Diese Webseite kann Cookies verwenden, weitere Informationen findest Du hier.

Rock 'n Racing Off Road DX

Nintendo Switch

Rock 'n Racing Off Road DX, Covermotiv/Artwork
Freigegeben ohne Altersbeschränkung gemäß § 14 JuSchG Switch Joy-Con Switch Joy-Con Grip Switch Pro Controller Switch Tablet Mode Switch Tabletop Mode Switch Television Mode Nintendo Network Kann über den Nintendo eShop heruntergeladen werden
Releasedate: 09.11.2017, Preis: 7,99€, 1-4 Spieler/innen
Rock 'n Racing Off Road DX ist eine erweiterte Neufassung von Rock 'n Racing Off Road, das im Januar 2015 für die Wii U erschien. Aus ehemals 12 Strecken sind nun 24 geworden, zu den vier spielbaren Fahrzeugen ist ein fünftes hinzugekommen, und ab sofort sind nicht mehr fünf, sondern acht Fahrzeuge auf den Rennstrecken vertreten. Alles andere ist unverändert geblieben.
Screenshot
Ich wähle direkt mal den Championship-Modus aus, der mir erstmal nur den allerersten Cup zu spielen gestattet und die übrigen vier noch vorenthält, aber immerhin ausgegraut in Aussicht stellt. Auch bei der Fahrzeugwahl kann ich im Moment nur den Walker nehmen, während Highlander, Buggy, Monster und Speedy durch Leistung erspielt werden wollen. Dier erste der vier North-America-Cup-Strecken befindet sich in Kanada. 4... 3... 2... 1... und los geht's. Die ersten zwei Runden ist alles in Ordnung, doch dann rammt mich einer der CPU-Gegner und das Unglück nimmt seinen Lauf. Denn für mich war das Rennen hier erledigt. Denn während alle CPUs munter fehlerfrei weiterfahren, habe ich keine Chance, aufzuholen. Naja, Pech gehabt, weiter geht es in Grönland - aber es ist dasselbe in Grün. Irgendwann werde ich erwischt und lande auf dem achten Platz, weil ich einfach nicht mehr aufholen kann.
Screenshot
Das Problem liegt darin begründet, dass man zuerst für ein paar Sekunden irgendwo eingekeilt, ist oder zwischen Hindernisreifen und Fahrbahnbegrenzung festsitzt, jetzt rückwärts fahren und bei der Ausscherbewegung knallt man woanders gegen, weil der Wendekreis so groß ist. Klar, man kann mit gleichzeitig gedrücktem B-Button die Bremse mitnutzen und so etwas enger fahren, aber das hilft auch nicht viel mehr. Bei der Hin- und Herrangiererei, um wieder dem regulären Streckenverlauf folgen zu können, geht zu viel Zeit verloren. Die CPU ist einfach zu weit vorn. Nur einmal gelang es mir noch, wenigstens noch auf den fünften Platz zu gelangen, aber das ändert am Ergebnis rein gar nichts. Denn am Ende des Cups zählt nur, dass man insgesamt am meisten Punkte hat, sonst gilt er als verloren und es heißt "You lose! Better luck next time!".
Screenshot
Somit ist und bleibt es ein wenig ein Glücksspiel, ob man einen Cup meistert, denn früher oder später kommt, was kommen muss: Ein Crash - und der ist jetzt noch wahrscheinlicher, als damals auf der Wii U. Denn es sind jetzt nun acht statt fünf Fahrzeuge unterwegs. Von den 7 CPUs bleiben aber immer auch mal 2-4 ohne ersichtlichen Grund einfach so stehen - mitten auf der Fahrbahn. Als sei ihnen das Benzin ausgegangen. Gern fahren sie auch gegen Leitplanken, setzen zurück, fahren wieder gegen dieselbe Leitplankenstelle, fahren zurück und fahren wieder gegen dieselbe Leitplankenstelle... Wieder und wieder... Was da los ist - keine Ahnung!
Screenshot
Nun, irgendwann habe ich es jedenfalls tatsächlich geschafft und den Europe Cup freigeschaltet. Hier war es genauso: 1-2 Crashes ruinieren den gesamten Cup-Erfolg und diverse CPUs scheinen vergessen zu haben, wie man Auto fährt... Jedenfalls, erst nach vielen Versuchen und noch mehr Frust war der Cup geschafft. Jetzt kam der Asia Cup - dasselbe Lied. Beim Africa Cup ebenfalls.
Screenshot
Außerdem fiel mir auf, dass auch in der DX-Version von Rock 'n Racing Off Road gar nicht wirklich so viele Strecken enthalten sind, wie vom Spiel behauptet. Denn es sind eigentlich nur 8, die sich wiederholen, dabei aber manchmal um 90 oder 180° gedreht und mit ein paar mehr Hubbeln im Boden versehen worden sind. Und da langte es mir. Ich war stinksauer und meine Motivation nicht nur im Keller, sondern tief Erdinneren angelangt.
Screenshot
Darum schaute ich mal den Time-Trial-Modus an. Hier fährt man ganz allein auf der Strecke, muss aber immer einen ganzen Cup abfahren. Das bedeutet, die gefahrenen Zeiten aller Cup-Strecken werden aufaddiert und dann gewertet, die einzelne Leistung auf einer bestimmten Strecke ist irrelevant. Wer also etwa die vierte Strecke aus dem Europe Cup fahren will, muss immer erst die drei davor absolviert haben. Ist man übrigens etwa auf Strecke drei, macht einen Fehler und wählt im Pause-Menü "Restart" aus, startet nicht die aktuelle Strecke neu, sondern der gesamte Cup. Phantastisch! Immerhin aber gibt es Online-Ranglisten, die es ermöglichen die besten Zeiten weltweit oder unter Freunden (aus der Switch-Freundesliste, versteht sich) zu vergleichen.
Screenshot
Einen reinrassigen Online-Modus gibt es indes nicht. Multiplayer ist deshalb nur lokal möglich - für bis zu vier Personen, und wahlweise mit weiteren CPUs. Sodass dann entweder soviele Fahrzeuge wie Personen spielen, oder durch die CPUs auf acht Fahrzeuge aufgestockt wird. Dennoch müssen im Einzelspieler erst alle Strecken und Fahrzeuge freigespielt werden, wenn man in geselliger Runde aus allen Inhalten wählen können will. Doch immerhin merkt sich das Spiel nun die Punkte nach einem Rennen und addiert nach jedem weiteren entsprechend Punkte dazu, sodass stets ersichtlich ist, wer gerade auf welchem Platz ist. Das war ja auf der Wii U leider noch anders.
Screenshot
FAZIT
Nach einer DX-Multiplayerssion sagte jemand zu mir: "Ich sehe Potential..." - und genau das ist es. Es ist soviel Potential da, aber auch mit der DX-Variante wurde nicht an den richtigen Stellschrauben gedreht. Mehr Strecken und ein neues Fahrzeug sind durchaus nett, aber was nützt das, wenn die CPU permanent Aussetzer hat - die sie noch dazu vorher nicht hatte! - und die Steuerung immer noch solche Probleme bereitet? Und Power-ups, warum gibt es die immer noch nicht?

