MotoGP 18

Nintendo Switch

MotoGP 18, Covermotiv
MotoGP 18 ist das offizielle Videospiel zur Moto GP Saison 2018 und bietet alle aktuellen Strecken und Fahrer der MotoGP 1-3, sowie den Red Bull MotoGP Rookies Cup.

In drei verschiedenen Aufgaben werdet ihr über Missionen an MotoGP 18 herangeführt. In jeder Mission geht es nicht nur darum, eine bestimmte Herausforderung zu bewältigen, sondern ihr müsst zudem auch noch innerhalb einer gewissen Zeit die Runde abschließen. In der Anfängerherausforderung sind sämtliche Fahrhilfen noch aktiv, ihr müsst eigentlich nur lenken, mit ZR beschleunigen und an bestimmten Punkten der Strecke auf die Geschwindigkeit achten. Im Semi-Pro dreht sich alles ums Bremsen mit ZL - die Hinterradbremse betätigt ihr mit B. Zum Schluss erlebt ihr noch ein realistisches Fahrgefühl im Profi-Tutorial. Hier wird von euch verlangt, mehr oder weniger auf der Ideallinie zu fahren. Doch auch wenn hier Tutorial dran steht, sind das eher simple Aufgaben, die dabei helfen sollen, das Fahren in MotoGP 18 zu verinnerlichen.

Fahrerlebnis
Egal in welchem Modus ihr unterwegs seid, ihr könnt aus einer Renndauer zwischen 15, 25, 35, 50 und 100% wählen. Zudem könnt ihr festlegen, ob ihr ein komplettes Wochenende, bestehend aus Training, Qualifikation und so weiter, oder ob ihr einfach nur ein Rennen fahren wollt. Habt ihr euch mal verbremst, könnt ihr mit R den Rewind aktivieren und einige Sekunden zurückspulen und es nochmal probieren.

Natürlich fährt ein echter Rennfahrer nicht nur unter Sonnenschein, auch Wolken, Regen und eine nasse Fahrbahn gehören dazu. Allerdings verändert sich das Spielgefühl nur wenig, etwas höhere Rutschanfälligkeit und längerer Bremsweg, das war's dann auch schon.

Fahrt ihr ohne Fahrhilfen, erlebt ihr eine kleine Simulation und fliegt daher schneller auf die Nase, wenn ihr zu stark einlenkt, zu schnell in der Kurve seid oder von der Strecke abkommt. Außerdem müsst ihr auf eure Reifen aufpassen, weil sie sich mit der Zeit abnutzen und so eure Rundenzeiten schlechter werden. Habt ihr stattdessen viele Fahrhilfen an, verzeiht MotoGP 18 viele Fehler. Es gibt sogar eine Fahrhilfe, die es ermöglicht in der Botanik richtig Gas zu geben, was dann die Strecke erweitert. Zwar hat dies nicht mehr viel mit einer Simulation zu tun, ermöglicht aber auch wenig erfahrenen Gamern gegen die CPU, deren KI-Level man zwischen 0 und 120 einstellen kann, zu bestehen.

In der Box
Ihr wollt nicht mit der Standardeinstellung eure Runden drehen und habt Know-How im Tuning? Dann könnt ihr euch in den Bike-Einstellungen so richtig austoben. Egal ob Federung, Lenkung, Achsenantriebsübersetzung, ECU oder Bremssystem, fast alles, was man bei einem Motorrad einstellen kann, kann auch in MotoGP 18 angepasst werden. Als Bonus könnt ihr hier auch noch die Ergebnisse des Wochenendes ansehen.

Zudem könnt ihr eine Sitzung neu starten, abbrechen oder zu einer Sitzung in der Zukunft springen. Leider gibt es keine Möglichkeit die Zeit in der Box vorzudrehen, sodass man das Training oder die Qualifikation gleich ganz beenden muss, wenn man mit seinem Ergebnis zufrieden ist und kann daher auch nicht mehr auf seine Konkurrenz reagieren, sollte sie schneller fahren. Natürlich könnt ihr auch einfach das Ende der Sitzung abwarten, allerdings dauert die Qualifikation satte 40 Minuten.

Grand Prix
Unter "Grand Prix" fahrt ihr einen klassischen Grand Prix mit eurem Lieblingsfahrer auf einer der 19 Strecken. Im Rookie-Modus sind es immerhin noch 7. Wahlweise könnt ihr hier nur das Rennen, Qualifikation und Rennen oder gleich das komplette Wochenende fahren.

