Diese Webseite kann Cookies verwenden, weitere Informationen findest Du hier.

Knightin'+

Nintendo Switch

Knightin'+, Covermotiv/Artwork
Freigegeben ab 12 Jahren gemäß § 14 JuSchG Switch Joy-Con Grip Switch Pro Controller Switch Tablet Mode Switch Tabletop Mode Switch Television Mode Kann über den Nintendo eShop heruntergeladen werden
Releasedate: 21.02.2020, Preis: 5,99€, 1 Spieler/in
Sir Lootalot ist auf großer Beutetour. Durch vier Dungeons begleite ich den Ritter und stopfe dabei seine Taschen mit allerlei Kram voll. Die Inspiration lag schwerwiegend bei den Verliesen der altbekannten Top-Down-Zelda-Games und fühlt sich wie eine kleine Hommage an diese an.
Screenshot
Jeder Schauplatz besteht aus einem Raster mit 3x4 Räumen auf mehreren Stockwerken. Zwar gibt eine Minimap jederzeit die aktuelle Position an und verrät farbkodierte Hinweise auf die Art der Räume, auf eine übersichtliche, eigene Karte wurde allerdings verzichtet. Das macht die Navigation besonders in den beiden letzten Tempeln äußerst knifflig, da neben Treppen noch Teleporter ins Spiel gebracht werden.
Screenshot
Dafür hat jeder Ort sein eigenes Setting, einzigartige Gegner und Fallen, sowie einen persönlichen Song. Schalter- und Schieberätsel sind genauso vorhanden, wie verschlossene Türen, die sich nur mit einem Schlüssel öffnen lassen, und Truhen mit Gold oder neuen Fähigkeiten. Andere Gegenstände müssen wiederum von einem der zahlreichen Händler erstanden werden und das erfordert schon etwas Farming. Sir Lootalot bewegt sich zwar etwas träge, seine dazuschaltbaren Fähigkeiten runden das Konzept allerdings gut ab. Die Bosse an jedem Ende warten jedoch mit nur einer Strategie auf, halten den Spieler dafür ordentlich auf Trab. Das faire Speichersystem hemmt passend dazu den Frust. Der Schwierigkeitsgrad ist allerdings eine Sache für sich. Konnte ich mich durch die ersten Verliese noch ordentlich durchknobeln bzw. -boxen, war beim Dunklen Turm für mich Schluss.
Screenshot
Generell erklärt sich das Spiel nicht wirklich gut - auch wenn die eingeblendeten Tasten als Bodenplatten innerhalb des Raumes angezeigt werden - und so entging es mir, dass ich eine Lampe mit meinem Feuerballzauber hätte anzünden müssen, um weiterzukommen. In der Not zuvor hatte ich allerdings ein paar Cheats aus dem Internet aktiviert, welche mein Spiel nun regelmäßig zum Absturz bringen und somit unspielbar machen.
Screenshot
FAZIT
Retrofeeling kommt bei den Erkundungen in den Dungeons von Knightin'+ natürlich auf. Es mangelt allerdings an Einsteigerfreundlichkeit und die Kopfnüsse nehmen selbstverständlich laufend zu - was Old-School-Fans vielleicht sogar gefällt. Mit vier immerhin abwechslungsreichen Leveln ist der Umfang allerdings nicht sonderlich hoch.

Rolf Belmont *, 2.324 Zeichen, veröffentlicht am 13.04.2020 •
Singleplayer: 58%

Für die Bemusterung bedanke ich mich bei Ratalaika Games
Der Text und dessen beinhaltende Bewertung für dieses Produkt sind nicht stellvertretend repräsentativ für die Redaktion von "Eyes on Nintendo", sondern einzig repräsentativ für die Meinung des/der Verfassers/Verfasserin!

Die "Spielspaß in Prozent"-Wertung resultiert nicht aus einer mathematischen Gleichung heraus, sondern sie steht einzig für den subjektiv empfundenen "Spaß beim Spielen" des/der Verfassers/Verfasserin (sofern nicht anders im Reviewtext erwähnt) und ist darüber hinaus auch als eine ungefähre Vergleichsmöglichkeit zu anderen Spielen zu verstehen.
Du musst eingeloggt sein, um dieses Spiel bewerten zu können!

Freigegeben ab 12 Jahren gemäß § 14 JuSchG Switch Joy-Con Grip Switch Pro Controller Switch Tablet Mode Switch Tabletop Mode Switch Television Mode Kann über den Nintendo eShop heruntergeladen werden
Releasedate: 21.02.2020, Preis: 5,99€, 1 Spieler/in

Bilder

Knightin'+, Screenshot #1 Knightin'+, Screenshot #2 Knightin'+, Screenshot #3 Knightin'+, Screenshot #4

Kommentare

[Es wurde noch kein Kommentar verfasst]
Du musst eingeloggt sein, um kommentieren zu können!