TheUnknown *, 5.482 Zeichen, veröffentlicht am 16.11.2017 •
Singleplayer: 39%
Multiplayer: 42%

Für die Bereitstellung des Testmusters bedanke ich mich bei EnjoyUp Games
Der Text und dessen beinhaltende Bewertung für dieses Produkt sind nicht stellvertretend repräsentativ für die Redaktion von "Eyes on Nintendo", sondern einzig repräsentativ für die Meinung des/der Verfassers/Verfasserin!

Die "Spielspaß in Prozent"-Wertung resultiert nicht aus einer mathematischen Gleichung heraus, sondern sie steht einzig für den subjektiv empfundenen "Spaß beim Spielen" des/der Verfassers/Verfasserin (sofern nicht anders im Reviewtext erwähnt) und ist darüber hinaus auch als eine ungefähre Vergleichsmöglichkeit zu anderen Spielen zu verstehen.
Du musst eingeloggt sein, um dieses Spiel bewerten zu können!

Freigegeben ohne Altersbeschränkung gemäß § 14 JuSchG Switch Joy-Con Switch Joy-Con Grip Switch Pro Controller Switch Tablet Mode Switch Tabletop Mode Switch Television Mode Nintendo Network Kann über den Nintendo eShop heruntergeladen werden
Releasedate: 09.11.2017, Preis: 7,99€, 1-4 Spieler/innen

Bilder

Rock 'n Racing Off Road DX, Screenshot #1 Rock 'n Racing Off Road DX, Screenshot #2 Rock 'n Racing Off Road DX, Screenshot #3 Rock 'n Racing Off Road DX, Screenshot #4 Rock 'n Racing Off Road DX, Screenshot #5 Rock 'n Racing Off Road DX, Screenshot #6 Rock 'n Racing Off Road DX, Screenshot #7 Rock 'n Racing Off Road DX, Screenshot #8

Kommentare

[Es wurde noch kein Kommentar verfasst]
Du musst eingeloggt sein, um kommentieren zu können!