Karriere
Im Karriere-Modus wählt ihr einen vorgefertigten Fahrer und gebt ihm Namen, Kürzel, Alter und Spitznamen. Zudem könnt ihr eine Startnummer auswählen. Im Karrierebildschirm könnt ihr ferner in der Fahreranpassung Handschuhe, Helm, Stiefel und Fahrstil auswählen, also etwa, wie weit sich euer Fahrer in Kurven aus seinem Motorrad lehnen soll. Mögt ihr es lieber ausbalanciert? Lieber klassisch ohne großen Schrägwinkel? Oder doch einen der anderen insgesamt fünf Fahrstile?

Ihr startet im RedBull Rookies Cup und müsst euch durch gute Leistung einen Namen bei den Teams der MotoGP machen. Mit jedem Sieg und jeder Podiumsplatzierung steigt euer Ansehen, ebenso wie eure Gaskontrolle, das Bremsenmanagment, der Neigungswinkel und die Fahrerposition. All diese Faktoren spielen eine wichtige Rolle dabei, ob ihr in der Welt von MotoGP 18 aufsteigt. Übrigens: Ein Quereinstieg direkt in die MotoGP ist nicht möglich, der Weg beginnt immer im RedBull Rookies Cup. Und hier habt ihr sieben Rennen Zeit, euch den Gesamtsieg zu sichern und die Scouts von euch zu überzeugen.

Auch könnt ihr euch unter "Websites" über die wichtigsten Ereignisse in der Welt von MotoGP 18 auf dem Laufenden halten und erhaltet auch ein paar Tipps. Der Kalender verrät, welche Grand Prix' noch anstehen, aber auch, welche Rennen schon hinter euch liegen. Hierbei werden euch die Top 3 des jeweiligen Rennens angezeigt, nebst eurer Start- und Endplatzierung.

Stilstand ist Murks, dies gilt auch in MotoGP 18, allerdings steht euch diese Funktion erst ab der MotoGP3 zur Verfügung. Für gute Leistungen gibt es Entwicklungspunkte, die für Bike-Upgrade eingesetzt werden können, wie etwa ein neuer Motor oder bessere Traktion. Das richtige Händchen ist hier gefragt, um euer Bike optimal weiterzuentwickeln.

Geht ihr zum nächsten Wochenende, wird die Region, in der das Rennen stattfindet, in einem kurzen Filmchen vorgestellt. Dazu noch ein Optionsscreen, in dem ihr die Rennoptionen, wie Rennlänge (15, 25, 35, 50 oder 100% der Renndistanz), Fahrhilfen, Wetter und Schwierigkeitsgrad (0-120) auswählen könnt. PS: Leider gibt es keine dynamischen Wetterwechsel, sondern nur Einheitswetter, das konnte schon F1 2002 auf dem Gamecube besser.

Ab der MotoGP3 bekommt ihr von eurem Team Ziele vorgegeben, die es zu erfüllen gilt. Solltet ihr regelmäßig an diesen Zielen scheitern, droht euch die Kündigung. Überzeugt ihr dagegen euer Team, könnt ihr zum ersten Fahrer aufsteigen. Wie euch das Team jeweils einschätzt und wie weit es noch bis zu einer Veränderung im Team ist, wird euch in einem Fortschrittsbalken angezeigt.

Meisterschaft
Hier könnt ihr nicht nur in den 19 Rennen der MotoGP 1-3 und den sieben Rennen des RedBull Rookies Cup mit eurem Lieblingsfahrer messen, sondern ihr könnt euch eure ganz eigene Meisterschaft zusammenstellen. Beispielsweise könnt ihr eine Europarundreise machen oder nur eure Lieblingsstrecken besuchen. Allerdings kann jede Strecke nur je einmal ausgewählt werden.

Zeitrennen
Hier könnt ihr eure eigene Bestzeit jagen - Konkurrenz gibt es hier nicht. Allerdings zählt eine Runde nur, wenn ihr diese sauber abschließt, also kein einziges Mal von der Strecke abkommt.

Mehrspieler
MotoGP 18 bietet einen lokalen Mehrspielermodus. Allerdings braucht ihr für jeden Mitspieler eine eigene Switch mit eigenem Spiel, da der Mehrspielermodus ausschließlich über die Drahtlosedatenübertragung funktioniert. Ein Onlinemodus wird leider nicht unterstützt.

Technik
Wüsste ich nicht, dass am Streckenrand Leitplanken und Reifenstapel stehen sollten, würde ich diese inmitten des Pixelhaufens im Handheldmodus nicht erkennen. Zudem wirkt alles sehr matt und latent farblos. So, als wurde die Auflösung von MotoGP 18 einfach so lange runtergeschraubt, bis MotoGP 18 auf der Switch läuft. Man hat sich in keinster Weise die Mühe gemacht, MotoGP 18 ordentlich an die Switch anzupassen. Immerhin im TV-Modus wirk MotoGP 18 nicht verpixelt, lässt grafisch aber dennoch zu wünschen übrig, da man das Gefühl hat, einen GameCube-Titel zu spielen.

