Wahl zu haben, auf "Continue" klicken zu können.
Screenshot
Ich bin sicher kein schlechter Spieler, aber es nervt sehr, wenn man nun endlich noch mit einen Leben das wirklich schwere Level geschafft hat, im nächsten angekommen ist, da paar Schritte macht, stirbt und danach ALLES von vorne machen muss - nein, nicht nur die letzten Level, sondern ALLES!
Screenshot
Dennoch dachten die Entwickler sicherlich doch an die dadurch genervte Spielerschaft und bauten eine Levelauswahl ein, die man jedoch nur durch einen Trick im ersten Level freischaltet (wie genau es funktioniert, will ich an dieser Stelle nicht verraten; im Internet steht das schon auf zahlreichen Websiten) und Dank dieser Auswahl können selbst Spieler wie ich das Spiel durchspielen, welches, bis auf diesen genannten Makel, doch ziemlich Spaß macht.
Screenshot
...und es hat noch mehr zu bieten
Sonic & Knuckles sollte eigentlich mit Sonic the Hedgehog 3 auf einem Modul sein, doch wurde das aufgrund der dadurch zu hohen Produktionskosten gecancelt und die beiden Spiele wurde einzeln verkauft, die bestehende Bindung wurde jedoch nicht gänzlich aufgelöst und so kann man, wenn man beide Spiele besitzt (auch auf Virtual Console möglich!) spezielle Inhalte freischalten. Und nicht nur das, es ist sogar eine Verbindung zwischen Sonic the Hedgehog 2 und Sonic & Knuckles auf der Virtual Console möglich, in der dann nicht Sonic sondern Knuckles the Echidna durch die Level saust.
Screenshot
Grafik & Sound
Die Grafik ist für die damalige Zeit eigentlich recht gut und unterscheidet sich gar nicht von den vorherigen Sonic-Spielen - man lenkt sich durch 8 Acts, die jeweils einem Thema zugeordnet sind, wie z.B. die "Battery-Zone", die ein riesiges Raumschiff ist oder die "Mushroom Hill-Zone", welche einen idyllischen Wald darstellt.
Screenshot
Unterstützt wird die Atmosphäre des jeweiligen Themas mit einer dazu passenden Melodie und man muss an dieser Stelle tatsächlich die Entwickler loben, die für jedes der zwei Level in einen Act eine eigene Melodie eingebaut haben und die auch noch wirklich gut klingt, so höre ich mir z.B. während ich diese Zeile hier schreibe den Soundtrack des 1. Levels der Battery-Zone an und bin begeistert :-)
Screenshot
FAZIT:
Bis auf das harte Game Over, die Steuerung der Bonus-Games, die hier nur der Vollständigkeit halber erwähnt wird, und der Tatsache, dass es keinen Multiplayer gibt, ist dieses Spiel richtig gut.
Screenshot
Ich kann verstehen, warum der blaue Igel früher mit den schnauzbärtigen Italiener mithalten konnte, denn dieses Spiel macht Spaß! Kenner der Serie haben es sicherlich sowieso schon gekauft und Neulinge, die sich von den paar negativen Punkten nicht abschrecken lassen, können gerne zugreifen.

King Bowser, 6.688 Zeichen, veröffentlicht am 20.03.2011 •
Singleplayer: 80%

Für die Bereitstellung des Testmusters bedanke ich mich bei Nintendo
Der Text und dessen beinhaltende Bewertung für dieses Produkt sind nicht stellvertretend repräsentativ für die Redaktion von "Eyes on Nintendo", sondern einzig repräsentativ für die Meinung des/der Verfassers/Verfasserin!

Die "Spielspaß in Prozent"-Wertung resultiert nicht aus einer mathematischen Gleichung heraus, sondern sie steht einzig für den subjektiv empfundenen "Spaß beim Spielen" des/der Verfassers/Verfasserin (sofern nicht anders im Reviewtext erwähnt) und ist darüber hinaus auch als eine ungefähre Vergleichsmöglichkeit zu anderen Spielen zu verstehen.
Durchschnittliche Wertung von 2 User/innen:
Singleplayer: 78,50%
Du musst eingeloggt sein, um dieses Spiel bewerten zu können!

Freigegeben ab 6 Jahren gemäß § 14 JuSchG Kann über den Nintendo Wii Shop heruntergeladen werden Kann über den Nintendo eShop heruntergeladen werden
Releasedate: 19.10.1994, Preis: 800€, 1 Spieler/in

Bilder

Sonic & Knuckles, Screenshot #1 Sonic & Knuckles, Screenshot #2 Sonic & Knuckles, Screenshot #3 Sonic & Knuckles, Screenshot #4 Sonic & Knuckles, Screenshot #5 Sonic & Knuckles, Screenshot #6 Sonic & Knuckles, Screenshot #7

Kommentare

TheUnknown *
TheUnknown
Registriert:
08.05.2010, 09:25:43
Kommentar #1 vom 20.03.2011, 09:13:28 Uhr
Cool! Wusste nicht, dass das Modul-Steck-Feature auch mit der Virtual Console klappt, gut zu wissen.

Du musst eingeloggt sein, um kommentieren zu können!