Another Lost Phone: Laura's Story

Nintendo Switch

Another Lost Phone: Laura's Story, Covermotiv
Another Lost Phone: Laura's Story ist der Nachfolger von A normal Lost Phone. Diesmal verrät euch das gefundene Mobiltelefon, welches Sozialleben eine junge Frau, die auf den Namen Laura hört, führt. Am Anfang des Spiels habt ihr noch viele Fragen. Wieso hat Laura das Handy verloren? Ist sie in Gefahr? Ist sie auf der Flucht?

Nach und nach bekommt ihr mehr und mehr Zugriff auf Lauras Smartphone und erfahrt, wenn ihr findig seid, Hinweise, wie ihr zu besonderen Informationen kommt - denn sie sind schon auch mal gut versteckt. Einer der typischsten Wege ist, erstmal ins Internet zu kommen. Hat Laura vielleicht irgendwo den WLAN-Code für diesen Platz gespeichert? Auch könnt ihr euch Zugriff auf ein Jobportal verschaffen und dort einen kleinen Einblick in Lauras Berufsleben werfen. Wer weiß, vielleicht könnt ihr hier entscheidende Hinweise über Laura finden...!?

Insgesamt bietet der mobile Computer alle modernen Standard-Apps, wie einen Messeger, ein E-Mail-Programm, eine Fotogalerie. Aber was soll diese merkwürdige App? Hmm, mit ihr kann man anscheinend sein Standort an jemanden übermitteln.

Im Gegensatz zu A normal Lost Phone bleiben im Nachfolger Fragen nicht ungelöst. Am Ende der etwas mehr als zwei Stündigen Geschichte wisst ihr sehr viel über Laura und ihr werdet sogar wissen, warum ihr dieses Stück Technik in den Händen haltet.

Technik
Grafisch sieht Another Lost Phone: Laura's Story aus wie ein normales, alternatives Betriebssystem, das nur etwas anders als Android und iOS aufgebaut ist. Entscheidet ihr euch, Another Lost Phone: Laura's Story im Handheld-Modus zu spielen, könnt ihr außerdem wählen, ob ihr eure Switch als zu groß geratenes Smartphone horizontal benutzen wollt.

Auch in Another Lost Phone: Laura's Story stehen euch die verschiedensten Songs und instrumentellen Soundtracks zur Verfügung, die ihr über die Musik-App steuern könnt. Wer allerdings den ersten Teil gespielt hat, wird viele Songs wiedererkennen.

Fazit
Die Entwickler haben die Fehler von A normal Lost Phone mit Another Lost Phone: Laura's Story nicht wiederholt. Man verbleibt am Ende des Games nicht mit einem Haufen von Fragen zurück. Zudem erlebt man eine durchaus fesselnde Story und muss sein Köpfchen etwas anstrengen.

Link500 *, 2.255 Zeichen, veröffentlicht am 30.04.2018 •
Singleplayer: 77%

Für die Bereitstellung des Testmusters bedanke ich mich bei Seaven Studio
Der Text und dessen beinhaltende Bewertung für dieses Produkt sind nicht stellvertretend repräsentativ für die Redaktion von "Eyes on Nintendo", sondern einzig repräsentativ für die Meinung des/der Verfassers/Verfasserin!

Die "Spielspaß in Prozent"-Wertung resultiert nicht aus einer mathematischen Gleichung heraus, sondern sie steht einzig für den subjektiv empfundenen "Spaß beim Spielen" des/der Verfassers/Verfasserin (sofern nicht anders im Reviewtext erwähnt) und ist darüber hinaus auch als eine ungefähre Vergleichsmöglichkeit zu anderen Spielen zu verstehen.
Du musst eingeloggt sein, um dieses Spiel bewerten zu können!

Switch Joy-Con Grip Switch Pro Controller Switch Tablet Mode Switch Tabletop Mode Switch Television Mode Kann über den Nintendo eShop heruntergeladen werden Freigegeben ab 12 Jahren gemäß § 14 JuSchG
Releasedate: 26.04.2018, Preis: 5,99€, 1 Spieler/in

Bilder

Another Lost Phone: Laura's Story, Screenshot #1Another Lost Phone: Laura's Story, Screenshot #2Another Lost Phone: Laura's Story, Screenshot #3Another Lost Phone: Laura's Story, Screenshot #4Another Lost Phone: Laura's Story, Screenshot #5

Kommentare

[Es wurde noch kein Kommentar verfasst]
Du musst eingeloggt sein, um kommentieren zu können!
Eyes on Nintendos Discord Server Eyes on Nintendo auf Twitter Eyes on Nintendo auf YouTube Eyes on Nintendo auf Vimeo Eyes on Nintendo auf podcast.de Eyes on Nintendo auf TuneIn Eyes on Nintendo auf iTunes
RSS-XML-Feed: News RSS-XML-Feed: Podcasts RSS-XML-Feed: Reviews
Diese Webseite kann Cookies verwenden. Weitere Informationen dazu findest Du hier.