Im Handheldmodus reagiert zudem die Rückblende nicht immer, wenn man R betätigt, was zu so manchen Ärgernissen führt. Immerhin reagiert das Game jederzeit präzise auf Beschleunigen, Bremsen, Lenken und Schalten.

Im Menü sind die für dieses Genre üblichen Racerbeats zu hören, nichts besonderes, aber es gehört schon irgendwie dazu. Leider gibt es keinen Boxenfunk, doch immerhin ihr vor und nach einem Rennevent eine deutschsprachige Stimme. Der Sound der Motorräder ist mäßig. Es klingt eher nach aufgemotztem Rassenmäher, als nach Rennmaschine.

Allerdings hat mir gefallen, dass in der HUD, neben den üblichen Dingen, wie Platzierung, Runde und Geschwindigkeit, auch die Positionswechsel im Feld, sowie Kurvennamen und -nummern zu sehen sind. Trotzdem: Die Geschwindigkeitsanzeige ist mir deutlich zu kein, dagegen wird der Gang fast schon zu groß angezeigt.

Beim Start des Games fällt einem noch eine andere Unsauberkeit auf: Das Spiel weist darauf hin, dass "Monster Energy Supercross - The official Videogame" automatisch speichert - da hat jemand nicht mitbekommen, dass er jetzt an einem anderen Game arbeitet!

Fazit
MotoGP 18 ist ein weiteres Spiel der Reihe "Liebloser Switch-Port". Das Gameplay ist zufriedenstellend, keine Frage, aber die Grafik ist im Handheldmodus derart pixelig, dass einem irgendwann die Augen weh tun, und im TV-Modus erreicht es im besten Fall GameCube-Niveau. Auch insgesamt ist die Simulation der Action nicht gerade state-of-the-art, und bietet nicht so viele Möglichkeiten, wie so mancher Konkurrenzracer.

Link500 *, 9.206 Zeichen, veröffentlicht am 02.07.2018 •
Singleplayer: 57%
Multiplayer: 40%

Für die Bereitstellung des Testmusters bedanke ich mich bei Bandai Namco
Der Text und dessen beinhaltende Bewertung für dieses Produkt sind nicht stellvertretend repräsentativ für die Redaktion von "Eyes on Nintendo", sondern einzig repräsentativ für die Meinung des/der Verfassers/Verfasserin!

Die "Spielspaß in Prozent"-Wertung resultiert nicht aus einer mathematischen Gleichung heraus, sondern sie steht einzig für den subjektiv empfundenen "Spaß beim Spielen" des/der Verfassers/Verfasserin (sofern nicht anders im Reviewtext erwähnt) und ist darüber hinaus auch als eine ungefähre Vergleichsmöglichkeit zu anderen Spielen zu verstehen.
Du musst eingeloggt sein, um dieses Spiel bewerten zu können!

Switch Joy-Con Grip Switch Pro Controller Switch Tablet Mode Switch Tabletop Mode Switch Television Mode Kann außerdem auch über den Nintendo eShop heruntergeladen werden Freigegeben ohne Altersbeschränkung gemäß § 14 JuSchG
Releasedate: 28.06.2018, Preis: 59,99€, 1-8 Spieler/innen

Bilder

MotoGP 18, Screenshot #1MotoGP 18, Screenshot #2MotoGP 18, Screenshot #3MotoGP 18, Screenshot #4MotoGP 18, Screenshot #5MotoGP 18, Screenshot #6MotoGP 18, Screenshot #7MotoGP 18, Screenshot #8MotoGP 18, Screenshot #9MotoGP 18, Screenshot #10MotoGP 18, Screenshot #11

Kommentare

[Es wurde noch kein Kommentar verfasst]
Du musst eingeloggt sein, um kommentieren zu können!
Eyes on Nintendo auf YouTube Eyes on Nintendo auf Twitter Eyes on Nintendos Discord Server Eyes on Nintendo auf Vimeo Eyes on Nintendo auf iTunes Eyes on Nintendo auf Spotify Eyes on Nintendo auf blubrry Eyes on Nintendo auf TuneIn Eyes on Nintendo auf podcast.de
RSS-XML-Feed: News RSS-XML-Feed: Podcasts RSS-XML-Feed: Reviews
Diese Webseite kann Cookies verwenden. Weitere Informationen dazu findest Du hier.